Meiller-Hinterkipper

Nutzlastoptimiert, universell oder extrem robust

F. X. Meiller Fahrzeug- und Maschinenfabrik GmbH & Co KG

Anschrift:
Ambossstr. 4
80997 München

Mit der aktuellen Hinterkipper-Generation erweitert Meiller sein Angebot. Die Light-, Medium- und Heavy-Varianten bieten eine größere Vielfalt und kommen den individuellen Anforderungen entgegen, ergänzt durch Basic-Modelle für preissensible Märkte. Die neue Rundmulden -Generation trägt die Typbezeichnung PXXX wobei die erste Ziffer für die Achs-Anzahl, die Ziffern dahinter für ihr Nennlast-Potenzial stehen. Die Light-Variante bis zu 30 t heißt P430, der universelle Hinterkipper für 36 t heißt P436. Hohe Reserven bieten die Heavy-Modelle: Der P450 darf jenseits öffentlicher Straßen bis zu 50 t transportieren und wird auch für 5-Achsfahrgestelle angeboten.

Das Credo in der Transportwelt heißt Nutzlast, um Ressourcen und Energie zu sparen, das gilt heute auch für Kipperfahrzeuge. Da heißt es zuerst Gewicht sparen: Wer weniger Eigengewicht bewegt, spart Kraftstoff und darf auf der Straße mehr Schüttgut transportieren. Die nutzlastoptimierten Light-Varianten der neuen Hinterkipper-Generation bringen 300 kg weniger als ihre Vorgänger auf die Waage. Dadurch können die Kipper Fuhre für Fuhre mehr als 1,5 % mehr Nutzlast transportieren. Die universell einsetzbaren Kipper (P436) sparen gegenüber vergleichbaren Vorgängermodellen immerhin 150 kg. Das reduzierte Eigengewicht geht aber keinesfalls zulasten der Zuverlässigkeit und Verschleißfestigkeit der robusten Kipper.
 
Heavy-Duty-Kipper versus Dumper

Mit den neuen Hinterkipper-Aufbauten im Heavy-Duty-Segment werden die überschweren Kipper-Lkw noch leistungsfähiger. Der neue Hilfsrahmen und die bauchigere Muldenform senken den Fahrzeugschwerpunkt, gezielt wird die Stabilität erhöht. Mit echten 28 m3  haben die Kipper gleiche Umlaufkapazitäten wie Dumper-Konzepte, je nach Fahrstrecke ist die Umlaufgeschwindigkeit der LKW höher. Leer und teilbeladen dürfen sie auf der Straße fahren, eine Verlegung des Einsatzortes vollzieht sich ohne Schwer- oder Sondertransport.