Terex Cranes: Demag All-Terrain-Krane AC 55-3 und AC 60-3

Dreiachser mit 55 und 60 t Tragfähigkeit erweitern das Angebot an All-Terrain-Kranen

Terex Cranes hat die Produktreihe seiner All-Terrain-Krane der Marke Demag um zwei neue Dreiachsmodelle mit 55 und 60 t Tragfähigkeit erweitert: den AC 55-3 und den AC 60-3. Für hohe Produktivität bei niedrigen Betriebskosten sorgen u. a. ein automatisches Gegengewicht-Rüstsystem für einen einfachen und schnellen Aufbau der Krane, das Einmotorenkonzept, das zudem die Wartungskosten minimiert, sowie das Steuerungssystem „IC-1 Plus“, das den Kranen anhand des jeweiligen Oberwagen-Drehwinkels für jede Konfiguration die maximal zulässige Tragfähigkeit gewährleistet. Durch diese Neuerungen lassen sich die Demag-Dreiachskrane von nur einer Person bedienen.

Der Teleskop-Hauptausleger an den Demag-Modellen AC 55-3 und AC 60-3 wird über einen Einzelzylinder aus- und eingefahren und bietet laut Hersteller mit 50 m die größte Gesamtlänge aller dreiachsigen All-Terrain-Krane auf dem Markt. Mit einer optional erhältlichen 16-m-Verlängerung kann der AC 60-3 darüber hinaus zum längsten System seiner Klasse ausgebaut werden. Der Hauptausleger lässt sich an beiden Kranen um bis zu 5° unterhalb der Waagerechten absenken, so dass Arbeiten in der Höhe zugunsten eines einfachen und sicheren Rüstens vermieden werden. Die Abstützungen der Krane können unabhängig voneinander in die optimale Position gebracht werden. Dank des Steuerungssystems „IC-1 Plus“ und dessen Echzeitberechnung können dabei die maximalen Tragfähigkeiten der jeweiligen Krankonfiguration genutzt werden. Außerdem bietet die optional erhältliche Fernbedienung die Möglichkeit, die Krane sicher und einfach vom Boden aus zu bedienen und zu rüsten.

Die Demag-Dreiachs-Krane sind 2,55 m breit, haben also die Standardbreite eines Lkw, und können die fast weltweit geltenden 12-t-Achslastbegrenzungen einhalten. Bei Bedarf kann der Demag AC 55-3 darüber hinaus auch für eine Achslastbegrenzung von 10 t konfiguriert werden.

Aufgrund ihrer kompakten Abmessungen und hohen Wendigkeit lassen sich die beiden Krane am Einsatzort in kurzer Zeit in Stellung bringen. Die dreirollige Vario-Unterflasche und ein leistungsstarkes Hubwerk mit 60,2 kN Seilzugkraft tragen nicht nur zur Verkürzung der Rüstzeiten bei, sondern senken außerdem das Transportgewicht der Ausrüstung und sparen Einsatzzeit. Für anspruchsvolle Einsatzbedingungen sind die Krane zudem optional mit Allradantrieb erhältlich.

Damit eignen sich die All-Terrain-Krane AC 55-3 und AC 60-3 für eine breite Palette an Einsatzszenarios, angefangen bei allgemeinen Hubarbeiten, dem Verladen und Entladen von Material und Gerätschaften sowie Einsätzen innerhalb von Gebäuden bis hin zur Nutzung als Hilfskrane.