zum Newsletter anmelden
Aktuelles

Porr: Auftragsbestand und Ergebnis auf Kurs

Die Porr, eines der größten Bauunternehmen Europas, legt ein außergewöhnlich starkes drittes Quartal vor. Mit einem vollen Auftragsbestand von EUR 7,8 Mrd. und einem absoluten Top-Ergebnis von EUR 42,5 Mio. ist die Porr auf Kurs. Die Produktionsleistung von EUR 4,1 Mrd. ist auf einem neuen Top-Niveau. Mit einer soliden Bilanz nach erfolgreicher Kapitalerhöhung ist die Porr gut für die Zukunft gerüstet. „Mit einem vollen Auftragsbuch und einer starken Bilanz haben wir den perfekten Mix geschaffen, um nachhaltige Erträge abzuliefern“, so Karl-Heinz Strauss, CEO der Porr.

weiterlesen

Kommentar

Digitaler Wahnsinn

Digitaler Wahnsinn

Über Geschmack lässt sich bekannterweise streiten. Und auch die Kunst liegt im Auge des Betrachters. Das, was sich seit Kurzem in der digitalen Kunstszene entwickelt, übersteigt jedoch jegliche Vorstellungskraft. So hat Twitter-Chef Jack Dorsey im März 2021 eine via Blockchain zertifizierte Kopie seines ersten Tweets verkauft. Die wenig spektakuläre Nachricht „Just setting up my twttr“, die er am 21. März 2006 verfasst hat, war dem Käufer fast 3 Mio. US-Dollar wert. Ein digitales Stück Zeitgeschichte, das skurrilerweise auch nach der Auktion für die Öffentlichkeit sichtbar bleibt.

weiterlesen

bpz Highlight

JCB startet Wasserstoffoffensive

Antriebsarten für eine nachhaltige Bauindustrie standen im Fokus der „Waste & Recycling Days“ von JCB, die im September in der deutschen Zentrale in Frechen stattfanden. Das Unternehmen kündigte an, mittelfristig die ersten Baumaschinen mit Wasserstoffantrieb auf den Markt zu bringen. Weitere Themen der Veranstaltung waren Fördermöglichkeiten für klimafreundliche Baumaschinen und die Wirtschaftlichkeit elektrisch betriebener Brechanlagen im Vergleich zu Dieselmodellen.

weiterlesen

bpz Fachartikel

Sanierung der Außenwände mit ökologischer Innendämmung

Das 1809 erbaute Schlossensemble Blumenthal wurde nach Jahren des Leerstandes von 2018 bis 2019 nach KfW-Standard 70 kernsaniert. Dabei wurden die Außenwände des Hauses aus Denkmalschutz-Gründen von innen gedämmt. Das keramische Wärmedämmsystem Poroton-WDF von Schlagmann Poroton erfüllte die Vorgaben der Bauherren für eine ökologisch wie auch bauphysikalisch einwandfreie Lösung. Ausschlaggebend war zudem, dass das Dämmsystem ein gesundes Raumklima schafft und sowohl in der Region als auch klimaneutral produziert wird.

weiterlesen

Trend

Nanotechnologie am Bau

Bei der Vorsilbe „Nano“ denkt man an Geschichten aus der Science-Fiction-Ecke. Kaum ein Blockbuster in diesem Genre, der ohne Nanotechnologie auskommt: Die kleinen Nanobots haben dort stets einen filmreifen Auftritt – z. B. als unsichtbare Killer, die Jagd auf Menschen machen. In der Realität werden die Nanoteilchen, die größentechnisch zwischen einem Atom und einem Bakterium angesiedelt sind, als Zukunftstechnologie mit großem Potenzial gesehen.

Baustellenequipment

Stromer statt Verbrenner

Mit MX FUEL definiert Milwaukee die Arbeitsausrüstung für Baustellen neu. Die Maschinen dieser Leistungsklasse sollen bei Aufgaben zum Einsatz kommen, die bisher vor allem die Domäne von Benzin- oder Druckluftgeräten waren. Die neue Akkutechnik ermöglicht entsprechende Arbeiten auch dort, wo das bisher nur eingeschränkt oder unter großem Aufwand möglich war. Dazu gehört unter anderem die Arbeit in Gräben, im Berg- und Tunnelbau oder in geschlossenen Gebäuden.

Baufahrzeuge

Sicheres Beladen von Pritschenfahrzeugen

Die Firma bott bietet viele Lösungen für die richtige Ladungssicherung auf Pritschenfahrzeugen. Für den sicheren Transport auf der offenen Ladefläche hat das Unternehmen beispielsweise das strapazierfähige bott Ladungssicherungsgewebe im Sortiment. Loses Transportgut auf der offenen Ladefläche, wie beispielsweise feiner Sand oder Grünabfälle, ist bei starkem Fahrtwind oder heftigen Bremsmanövern nicht ohne weiteres auf der Pritsche festzuhalten. Die umherfliegende Ladung kann für andere Verkehrsteilnehmer leicht zur Gefahr werden. Das Ladungssicherungsgewebe von bott hält alle noch so leichten und kleinen Dinge auf der Ladefläche fest. Es wurde in Anlehnung an die VDI Norm 2700 geprüft.

Von Kollegen empfohlen