Steinsäge Reul S26

Mauersteine sägen im Trockenschnitt

Reul Sägetechnik GmbH

Anschrift:
Schneebergstraße 6
95709 Tröstau im Fichtelgebirge
Deutschland

Mit einer einfachen Möglichkeit können nahezu alle massiven Mauersteine wie Kalksandstein, Ziegel, Bims, Porenbeton und Blähton geschnitten werden. Mit 230 Volt und ohne das spezielle Diamantsägeblatt zu wechseln. Alles im Trockenschnitt, wobei durch unterstützende Maßnahmen eine Staubfreisetzung fast nicht wahrnehmbar ist.

Die Reul S26 wiegt mit Sägeblatt und Aluminiumgehäuse ca. 24 kg, wobei das Gewicht beim Sägen von Mauersteinen nicht gehalten werden muß. Das Sägegerät wird mit einem 230 Volt Elektromotor betrieben, der neben einem Sanftanlauf auch über eine wartungsfreie Bremse verfügt. Das spezielle Diamantsägeblatt kommt so in ca. 4 Sekunden zum Stillstand. Möglich ist das durch einen qualitativ hochwertigen Elektromotor von der Firma FEIN mit einem Spezialgetriebe.

Mauersteine sind in Kombination mit einem Sägetisch zu bearbeiten. Der Sägevorgang funktioniert ähnlich wie bei einer Kappsäge. Der verzinkte Sägetisch T50 mit 2 Rädern wiegt ca. 30 kg. Somit kann der Standort der Sägeeinheit von einer Person innerhalb der Baustelle schnell verändert werden, um lange Wegezeiten beim Sägen von Mauersteinen zu vermeiden. Alle üblichen Steinformate die von Hand zu vermauern sind können gesägt werden, natürlich auch Plansteine und erforderliche Schrägschnitte. Für Schrägschnitte steht ein Winkelanschlag zur Verfügung, der auch als Endanschlag anwendbar ist. Mit dem Sägetisch T50 sind „Giebelschnitte“ an Mauersteinen bis 50 cm Wandstärke möglich. Dazu kann der Sägetisch in der Höhe ohne Werkzeug verstellt werden. In der Praxis werden Mauersteine im Trockenschnitt häufig ohne Absaugung gesägt, weil ein großer Teil des Staubes sich im integrierten Auffangbehälter des Sägetisches sammelt. Der Sägetisch T50 verfügt zusätzlich über einen eigenen Anschluß für einen Staubsauger. Die Absaugung erfolgt somit an der Säge und am Sägetisch. Ein mitgeliefertes Schlauchstück mit Abzweig ermöglicht den Doppelanschluß. Einfache Schnitte wie z. B. das Kürzen von Mauersteinen können somit staubarm ausgeführt werden. Falls z. B. Schrägschnitte annähernd staubfrei gesägt werden sollen kann zusätzlich ein Plexiglas – Staubschutz an dem Sägetisch werkzeuglos angebracht werden.

Durch Aufstellen und leichtes Rütteln des Sägetisches nach Abschluß der Sägearbeiten fallen Staubrückstände heraus und können leicht entsorgt werden. Ein aufwendiges reinigen des Sägetisches entfällt somit. Aus Gesprächen mit Kunden konnte die Erfahrung gewonnen werden, daß mit einem Sägeblatt bis zu 10 Einfamilienhäuser in Ziegelbauweise errichtet werden konnten.

Ebenfalls im Trockenschnitt und ohne Erschütterungen sind Tür- oder Fensterausschnitte  bzw. ein Wanddurchbruch mit exakten Schnittkanten am Mauerwerk leicht herzustellen. Dazu wird eine Wandschiene mit Laufwagen an der Wand montiert. Die Befestigung erfolgt mit herkömmlichen Universal – Kunststoffdübeln. Die 2,25 m lange Wandschiene wiegt mit Laufwagen ca. 13 kg. Sie ist im Verhältnis 0,75 m zu 1,50 m teilbar und kann somit noch leichter transportiert werden. Ebenso ist natürlich eine Verlängerung möglich. Mit dem Einsatz von handelsüblichen Staubsaugern können Sägearbeiten in Räumen ohne große Staubentwicklung durchgeführt werden. So wurden z.B. mit einem Sägeblatt ca. 45 Türausschnitte in KS-Wänden (Kasernenumbau) hergestellt.

Es ist kein Drehstrom und kein Wasser notwendig, was oft weitere Probleme bereitet. Ausreichend ist ein 230 Volt Anschluß. Mit der kompakten Steinsäge Reul S26 wird ein schneller Baufortschritt bei Renovierungen und Neubauten erreicht. Die Staubschutzfunktion am Sägetisch ist sehr eindrucksvoll auf Videos der Firma zu sehen. Neben einen Film als Präsentation sind auch Filme zur Schulung abrufbar. Die neusten Videos sind auf der Homepage der Firma oder alle Videos auf www.youtube.com unter den Suchbegriff „Steinsäge Reul“ zu finden. Vorführung vor Ort oder eine Anlieferung mit Einweisung kann eventuell auf Wunsch erfolgen