Lkw und Aufbauten

Putzmeister: Autobetonpumpe „BSF 47-5“
Die auf einem Vierachs-Chassis montierte Autobetonpumpe "BSF 47-5" von Putzmeister verfügt über einen fünfarmigen Verteilermast.
Betonpumpen leicht gemacht

Mit der „BSF 47-5“ hat Putzmeister eine sehr leichte Autobetonpumpe im Angebot. Die Maschine, die einen fünfarmigen Verteilermast auf einem Vierachs-Chassis trägt, wiegt inklusive ausreichender Reserven für Zuladung, Wasser, Kraftstoff und weiterer Betriebsstoffe weniger als 32 t. Die Bauweise der „47-5“ ist laut Putzmeister servicefreundlich und bietet einen guten Zugang von allen Seiten. Der Bediener wird bei seiner Arbeit durch mehrere elektronische Steuerungen unterstützt.

Schmitz Cargobull: Kippaufbau M.KI
Der Kippaufbau M.KI von Schmitz Cargobull wird als Rund- oder Kastenmulde aus hochverschleiß- und beulfestem Stahl angeboten
Mulde für Motorwagen aus dem Baukasten

Schmitz Cargobull bietet mit dem „M.KI“ einen passgenauen Kippaufbau für jeden gängigen Motorwagentyp. Basis des Aufbaus mit einem Volumen von 13 bis 20 m³ ist eine Rund- oder Kastenmulde aus hochverschleiß- und beulfestem Stahl. Durch ein flexibles Baukastensystem lässt sich diese in unterschiedlichen Längen, Bodenstärken, Seitenwänden und mit unterschiedlichen Rückwandvarianten für fast jede Transportaufgabe ausstatten. Die Stahlmulden werden in den Längen 4.500 mm, 5.000 mm, 5.300 mm, 5.500 mm oder 5.800 mm angeboten werden. Dabei stehen Seitenwandstärken von 4 bis 6 mm und Bodenstärken von 5 bis 8 mm zur Auswahl.

Fliegl: ASW Stone
Offroad Wienerberger.jpg
Abschieben statt Kippen

Im Tiefbau, Bergbau und Untertage sind Baumaßnahmen mit regulären Kippern wegen zu niedrigen Hallen, Brücken oder Tunneln oft nicht durchzuführen. Und auch in der Abbruch-, Erdbewegungs- und Bodenstabilisierungsbranche muss häufig zu besonderen Maßnahmen gegriffen werden. Eine Lösung bietet der Fliegl Abschiebewagen mit seiner Kippsicherheit. Möglich macht das der niedrige Schwerpunkt. Wo Kipper beim Entladen aus dem Gleichgewicht geraten, steht der Abschiebewagen immer noch sicher auf den Reifen.

Dautel: Dreiseitenkipper DK 3/DK 4
Dautel.jpg
Mehr Nutzlast, mehr Sicherheit, leichtere Bedienung

Der Dreiseitenkipper von Dautel für Drei- und Vierachsfahrgestelle der Baureihe DK 3/ DK 4 verfügt über bis zu 500 kg mehr Nutzlast als vergleichbare Kipper. Darüber hinaus zeichnen den DK 3/ DK 4 seine besonders robuste Bauweise, seine sehr einfache und zudem sicherere Bedienung sowie die serienmäßige Palettenbreite der Kippbrücke aus, die eine größere Flexibilität im Einsatz gewährleistet. Das Kipperprogramm des Unternehmens umfasst eine Vielzahl von Aufbaulängen und -varianten für Drei- und Vierachser: mit Stahl- oder Alubordwänden, mit oder ohne Verdecksystem, mit Bordwandentlastung oder Bordmatik.

Volvo Trucks
1_Volvo_I Shift.jpg
Kriechgänge für extreme Lasten

Das I-Shift System für in Serie hergestellte schwere Lkw sorgt für ein gutes Startvermögen beim Anfahren mit schweren Lasten unter anspruchsvollen Bedingungen. Die I-Shift-Version von Volvo Trucks macht es möglich, zwei neue Kriechgänge hinzuzufügen. Das bedeutet, dass der Lkw mit einem Gesamtzuggewicht von bis zu 325 t aus dem Stand anfahren kann. I-Shift mit Kriechgängen eröffnet schweren Lkw mit automatisiertem Getriebe neue Möglichkeiten, die Geschwindigkeit beim Langsam- und Rückwärtsfahren zu regulieren. Der Fahrer kann schwere Lasten transportieren, ohne befürchten zu müssen, in Situationen zu geraten, die zu kostspieligen Stillständen führen könnten.

Velsycon Siloaufsteller und Kipper
Velsycon_ZTA.jpg
Transport von Wechselsilos

Der ZTA von Velsycon ist ein Aufsteller für Silos von 12 m³ bis 22 m³ Ladevolumen für das verbreitete 2-Taschen Aufnahmesystem. Optional kann der Siloaufsteller um die Aufnahmemöglichkeit für Silos nach DIN 30734 ergänzt werden. Das macht ihn zu einem universellen Transportfahrzeug und hilft die Auslastung zu verbessern. Seine einfache und robuste Bauweise sorgt für Langlebigkeit, das geringere Eigengewicht für hohe Nutzlasten. Entwickelt nach dem Baukastenprinzip mit Komponenten des Combilift-Hakenwechselgerätes, insbesondere im Bereich der Bodenabstützung und der Hydraulikbauteile, ist im Servicefall eine einfache und schnelle Ersatzteilversorgung sichergestellt.

Klein Betonpumpen
Bild1: KLEIN KBZ 37-4
Unkonventionelle Pumpenlösungen

Schwerpunkt der Produktion der Klein GmbH sind Anhänger- und Autobetonpumpen mit Mastreichhöhen bis 58 m und Fördermengen bis 170 m³/h. Bei den einzelnen Bauteilen wird Wert auf hochwertige Komponenten gelegt, die im Hinblick auf Belastung und Verschleißfestigkeit eher überdimensioniert sind. Hohe Qualitätsansprüche stellt das Unternehmen auch an seine Mast und Unterbau tragenden Konstruktionen. Hier sind leichte, jedoch hochfeste Hardox- und Weldox- Feinkornstähle erste Wahl. Mit einer unkonventionellen Neukonstruktion der Mastabstützung ist eine Gewichtsreduzierung bei Autobetonpumpen gelungen. Das Ergebnis ist ein Gesamtgewicht von unter 25 t in der 37-Meter-Klasse.

MAN Trucks
MAN TGS 18480.jpg
Ganzheitliche Lösungen

Eine Wahlmöglichkeit zwischen drei Auslegungen der Allradtechnik bieten die Zugmaschinen von MAN. Der HydroDrive, ein zuschaltbarer hydrostatischer Antrieb in der Vorderachse, ist die passende Ausstattung, wenn das Fahrzeug überwiegend auf befestigter Straße bewegt wird und zusätzliche Traktion nur gelegentlich benötigt wird. Der zuschaltbare Allradantrieb stellt die erste Wahl bei gelegentlichem Befahren schwieriger Geländestrecken dar. Der permanente Allradantrieb eignet sich für Anwendungen mit häufigem und hohem Traktionsbedarf sowie bei stark wechselnden Bodenhaftungsverhältnissen.

Iveco Baustellenfahrzeuge
Eurocargo 4x4.jpg
Fahrzeuge für den Offroad-Einsatz

Der 15-Tonner Eurocargo 4x4 von Iveco wurde für anspruchsvolle Offroad-Arbeiten entwickelt und ist besonders für Baustellen in der Stadt geeignet. Das Baufahrzeug ist mit Normalfahrerhaus oder Fernfahrerhaus verfügbar. Es hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 11,5 oder 15 t und bietet eine Reihe von Radständen von 3.240 bis 4.150 mm an. Sein Tector 7 Motor ist in 220 und 250 PS Varianten bei der 11,5 Tonner-Version und 250 und 280 PS-Varianten bei der 15 Tonner-Version verfügbar. Er ist das einzige Fahrzeug der mittleren Baureihe, das die Euro-VI-Abgasnormen mit einem einzigen Abgasnachbehandlungssystem, dem Hi-SCR-System mit passiv reinigendem Dieselpartikelfilter, erfüllt.

Meiller-Hinterkipper
Meiller_Hinterkipper.jpg
Nutzlastoptimiert, universell oder extrem robust

Mit der aktuellen Hinterkipper-Generation erweitert Meiller sein Angebot. Die Light-, Medium- und Heavy-Varianten bieten eine größere Vielfalt und kommen den individuellen Anforderungen entgegen, ergänzt durch Basic-Modelle für preissensible Märkte. Die neue Rundmulden -Generation trägt die Typbezeichnung PXXX wobei die erste Ziffer für die Achs-Anzahl, die Ziffern dahinter für ihr Nennlast-Potenzial stehen. Die Light-Variante bis zu 30 t heißt P430, der universelle Hinterkipper für 36 t heißt P436. Hohe Reserven bieten die Heavy-Modelle: Der P450 darf jenseits öffentlicher Straßen bis zu 50 t transportieren und wird auch für 5-Achsfahrgestelle angeboten.

Mercedes-Benz-Zusatzantrieb Hydraulic Auxiliary Drive (HAD)
Daimler HUD 1
Zwischen Onroad und Offroad

Einige benötigen ihn immer, andere nie und viele ab und zu. Die Rede ist vom Allradantrieb für Baufahrzeuge. Je nach Anwendung liefert Mercedes-Benz seine Lkw für überwiegenden Einsatz auf Straßen ohne Allrad, mit zuschaltbarem Allradantrieb für mittelschweres Terrain sowie mit permanentem Allradantrieb für schwere Offroad-Einsätze. Als weitere Variante komplettiert nun der Arocs mit Hydraulic Auxiliary Drive (HAD) das Angebot. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein hydraulischer Zusatzantrieb der Vorderräder für gelegentlichen Einsatz im Gelände. Mit einem leichten, leistungsstarken und wartungsfreien System schließt der schwäbische Nutzfahrzeughersteller die Lücke zwischen Onroad und Offroad.

Volvo Trucks
Volvo Trucks Bild 1.jpg
Höhere Flexibilität mit schweren Lasten

Die Arbeit unter schwierigen Bedingungen wird mit den technischen Innovationen an den Baufahrzeugen von Volvo Trucks smarter und effizienter. Volvo Dynamic Steering ist jetzt auch für Fahrzeuge mit Doppel-Vorderachse erhältlich, eine gängige Konfiguration im Baufahrzeugsektor. Da diese Fahrzeuge häufig besonders schwere Lasten transportieren oder besonders schwere Aufbauten haben, sind die Vorteile für den Fahrer deutlich spürbar. Zusätzlich zu dem viel geringeren Lenkwiderstand bei niedrigen Geschwindigkeiten kehrt das Lenkrad nach vollständigen Einschlagen automatisch in die Geradeausposition zurück. Dies erleichtert das Rangieren, was einen Gewinn an Zeit und Krafteinsatz bedeutet. Das System besteht aus einem Elektromotor, der Vibrationen und negative Fahrbahneinflüsse kompensiert und gleichzeitig den zum Lenken des Fahrzeugs erforderlichen Kraftaufwand minimiert.

Renault Optidriver Xtrem Getriebe
Renault Optidriver
Für hohe Transportlasten

Die Fahrzeuge der Baureihe K von Renault Trucks können jetzt mit dem automatisierten Getriebe Optidriver Xtrem ausgestattet werden. Mit einer an harte Einsatzbedingungen angepassten Schaltung und einer hohen Zugkraft eignet sich dieses Getriebe besonders für den Einsatz in Bergwerken und im Tagebau, für schwere Transporte sowie schwierige Erdarbeiten.

Neue Renault Baureien C und K
Renault neue Baureihen 1
Für die Baustelle und schwere Anwendungen

Für die Baubranche hat Renault Trucks zwei verschiedene Baureihen im Programm, um die Anforderungen der Kunden möglichst effizient zu erfüllen: eine Baureihe für den allgemeinen Baustelleneinsatz (C) und die Baureihe für schwere Baustellenanwendungen (K). Der Hersteller hat dabei alles daran gesetzt, dass die neuen Fahrzeugen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit bieten.

Chassismodifikationenfür schwere Lkw
Paul Chassis
Maßgeschneiderte Umbaulösungen

Auf der IAA in Hannover präsentierte der Passauer Spezialist für Chassis-Umbauten erstmals modifizierte Beispiele aus dem Euro-6-Fahrgestellprogramm von Mercedes-Benz. Gezeigt wurden innovative Vor- und Nachlaufachsen, hydraulische Lenkanlagen und Hinterachs-Zusatzlenkungen.

Volvo FL mit Allradantrieb
Volvo FL mit Allradantrieb
Für Asphalt- und Schotterstraßen

Der Volvo FL ist jetzt mit Allradantrieb (4x4) erhältlich, mit dem er auch auf rutschigen, steilen und unebenen Straßen stets sicher ans Ziel kommt. Der Lkw ist als Sonderfahrzeug sowohl in städtischer Umgebung als auch unter anspruchsvolleren Bedingungen oder als Service-Lkw in Steinbrüchen und auf Baustellen ideal geeignet.

MAN TGS und TGX
MAN TGS
Kraftstoffreduzierende Technologien eingeführt

MAN wertet seine schwere Baureihe TGS und TGX mit einer Reihe von neuen, kraftstoffreduzierenden Technologien auf und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (TCO) und zur Senkung der CO2 -Emissionen von Nutzfahrzeugen.