Asphalteinbau B14 (bei Vaihingen)

Prozessoptimierung im Straßenbau

Kleine und mittelständische Bauunternehmen profitieren von BIM, Vernetzung auf der Baustelle und Lean Management

Projekt:
Sanierung der B14 bei Vaihingen

Geometrie:
310 m Gesamtlänge, 4,5 bis 10 m Einbaubreiten, 2.112 m² Fläche

Material:
200 t SMA 11 DS

Einbauzeit:
Soll 6:26 Stunden, Ist 4:17 Stunden

Maschinen:
1 Vögele Super 1800-2, 1 Bomag BW 174 AD, 1 Bomag BW 100 AC

Einbauleistung:
Soll 43 t/h, Ist 45,6 t/h

Mischanlage:
Morof Mischwerk Herrenberg

Besonderheiten:
Unterschiedliche Einbaubreiten, häufiges Umsetzen, Handarbeit im Kreuzungsbereich

Lean Management, BIM und Straßenbau 4.0 sind Schlagworte, die für Bauunternehmen immer wichtiger werden. Doch wie können kleine und mittelständische Unternehmen von der neuen Technologie profitieren? Sie sehen sich mit anderen Anforderungen konfrontiert als Unternehmen, die auf Großprojekte spezialisiert sind. Die Bauunternehmung Morof hat das System BPO Asphalt im Unternehmen eingeführt, mit dem Prozesse auf der Baustelle überarbeitet und neu gestaltet werden können. Dieses kam erstmalig bei einem Straßenbauprojekt an der B14 in Vaihingen zum Einsatz.