Pfreundt: Wiegesystem WK60

Mobile Waage für Teleskoplader

Pfreundt GmbH

Anschrift:
Robert-Bosch-Straße 5
46354 Südlohn

Kontakt:

+49 (0)2862/9807-0

+49 (0)2862/9807-99

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

Ein Wiegesystem für Teleskoplader hat der Spezialist für Wiegetechnik in mobilen Maschinen Pfreundt vorgestellt. Die „WK60“-Serie ist gemäß der Klasse Y(b) eichfähig und wird in zwei Grundvarianten angeboten. Laut Hersteller kann das System problemlos in alle gängigen Teleskoplader eingebaut werden – auch nachträglich. Durch Kommunikationsschnittstellen für Drucker, Netzwerke sowie Funkdatenübertragung per WLAN und eine Positionsbestimmung ist jederzeit und überall abrufbar, wann und wo wie viel Material bewegt wird. Auch eine Anbindung an das Web-Portal von Pfreundt ist möglich, was für eine optimale Verfügbarkeit der Wiegedaten sorgen soll.

Für die unterschiedlichen Anforderungen insbesondere an den Stammdatenspeicher und die Benutzerverwaltung ist die Wiegeelektronik in zwei Ausstattungsvarianten als WK60 und WK60-S erhältlich. Die WK60 verfügt über ein 7-Zoll-Full-Touch-Display mit gehärtetem Sicherheitsglas, das eine intuitive Bedienung wie bei Smartphones oder Tablet-PCs ermöglicht.

Bei Teleskopladern ermöglicht die dynamische Verwiegung eine Gewichtsermittlung bereits im laufenden Arbeitsprozess, also während der Hubbewegung und in der Fahrt. Das Wiegesystem kann auf unterschiedlichem Terrain eingesetzt werden und liefert auch beim schnellen Beladen eine hohe Messgenauigkeit, so Pfreundt.

Das neue optional verfügbare Messverfahren „Speed Weigh Technology“ bietet darüber hinaus viele weitere Vorteile, wie Pfreundt mitteilt. Das Material kann demnach in jeder Höhe aufgenommen und verladen werden. Restmengen in der Schaufel können einfach von der Summe abgezogen werden, wenn diese nicht verladen wurden. Das Gewicht werde auch dann präzise ermittelt, wenn die Verwiegung während der Fahrt des Laders, auf unebenem Untergrund oder auf Rampen erfolgt. Die Anwendungsbereiche reichen von der Baustelle über Schüttgut, Recycling, Entsorgung, erneuerbare Energien bis hin zur Agrartechnik.

Entsprechend der bereits am Markt angebotenen Radladerwaagen werde mit der neuen Teleskopladerwaage die Arbeitmaschine zur mobilen Waage, heißt es weiter. So vereine das System die Vorteile eines Teleskopladers mit denen einer integrierten On-Board-Waage zur Verwiegung direkt beim Materialumschlag.

Messtechnisch basiert das System auf der dynamischen Hydraulikdruckmessung der Radladerwaagen, erweitert um anwendungsspezifische Komponenten und Messwerte.