Bauwerksabdichtung

Franken Maxit: Dichtschlämme maxit SDS 16
Radonsicher Bauen: Mit der Dichtschlämme maxit SDS 16 lassen sich Bauteilfugen oder Wanddurchführungen schnell und sicher gegen das radioaktive Edelgas Radon abdichten. (Bild: maxit)
Sichere und schnelle Bauabdichtung gegen Radon

Radon kommt als Edelgas im Erdboden vor. Sind die Referenzwerte zu hoch, empfiehlt sich aus Gesundheitsgründen eine sichere Gebäudeabdichtung. Um Wanddurchführungen und Bauteilfugen radondicht zu verschließen, hat Franken Maxit die flexible Dichtschlämme maxit SDS 16 ins Sortiment aufgenommen. Als Zweikomponenten-Produkt ist ihre Anwendung denkbar einfach: Nach Zusammenmischen beider Bestandteile entsteht eine leicht zu verarbeitende Masse mit kontrolliertem Abbindeverhalten. Das Radonrisiko sinkt, je besser die Gebäudehülle gegen das Erdreich abgedichtet ist. Maxit SDS 16 ist geprüft radondicht und schützt auch unterkellerte Gebäude vor der geruchlosen Gefahr aus dem Erdreich.

Ursa: SECO Dichtklebstoff DKS
Der Dichtklebstoff Ursa SECO DKS überzeugt mit einer starken Klebkraft von Anfang an. Das ergibt nicht nur ein verlässliches Arbeitsergebnis, sondern spart auch Zeit. (Bild: Ursa)
Dampfbremsen im Steildach noch fester verkleben

Um bei der Dämmung von Steildächern die Wärmeschutzfunktion zu optimieren, bietet Ursa als Ergänzung zu den Dämmstoffen aus Mineralwolle auch die darauf abgestimmten Systemkomponenten wie Dampfbremsen und Konvektionssperren, Unterdeck- und Schalungsbahnen, Klebebänder und Dichtklebstoff an. Sie kommen in vielen Ausführungsvarianten moderner Steildächer zum Einsatz und helfen, alle Anforderungen an den klimabedingten Feuchteschutz und die Luftdichtheit gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV), DIN 4108-7 und Dachdeckerrichtlinie zu erfüllen. Ursa Steildachsysteme sorgen so für Wärmeschutz und ein angenehmes Klima zu jeder Jahreszeit. Für den luftdichten Anschluss von Dampfbremsen an angrenzende Bauteile und Durchdringungen steht nun ein Dichtklebstoff mit verbesserten Eigenschaften zur Verfügung.

Sto: Rissbandage StoPox EZ 535
Der Rissbandage StoPox EZ 535 wurde die höchste Rissüberbrückungsklasse sowie eine Dauerhaftigkeit der Klasse W3 bescheinigt.(Bild: StoCretec GmbH)
Risse in Parkdecks dauerhaft überbrücken

Mit dem System StoPox EZ 535 bietet StoCretec eine zuverlässige Lösung zur begleitenden Rissbehandlung von befahrbaren Oberflächenschutzsystemen. Speziell entwickelte Tests wiesen insbesondere die hohe mechanische Belastbarkeit und die Dauerhaftigkeit der Rissbandage nach – unter anderem mit der höchsten Rissüberbrückungsfähigkeit (Klasse B 4.2), Nutzungsklasse W3, Wasserdichtheit auch bei dynamischer Belastung und Schadenfreiheit nach Driving Abrasion Test.

Wacker Chemie: 2K-Baumaterialien Vinnapas 760 ED
Freibewitterungstest: Die neue Dispersion Vinnapas 760 ED eignet sich für flexible, zweikomponentige Dichtungsschlämme zur dauerhaften und nachhaltigen Abdichtung von Feuchträumen wie Küche oder Badezimmer sowie für Wasserleitungen und Kanäle.
Polymeres Bindemittel für den Einsatz in Abdichtungssystemen für Keller oder Bäder

Das polymere Bindemittel zur Formulierung wasserabweisender 2K-Baumaterialien Vinnapas 760 ED von Wacker sorgt in flexiblen Dichtungsschlämmen für hohe Haftzugfestigkeit nach dauerhafter Wasserbelastung und sehr gute Rissüberbrückung – selbst bei niedrigen Temperaturen, wie der Hersteller betont. Die hydrophob wirkende Dispersion zeige zudem gute Verarbeitungseigenschaften und biete damit beste Voraussetzungen für den Einsatz in Abdichtungssystemen für Innenschwimmbäder, Keller oder Bäder.

Redstone: Secco One
Die Spachtelmasse „Secco One“ von Redstone kann im Streich-, Spachtel- oder Spritzverfahren aufgetragen werden.
Streich- und Dichtspachtel für die schnelle Innen- und Außenabdichtung

Mit der neuen Generation seiner Streich- und Dichtspachtelmasse „Secco One“ bietet Redstone ein Abdichtungsprodukt, das sich sowohl bei Feuchteeinbruch durch Sickerwasser, Druckwasser oder zu viel Erdfeuchte einsetzen lässt. Secco One kann laut Hersteller sowohl im Innen- als auch im Außenraum für jeden Lastfall eingesetzt werden. Mit wenigen Arbeitsschritten gelinge damit eine sichere und schnelle Abdichtung bei jedem Wetter. Secco One ist nach zwei Stunden regen- und nach 16 Stunden druckfest.

PCI: Pecilastic U und Pecilastic E
PCI hat das Gewicht seiner Abdichtungs- und Entkopplungsbahnen der Pecilastic-U-Serie um 20 % reduziert und die Noppen parallel angeordnet. Das soll ein einfacheres und genaueres Zuschneiden der Bahnen ermöglichen.
Leichteres Arbeiten mit Abdichtungs- und Entkopplungsbahnen

PCI hat seine „Pecilastic U“ hinsichtlich eines besseren Verarbeitungskomforts überarbeitet: Das Tragen der Rollen, das Zuschneiden und das Auslegen sollen nun leichter vonstattengehen. Zudem wurde bei der Entkopplungsbahn „Pecilastic E“ die Farbe der Vlieskaschierung geändert: Ein grünes ersetzt das bisherige hellgraue Vlies.

Kemper System GmbH & Co. KG: Kempertec EP-Grundierungen
Kemper.jpg
Blau machen

Ist die Grundierung vollflächig aufgetragen oder gibt es Fehlstellen? Was bei transparenten Produkten für Verarbeiter nicht immer klar ersichtlich ist, ist bei den EP Grundierungen von Kemper System GmbH & Co. KG zweifelsfrei zu sehen, denn die beiden EP Grundierungen, Kempertec EP und Kempertec EP5, wurden modifiziert und blau eingefärbt.

Sika One Shot
Sika-01
Schnelles Beschichtungssystem

Bei der Sanierung und dem Neubau von Park- und Verkehrsflächen gibt es immer wieder zeitkritische Bereiche. Ein- und Ausfahrten, Verkehrswege aber auch dringend benötigter Parkraum zählen dazu. In der Folge bedeutet dies lange Sperrzeiten und somit hohe Ausfallkosten. Sika One Shot ermöglicht jetzt eine Kosten-Nutzen-optimierte Vorgehensweise. Mit der schnell zu applizierenden Parkhausbeschichtung kann eine Zeitersparnis von bis zu 75 % erreicht werden. Wo normalerweise für ein System mit vier Schichten auch vier Arbeitstage benötigt werden, ermöglicht Sika One Shot die Verarbeitung aller vier Arbeitsgänge an einem Tag. Dieser enorme Zeitvorteil minimiert so die Sperrzeit von Stellplätzen während einer Sanierung.

Illbruck Vorwandmontage-System
1_Illbruck VWS systemtyp.jpg
Sichere Montage von Fenstern in der Dämmebene

Je besser die Wärmedämmwerte der Wände und Fenster eines Gebäudes sind, umso problematischer ist der Anschluss zwischen beiden Bauteilen. Denn eine optimal wärmedämmende Wand besitzt konstruktionsbedingt eine geringe Festigkeit, ein optimal wärmedämmendes Fenster dagegen ein hohes Gewicht. Die energetische Notwendigkeit der Fenstermontage in der Dämmebene verschärft die Anforderungen an den Bauteilanschluss zusätzlich. Hier ist eine Lösung gefordert, die besonders in Bezug auf Statik, Abdichtung und Befestigung absolut zuverlässig und sicher funktioniert. Mit seinen kleberbasierten Vorwandmontage-Lösungen bietet tremco illbruck ein System an, das vom ift Rosenheim für diesen Einsatz so umfangreich geprüft ist.

Frischbetonverbundsystem SikaProof A
Sika Proof A
Dauerhafter Schutz vor Feuchtigkeit

Auf der BAU 2011 erstmalig vorgestellt und heute ein bewährtes Erfolgsprodukt im Portfolio der Sika Deutschland: das Frischbetonverbundsystem SikaProof A. Der Einsatz dieser modernen Technologie im Bereich der Bauwerksabdichtung kompensiert die Unzulänglichkeiten reiner Betonkonstruktionen in Sachen Dichtigkeit und sorgt zuverlässig für deren uneingeschränkte Abdichtung.

Siga Fentrim 2 und 20
Siga Fentrim 1
Im Holz-Massivbau einsetzbar

Der Schweizer Systemhersteller Siga hat seiner Klebebandpalette zwei Neuheiten hinzugefügt. Jetzt gibt es Fentrim 2 und 20 auch in der Abmessung 50/85 Millimeter für Anschlüsse im Holz-Massivbau.

weber.therm und weber.tec Superflex
SG Weber Sockel
Wärmedämmung trifft Bauwerksabdichtung

Gerade im Übergangsbereich zwischen Fassade und Bauwerksabdichtung kommt es immer wieder zu Problemen aufgrund von Feuchtigkeit. Saint-Gobain Weber entwickelt daher seine Produkte laufend weiter und bringt rechtzeitig zum Baubeginn gleich zwei Innovationen auf den Markt.

Multi-Baudicht 2K von Remmers
Remmers Multi-Baudicht 2
Vertikal und horizontal abdichten

Mit einer rundum verbesserten Rezeptur ist die „All-in-One“-Abdichtung Multi-Baudicht 2K von Remmers im April an den Start gegangen. Bei der Abdichtung und Sockelinstandsetzung von Gebäuden sorgt sie für deutlich verkürzte Verarbeitungszeiten. Das Hybrid-Bindemittelsystem trocknet und vernetzt witterungsunabhängig innerhalb von 18 Stunden und lässt sich sowohl innen als auch außen verarbeiten.

H-BAU Pentaflex KB Plus
Pentaflex KB Plus
Rundumschutz für den Rohbau

Mit Pentaflex KB Plus wurde 2013 zum ersten Mal eine Lösung am Markt präsentiert, die Fugen gegen drückendes Wasser schützt und zugleich als Potentialausgleichsleiter eingesetzt werden kann. „Inspiriert ist die Lösung von den Bedürfnissen unserer Kunden. Durch das Produkt spart der Bauunternehmer Zeit und Geld von der Planung über die Logistik bis hin zur Abnahme. Dem Rohbauer wird schlicht und ergreifend ein Arbeitsschritt abgenommen“, erklärt H-Bau Technik Firmengründer Dipl.-Ing. Gerhard Horstmann.

Kemperol AC Speed+ Abdichtung
Kemperol AC Speed
Schnell im Detail

Wenn es auf der Baustelle aufs Tempo ankommt, sind Abdichtungen auf Basis von Methylmethacrylatharz (MMA) die richtige Wahl. Diese Produkte härten sehr schnell aus und sorgen auch bei kritischen Witterungsverhältnissen für die schnelle Sicherheit. Mit Kemperol AC Speed und dem neuen Kemperol AC Speed+  hat Kemper System zwei besonders schnell aushärtende Abdichtungen im Programm, die einzeln verarbeitet oder miteinander kombiniert werden können.