Schornstein-Sanierung in der Kokerei Zollverein (Essen)

Einmal runter, einmal hoch

Stein für Stein wird der Schornstein 4 der Kokerei Zollverein in Essen komplett zurück- und neu aufgebaut

Projekt:
Sanierung Schornstein 4 Kokerei Zollverein, Essen

Errichtung der Bauwerks:
1957 bis 1961

Industriearchitekt:
Fritz Schupp

Stilllegung:
Juni 1993

Bauherr heute:
Stiftung Zollverein, Essen

Sanierungsarbeiten:
Mende Schornsteinbau, Lastrup

Höhe Schornstein:
80 m

Durchmesser Schornstein:
6,20 m unten, 3,80 m auf Endhöhe

Außenfläche Schornstein:
1.280 m²

Produkt im Einsatz:
Fugenmörtel S-FM und V.O.R , Mauermörtel von quick-mix

Sanierungszeit:
Mitte 2019 bis (geplant) Mitte 2021

Sanierungskosten:
ca. 2,5 Mio. Euro

Ende der 1950er Jahre wurde in Essen eine Kokerei als Ergänzung der Großschachtanlage Zollverein 12 errichtet, die in den Jahren ihrer Nutzung in der Spitze eine gewaltige Produktionsleistung von 8.500 t Koks pro Tag erbringen konnte. Aufgrund der Stahlkrise in den 1990er Jahren und der damit fallenden Koksnachfrage wurde die Produktion eingestellt und die Anlage stillgelegt. Das Land stellte das Areal schließlich unter Denkmalschutz. Heute ist die Kokerei zusammen mit der Zeche Zollverein ein Architektur-Welterbe und eine der größten Touristenattraktionen der Region. Um dieses Industriedenkmal für die Nachwelt zu erhalten, werden seit 2015 Sanierungsmaßnahmen an den bis zu 98 m hohen Schornsteinen durchgeführt.

Weitere Baustellen:

Bürohochhaus „Eclipse“ (Düsseldorf)

Städtebaulicher Hingucker

Bild1
Bewährte Schalungslösungen und Sonderkonstruktionen bei der Erstellung des 60 m hohen Bürohochhauses „Eclipse“

Wohnanlage „An der Kotsche 43-73“ (Leipzig)

Mit der „Platte“ in die neue Zeit

bpz0921BaustelledesMonats1
Im Zuge der Kernsanierung einer Wohnanlage in Leipzig-Grünau wurde auch der Wärmeschutz verbessert

Carolabrücke (Dresden)

Mit Leichtigkeit verbreitert

bpz0821BaustelledesMonats1
Bei der Sanierung der Dresdner Carolabrücke werden Carbonbewehrungen in die Betonschicht eingearbeitet

Bunker St. Pauli (Hamburg)

Betonklotz bekennt Farbe

Bild 1
Alter Flakbunker in der Hamburger Feldstraße bekommt einen modernen Überbau und einen öffentlichen Dachgarten

Roche-Areal (Basel)

Betonwerk vor der Haustür

Bild1
Mobile Betonmischanlagen ermöglichen beim Umbau des Basler Roche-Areals eine effiziente Rohstofflogistik

Wohnquartier „elements“ (Karlsruhe-Knielingen)

Luftschall ökologisch ausgesperrt

Bild 1
In Karlsruhe wird ein Wohnquartier in nachhaltiger Holzbauweise gebaut – entlang einer lärmintensiven Bahntrasse

Hadelner Kanalschleuse (Niedersachsen)

Zukunftssicherer Küstenschutz

bpz0221BaustelledesMonats1
Neubau der Hadelner Kanalschleuse soll die Küsten sicherer machen und den Risiken des Klimawandels vorbeugen