Hako: Kommunaltechnik

Multifunktionalität in Sachen Cityreinigung und Anlagenpflege

Hako GmbH

Anschrift:
Hamburger Straße 209-239
23843 Bad Oldesloe
Deutschland

Unter dem Motto „Multifunktionalität ohne Kompromisse“ ist Hako im Juni auf der Fachmesse „demopark 2017“ in Eisenach als Full-Liner im Bereich Kommunaltechnik angetreten und hat dort eine Vielzahl an neuen Fahrzeugen sowie An- und Aufbaugeräten für den Garten- und Landschaftsbau vorgestellt. Darunter waren der „Citymaster 1250plus“, eine klassische 1-m³-Kehrmaschine mit ergänzter Ausstattung, die leistungsstarke Kehrmaschine „Citymaster 2200“ mit 2- oder 3-Besen-System, der multifunktionale Geräteträger und Transporter in der 3,5 t-Klasse „Multicar M27compact“, der schmale und wendige Geräteträger „Multicar M29“ sowie den Profi-Geräteträger „Multicar M31 Hydrostat Euro VI“.

Beim Citymaster 1250plus sorgen eine erweiterte Auswahl von Komfortsitzen mit in die Armlehne integrierter Bedienung, eine leisere Saugturbine im Behälter und weich abgestimmte Komfortreifen für mehr Fahrerkomfort und weniger Umweltbelastung. Zusätzlich sollen optionale Steuerfunktionen an der Kehreinheit ein Plus an Arbeitsleistung bringen.

Der Citymaster 2200 ist eine 3-in-1-Lösung für Kehren, Nassreinigung und Winterdienst. Die Kehrtechnik lässt sich über ein Schnellwechselsystem einfach demontieren und die Maschine steht dann für die Nassreinigung (Schwemmen, Schrubben) oder für den Winterdienst (Räumen, Streuen) bereit. Ein Behältervolumen von 2 m³ sorgt für einen ausdauernden Arbeitseinsatz. Mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 62 km/h kann der Citymaster 2200 auch Kraftfahrstraßen und Autobahnen nutzen. Damit verringern sich laut Hako Fahrzeiten von Einsatzort zu Einsatzort.

Der Multicar M27compact kann individuell für unterschiedlichste Aufgaben konfiguriert werden. Er ist ergonomisch, funktional und einfach zu bedienen. Die Basiskonfiguration bietet elektrische und mechanische Schnittstellen für verschiedene leichte Arbeitseinsätze neben der Transportfunktion. Mit der optionalen Arbeitshydraulik sind auch Geräteanwendungen mit größerem Leistungsbedarf realisierbar. Für Einsätze in unwegsamem Gelände oder auf winterlichen Straßen bietet der zuschaltbare Allradantrieb mit Kriechgang eine verbesserte Traktion. Mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht lässt sich das neue Einstiegsmodell Multicar M27compact mit der PKW-Fahrerlaubnis Klasse B fahren.

Den Multicar M29 bietet Hako als kompaktes Multitalent für unzählige Anwendungen in allen Jahreszeiten an. Mit unterschiedlichen Hydraulikanlagen kann das Grundfahrzeug mit einer Vielzahl von Anbaugeräten eingesetzt werden. Zusätzliche Optionen sollen das Fahren und Arbeiten angenehm, komfortabel und sicher gestalten. Serienmäßig an Bord: das Hydrostat-ABS, ein abgestimmtes Zusammenspiel von Komponenten des hydrostatischen Triebstrangs und der Bremsen. Es bietet ein Sicherheits-Plus, z.B. bei starkem Gefälle und hoher Nutzlast. Mit nur 1,32 m Breite, Allradantrieb und Vierrad-Lenkung kann das Fahrzeug auch auf engen Straßen oder Wirtschaftswegen eingesetzt werden und bewältigt dabei Nutzlasten bis 3,2 t. Wegezeiten verkürzen sich durch die Höchstgeschwindigkeit von 62 km/h.

Mit dem Multicar M31 Hydrostat Euro VI hat Hako seine M31-Baureihe komplettiert. Sein fein dosierbarer hydrostatischer Fahrantrieb ermöglicht ein sanftes und zügiges Anfahren. Durch seinen stufenlosen Vortrieb eignet sich der M31 Hydrostat besonders für Arbeiten, bei denen mit niedriger Geschwindigkeit präzise manövriert und dennoch hart gearbeitet werden muss, so der Hersteller. In punkto Sicherheit wartet der Multicar mit einer von der Dekra-geprüften Sicherheitskabine sowie vielen ergonomische Features auf, so z. B. eine tief heruntergezogene Scheiben für gute Sicht auf Gerät und Umgebung oder eine komfortable und spurtreue Einzelradaufhängung vorn bis zum Hydrostat-ABS mit Scheibenbremsen an allen Rädern.