Dienstag, 10. Januar 2017

Neue Kooperation von Trimble und GLASER -isb cad-

Trimble und GLASER -isb cad- geben ihre Zusammenarbeit im deutschen Bausoftwaremarkt bekannt. Das inhabergeführte Unternehmen GLASER -isb cad-  wird Vertriebspartner für die Building Information Modeling (BIM) Software Tekla Structures von Trimble. Die Kooperation schafft neue Chancen und Möglichkeiten für Kunden in der modellbasierten Planung im Massivbau. 

GLASER -isb cad- ist neuer Vertriebspartner der innovativen 3D-BIM Software (Building Information Modeling) Tekla Structures von Trimble. Beide Unternehmen entwickeln professionelle Software-Lösungen für den konstruktiven Ingenieurbau, die sich individuell an den Bedarf des Kunden anpassen lassen. Die Zusammenarbeit unterstützt den Wandel von einer 2D-basierten CAD-Planung hin zu einer 3D-Planung nach der BIM Methode und wird diese im Stahlbetonbau, Stahlbau und Fertigteilbau in Deutschland weiter vorantreiben. „GLASER -isb cad- verfügt über langjährige Erfahrung und große Expertise, Unternehmen in der Planung und Konstruktion ihrer Massivbauprojekte zu unterstützen“, erklärt Pekka Taavitsainen, Geschäftsführer der deutschen Trimble Solutions Germany GmbH. „Wir freuen uns sehr, GLASER -isb cad-  als neuen Partner gewonnen zu haben und künftig gemeinsam die Arbeit unserer Kunden weiter voran zu bringen und ihnen neue Möglichkeiten im Bereich Building Information Modeling in Betonbauprojekten zu bieten.“

Für GLASER -isb cad- ist der gemeinsame Vertrieb des innovativen 3D-CAD-Konstruktionsprogramms Tekla Structures ein Meilenstein. „Die Kooperation mit Trimble eröffnet ganz neue Wege für unsere Kunden und unterstützt die Weiterentwicklung unseres Portfolios. Wir sehen Trimble als idealen Partner“, sagt Matthias Glaser, geschäftsführender Gesellschafter der GLASER -isb cad- Programmsysteme GmbH, über die Zusammenarbeit. Dank der Partnerschaft mit Trimble verbindet die Produktpalette des Unternehmens aus Wennigsen bei Hannover  2D- und 3D-CAD-Software für alle Belange des Ingenieurbaus. Effektive Schnittstellen sorgen dafür, dass ein schneller Datenaustausch sowie ein problemloses Miteinander zwischen 2D- und 3D-Planungen gelingen.

Mit den Tekla BIM Lösungen von Trimble lassen sich künftig alle geplanten gesetzlichen Vorgaben, Richtlinien und Normen rund um die Vergabe von öffentlichen und privaten Bauaufträgen und deren Ausschreibung nach der BIM-Methode erfüllen. Der Grundgedanke des digitalen Bauens mit Hilfe von BIM ist eine verlustfreie Informationsweitergabe zwischen den einzelnen Projektbeteiligten. Die entsprechende Prozessoptimierung für das vom Gesetzgeber angestrebte Modell der Zukunft soll durch ein einheitliches Datenmodell erreicht werden. Als weltweit erfolgreiches Unternehmen verfügt Trimble über viel Erfahrung mit BIM-Planungen.