Iveco: Neue Generation des Transporters Daily

Mehr Konnektivität für höhere Wirtschaftlichkeit

Die Nutzfahrzeugbranche erlebt aufgrund von Megatrends wie Digitalisierung, Automatisierung, Elektrifizierung und Servitization Veränderungen in einem höchst rasanten Tempo. Iveco greift mit seiner neuen Generation des Transporters Daily diese Trends auf. So eröffnet die neue Generation des Iveco Daily neue Wege im Bereich der Konnektivität: Begonnen hat alles 2016 mit der Daily Business UP-App, die erstmalig eine intelligente Konnektivitäts-Option bei Transportern und leichten LKW eingeführt hat. Weiterentwickelt wurde auf der Basis einer langjährigen Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Iveco. Die Partnerschaft mit Microsoft zielt darauf ab, die Welt der Industriefahrzeuge über eine auf Microsoft Azure Cloud basierende Plattform neu zu definieren.

Nun stellt der Neue Daily die Konnektivität auf eine gänzlich neue Stufe als Wegbereiter für ein umfassendes Sortiment an neuen Serviceleistungen. Es handelt sich dabei um ein ein komplettes Paket, das den individuellen Betriebs- und Geschäftsanforderungen der Kunden gerecht werden soll. Die Konnektivität des neuen Daily bringt das Fahrzeug in direkten Kontakt mit Ivecos Control Room durch Lieferung von Echtzeitdaten. So können die Iveco-Spezialisten die Betriebszeit des Fahrzeugs mittels Durchführung proaktiver Diagnosen, des Ergreifens von vorbeugenden Maßnahmen und der effizienten Planung von Wartungs- und Serviceeingriffen maximieren. Die Optimierung der Anzahl der Werkstattbesuche bringt gleichzeitig einen geringeren Arbeitsausfall auf Seiten des Kunden mit sich.

Außerdem macht es der innovative Remote Assistance Service möglich, Datensatzänderungen, Diagnosesitzungen und sogar "Over The Air"-Software-Uploads aus der Ferne durchzuführen, um Stopps in der Werkstatt zu vermeiden. Dadurch ergeben sich erhebliche Vorteile für die Betriebszeit des Fahrzeugs und das Geschäft des Kunden.

Die vom Daily bereitgestellten Echtzeitdaten geben Iveco außerdem die Möglichkeit, neue maßgeschneiderte Finanzierungsangebote zu entwickeln. Diese Pläne berücksichtigen die Schwankungen in der Geschäftstätigkeit des Kunden, die bedeuten können, dass das Fahrzeug weniger verwendet wird, als ursprünglich angenommen, und passen die Zahlungen entsprechend an. Mit den Daten kann Iveco zudem genaue Vorhersagen der Fahrzeugverwendung erstellen und Wartungsverträge ausarbeiten, die der Geschäftstätigkeit des Kunden gut entsprechen.

Die Konnektivität des Neuen Daily bietet auch Telematiklösungen, um die Eigentümer/Fahrer und Flottenmanager dabei zu unterstützen, ihre Effizienz zu optimieren. Über das MyDaily Portal, das auch über die MyDaily App zugänglich ist, können Fahrzeugeigentümer ihren Daily von ihrem PC aus bzw. unterwegs von ihrem Mobilgerät aus überwachen. Sie können Leistung und Kraftstoffverbrauch sowie den Fahrstil des Fahrers analysieren. Überdies sendet der Daily regelmäßige Smart Reports zu den Schlüsselparametern für das Fahrzeug mit Empfehlungen, wie man den Fahrstil verbessern kann, um Kraftstoff zu sparen. Die Kunden können auch die Serviceeingriffe des Daily planen, um seine Effizienz auf ein Maximum zu steigern.

Für Flottenmanager bietet der neue Daily eine Komplettlösung von Verizon Connect, mit der die Flottenausgaben mit besserer Navigation, Flottensichtbarkeit, moderner Motordiagnose und Echtzeit-Kilometerstandberichten reduziert werden können. Die umfangreichen Funktionalitäten können ihnen dabei helfen, mit Verzögerungen umzugehen, sich an geänderte Liefertermine anzupassen und ihren Kunden schneller zu antworten, die Wartungsplanung und die Flottensicherheit zu verbessern, die Nutzung zu überwachen und vieles mehr. Kunden, die bereits ihr eigenes Flottenmanagementsystem haben, können die Daten des neuen Daily über seine Web API-Schnittstelle empfangen und in ihr System integrieren.

Der neue Daily führt auch eine ganze Reihe von Fahrerassistenzsystemen ein, die es dem Fahrer ermöglichen, sich auf seinen Job zu konzentrieren und seine Sicherheit erhöhen. Bei der Entwicklung dieser Features hat sich Iveco auf Funktionen konzentriert, die speziell darauf abzielen, den Fahrern bei städtischen Einsätzen zu helfen.

Das Notbremssystem AEBS mit City Brake PRO verhindert Kollisionen bei Geschwindigkeiten unter 50 km/h und mildert den Aufprall bei höheren Geschwindigkeiten ab. Es erfasst eigenständig die Wahrscheinlichkeit für eine bevorstehende Kollision und bremst entsprechend, falls der Fahrer nicht eingreift, um einen Unfall zu verhindern. Der neue Daily geht mit der City Brake PRO noch einen Schritt weiter. Damit werden Unfälle auch bei sehr langsamem Tempo (5 km/h) verhindert.

Außerdem greift der Transporter auf Technologien zurück, die den Stresslevel der Fahrer senken. Bei städtischen Einsätzen, bei denen die Kunden oft im dichten Verkehr unterwegs sind, sorgt die Funktion Queue Assist durch Überwachung des vorausfahrenden Fahrzeugs in zähfließenden bis stehenden Verkehr für eine große Erleichterung. So ist der Start-Stop-Verkehr nicht mehr so nervenaufreibend. Der Neue Daily ist das erste 7,2 t-Fahrzeug mit Queue Assist und City Brake PRO.

Außerdem behält die Adaptive Cruise Control in Kombination mit Queue Assist die Geschwindigkeit und den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug gemäß Einstellung bei, während der ProActive Lane Keeping Assist mit einer aktiven Lenkunterstützung dafür sorgt, dass das Auto nicht unfreiwillig die Spur verlässt. Bei seitlichen Windböen hilft Crosswind Assist dem Fahrer, das Fahrzeug stabil in der Spur zu halten.

Der neue Daily reduziert die Ermüdung und verbessert die Produktivität mit der elektrischen Feststellbremse, die automatisch eingreift, wenn das Fahrzeug geparkt wird, und sich löst, wenn der Fahrer wieder anfährt. Bei städtischen Einsätzen mit vielen Stopps (wie z.B. Paketlieferung) reduziert diese Funktion Armbeschwerden durch wiederholte Bewegungen. Sie spart geschätzt fünf Stunden pro Monat und verbessert die Produktivität. Dieses Feature hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Fahrer mehr Bewegungsfreiheit in der Kabine hat, da der Handbremshebel entfällt.

Die neuen LED-Leuchten haben einen viel schärferen, weiter reichenden Leuchtkegel, der die Sicht und die Hinderniswahrnehmung um 15 % verbessert, sodass die Sicherheit bei schlechten Sichtbedingungen steigt. Der City Mode verstärkt die Lenkunterstützung, sodass sich der Kraftaufwand für die Lenkradbetätigung um bis zu 70 % reduziert, um das Fahrzeug mühelos durch die Straßen der Stadt zu manövrieren oder einzuparken.

Der neue Daily hilft dem Fahrer auch bei herausfordernden Fahrbedingungen mit Features wie Hill Descent Control, das ihn dabei unterstützt, auf langen, stark abschüssigen Strecken langsam und sicher zu fahren, und Traction Plus, das einen festen Halt auf rutschigem Untergrund wie Sand, Schlamm oder Schnee garantiert. Der neue Daily ist das erste Fahrzeug in seiner Klasse, das diese beiden Features bei Modellen mit Hinterradantrieb bietet.

Der neue Daily ist das einzige Fahrzeug in seinem Segment, das zwei spezielle Nutzfahrzeugmotoren für die beste Leistung bei jedem Einsatz bietet. Der 2,3-Liter-F1A-Motor ist nun in der LDV und HDV Homologation mit einer Nennleistung zwischen 116 und 156 PS verfügbar. Der 3,0-Liter-F1C-Motor im schweren Transportersegment bietet drei Leistungsstufen mit verbesserter Leistung zwischen 160 und 210 PS, sowie einer Natural Power-Version (CNG-Antrieb).

Als erstes Fahrzeug in seinem Segment erfüllt der neue die Emissionsstandards Euro 6D/Temp (WLTP & RDE) und Euro VI D. Der neue Daily zeichnet sich auch durch seine Kraftstoffeinsparung aus, die er durch eine Reihe von Features wie Start- &- Stop-System, nunmehr standardmäßig bei allen Modellen mit dem 2,3-Liter-F1A-Motor, inklusive Daily Hi-Matic, erzielt. Der neue elektronisch gesteuerte VTG-Lader ist nicht nur reaktionsschneller unter schnell wechselnden Betriebszuständen, sondern auch effizienter. Außerdem tragen die exklusiven Super Eco-Reifen der Klasse A mit niedrigem Rollwiderstand, die speziell für den Daily entwickelt wurden, und die neue intelligente Lichtmaschine mit 220 A (12 V) weiter zur Kraftstoffeffizienz des Daily bei.

Zusammen mit den eingeführten technischen Verbesserungen sorgen diese Features für eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 10 %. Außerdem bietet der neue Daily ein Reifendrucküberwachungssystem, das den Reifendruck in Echtzeit überwacht und anzeigt. Er ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das dieses Feature bei den Modellen mit Einzel- und mit Doppelbereifung bietet. Er erzielt auch erhebliche Einsparungen bei den Wartungskosten. Sie sind bis zu 10 % geringer bei städtischen Einsätzen als Ergebnis von Produktverbesserungen und längeren Ölwechselintervallen. Darüber hinaus verlängert eine neue größere Ölwanne, die für Langstreckeneinsätze entwickelt wurde, die Serviceintervalle auf 60.000 km.

Das Lenksystem wurde umgestaltet, der Fahrer kann das Lenkrad nun in der Höhe und in der Neigung verstellen. Das kleinere multifunktionale Lederlenkrad bietet eine umfassende Reihe an Bedienelementen in unmittelbarer Reichweite und bietet mehr Platz für die Beine, sodass sich der Gesamtkomfort erhöht. Der Daily weist auch eine neue elektrische Servolenkung auf, die sehr präzise auf die Fahrereingaben reagiert, Vibrationen dämpft, sowie Drift und Radunwuchten ausgleicht.

Der neue Instrumenten-Cluster verfügt über ein hochauflösendes TFT-Farbdisplay, das eine höchst benutzerfreundliche, intuitive Schnittstelle mit allen wichtigen Einstellungen und Funktionalitäten des Fahrzeugs bietet.

Der neue Daily bietet den Bordkomfort und das Fahrerlebnis eines PKW. Das neue Hi-Connect Infotainment-System mit Sprachsteuerung ermöglicht es dem Fahrer, sein Mobilgerät mit Apple Car Play und Android Auto™ zu spiegeln und seine Apps während der Fahrt in absoluter Sicherheit zu verwenden. Es bietet einen 7"-Bildschirm, DAB-Radio, ein Rückfahrkamera-Display und ein TOM TOM Auto- und LKW-Navigationssystem, sowie das Driving Style Evaluation-System von Iveco für Echtzeit-Unterstützung.

Der Daily ist sofort an seinem Design erkennbar. Jedes Designelement verfolgt einen klaren Zweck: von den neuen Leichtmetallfelgen, die zur Optimierung der Nutzlast beitragen, bis zu den „For Life“-LED-Leuchten, die die Sicherheit erhöhen und die Kosten reduzieren, da sie während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs nicht ausgewechselt werden müssen. Der neue Kühlergrill wurde vergrößert, um die Durchströmung zu erhöhen und gleichzeitig Motor und Kühler zu schützen. Dank des Prozesses, mit dem er gefertigt wird, ist er außerdem höchst robust und dauerhaft.

Weitere Designelemente tragen auch zu den niedrigen Gesamtbetriebskosten des Transporters bei: Die neue Stoßstange ist in drei Abschnitte unterteilt. So muss bei kleineren Unfällen, die bei städtischen Einsätzen häufiger auftreten, nur der beschädigte Teil anstelle der gesamten Stoßstange ausgetauscht werden. Dadurch ergeben sich erheblich niedrigere Reparaturkosten – besonders da dies laut den Statistiken von Iveco in 90 % der Fälle auftritt.

Der Daily hat sich mit Innovation, Leistung und hoher Kundenzufriedenheit in seinen 40 erfolgreichen Jahren einen Namen gemacht. Mit dem jüngsten Neuzugang legt er die Messlatte wieder ein Stück höher und weist den Weg in die neue Welt der Serviceleistungen, um eine umfassende, maßgeschneiderte Lösung zu bieten, die der Nutzung des Fahrzeugs durch die Kunden und ihrem Geschäft bestens entspricht – und die Art und Weise verändert, wie sie an den Kauf herangehen: nicht nur ein Fahrzeug, sondern ein komplettes Paket.