Neue Renault Baureien C und K

Für die Baustelle und schwere Anwendungen

RENAULT TRUCKS SAS

Anschrift:
99, route de Lyon
69800 SAINT-PRIEST
Frankreich

Für die Baubranche hat Renault Trucks zwei verschiedene Baureihen im Programm, um die Anforderungen der Kunden möglichst effizient zu erfüllen: eine Baureihe für den allgemeinen Baustelleneinsatz (C) und die Baureihe für schwere Baustellenanwendungen (K). Der Hersteller hat dabei alles daran gesetzt, dass die neuen Fahrzeugen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit bieten.

Die Baureihe Renault Trucks C, die mit zwei verschiedenen Fahrerhausbreiten lieferbar ist, punktet in erster Linie mit hoher Nutzlast, niedrigem Verbrauch und einem Komfortniveau, das mit dem von Straßenfahrzeugen vergleichbar ist. Außerdem eignet sie sich dank ihrer hervorragenden Wendigkeit und Geländetauglichkeit speziell für Transportaufgaben im Umfeld von Erdarbeiten. Die Baureihe Renault Trucks K setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Robustheit und Geländetauglichkeit und bietet den besten Böschungswinkel des Marktes. Die neuen Fahrzeuge verfügen über einen verbesserten Antriebsstrang, sind mit den neuen Euro 6-Motoren ausgestattet und bieten ein vollständig neues Fahrerhausdesign.

Der Leistungsumfang der neuen Baureihen für den Baustellenverkehr umfasst im Vergleich zum Vorgängermodell ein geräumigeres, komfortableres und ergonomischeres Fahrerhaus, das unter anderem mit einem neuen Bedienkonzept für die Armaturen ausgestattet wurde. Eine zusätzliche Trittstufe integrierten die Entwickler seitlich am Fahrerhaus, damit der Fahrer die Ladung leichter überprüfen kann. Die Fahrzeuge sind zudem äußerst robust. Dafür sorgen die Verstärkung der Schutzvorrichtungen für besonders exponierte Teile sowie ein Ganzstahl-Bugspoiler, der sowohl für die Baureihe K als auch für die Baureihe C von Renault Trucks angeboten wird. Doch auch die technischen Leistungen sind außergewöhnlich: hervorragende Bodenfreiheit, 120 Tonnen zulässiges Gesamtzuggewicht (zGZG) und der marktbeste Böschungswinkel (32°) bei der Baureihe K.

OptiTrack, ein hydrostatisches Antriebssystem an der Vorderachse, stellt vorübergehend zusätzliche Traktionsfähigkeit bereit und ist für die Baureihe C verfügbar. Die Baureihe K hingegen bietet Versionen mit Allradantrieb. Die Fahrzeuge besitzen ein Abbiegelicht, das serienmäßige automatisierte Optidriver-Getriebe, eine elektrische Feststellbremse, die automatisch bei Abstellen des Motors aktiviert wird, sowie zahlreiche Aufbauvorrüstungen. Schon das Außenstyling lässt auf die Qualitäten der Fahrzeuge schließen; auf den ersten Blick entsteht der optische Eindruck eines zuverlässigen, effizienten und robusten Werkzeugs. Ein Werkzeug, das dafür konzipiert wurde, seine Aufgabe effizient zu bewältigen, Gewinne zu erwirtschaften, den Kunden nicht im Stich zu lassen und seinen Fahrer mit Stolz zu erfüllen.

Der Truck als Profitcenter

Schon von der Konzeption der neuen Fahrzeuge an hat Renault Trucks es sich zum zentralen Anliegen gemacht, den Kraftstoffverbrauch seiner neuen Fahrzeuge zu senken und damit die Betriebskosten für den Kunden zu reduzieren. Das Styling des Fahrerhauses und sämtliche Komponenten des Antriebsstrangs wurden speziell im Hinblick auf Kraftstoffersparnis ausgelegt. Das Fahrerhaus weist eine Windschutzscheibe mit einer Neigung von 12° auf und ist trapezförmig, verbreitert sich also von vorne nach hinten. Dies verbessert seinen Aerodynamikkoeffizienten (Cx) um bis zu 12 %.

Dank der technischen Vorzüge der neuen Renault Trucks-Baureihen für die Baubranche können Kunden darüber hinaus ihre Rentabilität steigern, denn die neuen Euro 6-Motoren bieten ein nie dagewesenes Leistungsniveau. Mit einem optimierten Leergewicht weist die Baureihe C eine außergewöhnliche Nutzlast auf, die bei einem 8x4-Fahrzeug bis zu 22,8 Tonnen betragen kann. Der K hat ein zGG (zulässiges Gesamtgewicht) von bis zu 50 Tonnen und ein zGZG (zulässiges Gesamtzuggewicht) von bis zu 120 Tonnen. Die Fahrzeuge wurden außerdem mit zahlreichen Vorrüstungen versehen, um Aufbauvorgänge zu vereinfachen und zu beschleunigen und dadurch die Aufbauzeit der Fahrzeuge um bis zu 20 % zu reduzieren.

Ein verlässlicher Partner

Die neuen Baustellenfahrzeuge von Renault Trucks sind zuverlässig, robust und stets in der Lage, ihre Aufgabe zu bewältigen, ganz gleich in welchem Gelände. Die Baureihe Renault Trucks C ist ausgesprochen wendig und deshalb besonders geländetauglich. Dazu tragen auch die hohe Bodenfreiheit, der serienmäßig beim automatisierten Getriebe vorgesehene Offroad-Modus sowie OptiTrack, ein hydrostatisches Antriebssystem an der Vorderachse, bei. Spezielle Offroad-Modelle sind verfügbar und bieten im Bedarfsfall noch mehr Mobilitätsreserven. Die Fahrzeuge der Baureihe Renault Trucks K bieten eine hohe Bodenfreiheit und einen hervorragenden Böschungswinkel und überwinden dadurch und mit ihrer außerordentlichen Antriebskraft im Gelände nahezu jedes Hindernis. Dank ihrer präzisen Lenkung und ihres kleinen Wendekreises sind sie ausgesprochen flexibel. Das Optidriver-Getriebe, das bei der Baureihe C serienmäßig angeboten wird, ist jetzt auch bei der Baureihe K für den schweren Einsatz und bei K-Modellen mit Allradantrieb lieferbar.

Die Baureihe K wurde serienmäßig mit einem dreiteiligen Ganzstahl-Bugspoiler ausgestattet, der an einem vorderen Querträger mit 25 t Zugfähigkeit befestigt ist. Schutzgitter für Scheinwerfergläser aus Polycarbonat sorgen für eine bessere Stoßfestigkeit, und sämtliche aufprallgefährdeten Teile besitzen Stahlverkleidungen. Die Fahrzeuge der Baureihe C haben Stahlkanten und Schutzgitter für Scheinwerfer. Um eine ausfallsichere Robustheit und einen größeren Böschungswinkel zu ermöglichen, können die Modelle C Offroad mit 2,5 m breiter Kabine auf Wunsch mit den Stahl-Stoßfängern der Baureihe K ausgerüstet werden. Außerdem hat Renault Trucks einen reaktiven, effizienten Kundendienst eingerichtet. Die Fahrzeuge der Baureihen C und K verfügen über eine 24/7-Pannendiensttaste auf dem Armaturenbrett. Damit kann der Fahrer mit dem Renault Trucks Pannendienst verbunden werden, der die technischen Daten des Fahrzeugs abrufen und über Geolokalisierung seinen Standort ermitteln kann.

Einsatzbereiche

Die Baureihen Renault Trucks C und K wurden entwickelt, um den Anforderungen der Kunden im Baustelleneinsatz oder bei der Baustellenbelieferung zu entsprechen. In den Sparten Erdarbeiten und Abriss, Transport und Anlieferung von Werkstoffen sowie Transport und Anlieferung von Fertigbeton bietet der Hersteller passende Fahrzeugvarianten an. Die Leistungen der Baureihe C hinsichtlich Nutzlast, Kraftstoffverbrauch, Fahrkomfort und Zuverlässigkeit entsprechen in jeder Hinsicht den Bedürfnissen der Branchenprofis bei der Anlieferung von Werkstoffen und dem Betontransport. Außerdem machen die hohe Leistung, Antriebskraft und Bodenfreiheit diese Fahrzeuge zu einem effizienten Werkzeug für anspruchsvolle Kunden im Bereich Erdarbeiten. Die Baureihe K hingegen eignet sich speziell für die Einsatzbereiche schwere Erdarbeiten, Abriss, Transport von Maschinen und Straßenbau, bei denen eine hohe Tragfähigkeit, Robustheit, Geländetauglichkeit und Leistung gefragt sind.

Antriebsstrang

Bei der Entwicklung seiner neuen Euro 6-Motoren DTI 11 und DTI 13 legte Renault Trucks seine Euro-5-Motorblöcke zu Grunde und entschied sich für eine Optimierung der SCR-Technologie. Die für ihre Effizienz und ihren niedrigen Verbrauch bekannten Motorblöcke wurden zu über 50 % überarbeitet. Zudem erfuhr das SCR-System eine grundlegende Optimierung. Durch den Einsatz neuer Werkstoffe bei der Herstellung wird die Leistung der katalytischen Reduktion verbessert, die NOx-Emissionen werden dadurch noch effizienter reduziert. Ergänzt wird das System außerdem durch einen Partikelfilter. Der Euro 6-Motor DTI 8 ist mit einem EGR-System ausgestattet. Dieses recycelt einen Teil der Auspuffgase bei der Verbrennung und reduziert das vom Motor erzeugte Stickoxid (NOx). Das verbleibende NOx wird durch Katalyse über das SCR-System eliminiert. Der Partikelfilter erfüllt die strengen Auflagen hinsichtlich der Partikelemissionen, die die neue Norm mit sich bringt.