123erfasst.de: Zeiterfassungssoftware

Jetzt mit Push-Benachrichtigung

123erfasst.de GmbH

Anschrift:
Korkenstraße 8
49393 Lohne
Deutschland

Kontakt:

+49 (0) 4442 / 70 48-60

» zur Internetseite

Die 123erfasst.de GmbH hat ihre Zeiterfassungssoftware um eine wesentliche Funktion erweitert: die Push-Benachrichtigung. Mussten die ausführenden Mitarbeiter bisher aktiv ihre Einsatzplanung in der 123erfasst-App auf dem Smartphone oder Tablet aufrufen, um zu erfahren, welcher Baustelle und Kolonne sie zugeteilt sind, so ist dieser Prozess ab sofort automatisiert. Sollten sich Änderungen ergeben, informiert die App die entsprechenden Mitarbeiter proaktiv in Echtzeit. Dadurch verringert sich sowohl für die ausführenden Mitarbeiter als auch für die Leitung der Aufwand der Personaleinsatzplanung erheblich. Denn damit sind nicht nur langfristige Einsätze, sondern auch kurzfristige Änderungen zeitsparend und revisionssicher dokumentiert sowie mit den jeweiligen Personen kommuniziert. Die Push-Benachrichtigungen haben keinerlei Auswirkungen auf die Akku-Laufzeit.

Damit der Anwender nur die für ihn momentan wichtigen Informationen erhält, sind die Push-Benachrichtigungen zeitlich konfigurierbar, so dass nur relevante und gezielte Nachrichten an die entsprechenden Kollegen geschickt werden. Ein Beispiel: „Nur wenn sich die Planung innerhalb der nächsten fünf Tage ändert, soll eine Benachrichtigung an den Mitarbeiter xyz verschickt werden. Alle Änderungen, die weiter in der Zukunft liegen, sollen keine Benachrichtigungen verursachen.“ Die Anwender öffnen den Planungseintrag direkt über die Push-Benachrichtigung. Dort ist die Baustelle mit ihren Geokoordinaten hinterlegt. Wenn gewünscht, öffnet sich Google Maps, um den Anwender mit dem Fahrzeug zur Baustelle zu navigieren.

Mit der 123erfasst-App erfassen die Mitarbeiter auf der Baustelle mit einem regulären Smartphone ihre Arbeitszeiten. Das System ordnet diese automatisch einer Baustelle, den Bauteilen und Baubereichen zu. Die Lösung überträgt die digital erfassten Zeiten, Standorte und Tätigkeiten zur Dokumentation in Echtzeit auf den Server. So stehen diese dem Büro für die Lohnabrechnungen und Bautagesberichte sofort zur Verfügung.

Weitere Produkte des Herstellers 123erfasst.de GmbH:

123erfasst.de: Qualitätsmanagement-App 123quality
Mängel einfach mit Foto dokumentieren und mit einem Fingertipp auf dem Bauplan verorten, ist mit der App 123quality möglich. (Bild: 123erfasst.de)
Mängelrelevante Daten erfassen und teilen
Die Bauabwicklung ist komplexer geworden. Auch wird die Absprache zwischen den Gewerken immer wichtiger, um eine effiziente und reibungslose Abwicklung und somit die gewünschte Qualität in der Ausführung zu erreichen. Dazu bietet die Lohner 123erfasst.de GmbH nun eine App für das Qualitäts- und Mängelmanagement. Mit der 123quality-App erfassen die Mitarbeiter auf der Baustelle per Smartphone oder Tablet die mängelrelevanten Daten, die sofort auf eine zentrale Online-Datenbank übertragen und mit den Beteiligten geteilt werden. Die Anwendung ist sowohl für IOS- als auch Android-Smartphones verfügbar und kostet bei einem Jahresabo pro Nutzer monatlich 85 € zzgl. MwSt. Zielgruppe sind sowohl das Bauhaupt- und Baunebengewerbe als auch Architektur- und Ingenieurbüros.
Software 123erfasst
Ein Bautagesbericht wird quasi als Nebenprodukt aus 123erfasst generiert. (Bild: 123erfasst.de)
Ohne Zusatzaufwand digitales Bautagebuch erstellen
Das handschriftliche Führen von Bautagebüchern erfordert großen Aufwand. Besonders dann, wenn Aufzeichnungen eines bestimmten Tages oder eines Ereignisses gefunden werden müssen. Werden diese Einträge zusätzlich digital erfasst, ist das zeitintensiv, kostet Geld und beinhaltet Fehlerquellen durch die manuelle Übertragung. Dagegen generieren ausführende Unternehmen mit der Software zur mobilen Zeiterfassung und Projekt-Dokumentation 123erfasst quasi als Nebenprodukt ihr digitales Bautagebuch und das ohne zusätzlichen Aufwand. Die Mitarbeiter auf der Baustelle erfassen ihre persönlichen Arbeitszeiten in der 123erfasst-App auf dem Smartphone oder Tablet. Weitere eingegebene Informationen wie Standort, Leistung, Wetter, Material, Geräteeinsatz sowie Fotos zur Dokumentation werden in Echtzeit auf einen Server übertragen. 123erfasst erstellt aus diesen zuvor erfassten Informationen automatisch das Bautagebuch. Dieses steht digitalisiert ohne jeden Medienbruch dem Firmenbüro zur Verfügung – und dies auch fernab vom Einsatzort.
Mobile Software 123erfasst
123erfasst.de App
Büro und Baustelle vernetzt
Mit der 123erfasst-App erfassen die Anwender per Smartphone die Arbeitszeit. Per Funk werden die Daten direkt auf den Server geschickt. Sollte auf der Baustelle ein Funkloch herrschen, kann der Anwender die Daten offline erfassen. Diese bleiben gespeichert und sobald das Handy wieder Empfang hat, werden die Zeiten automatisch übertragen. Und auch Daten wie Leistung, Standort, Wetter, Material, Geräteeinsatz und Fotos können erfasst werden.Mit der 123erfasst-App erfassen die Anwender per Smartphone die Arbeitszeit. Per Funk werden die Daten direkt auf den Server geschickt. Sollte auf der Baustelle ein Funkloch herrschen, kann der Anwender die Daten offline erfassen. Diese bleiben gespeichert und sobald das Handy wieder Empfang hat, werden die Zeiten automatisch übertragen. Und auch Daten wie Leistung, Standort, Wetter, Material, Geräteeinsatz und Fotos können erfasst werden.
Software 123erfasst
Mitarbeiter buchen ihre Anwesensheitszeiten mit der 123erfasst Software. (Bild: 123erfasst.de)
Optimierte Nachkalkulation von Bauprojekten per App
Kalkulieren ausführende Unternehmen ihre Projekte mit realistischem Zahlenmaterial nach, so können sie profunde Erkenntnisse für die Kalkulation neuer Projekte gewinnen. Mit der Software 123erfasst erfassen die Bauunternehmen die Daten und ordnen diese exakt den relevanten Kostenstellen zu. Dazu loggen sich die Mitarbeiter morgens in die 123erfasst-App auf ihrem Smartphone ein, melden sich an der Baustelle an und buchen ihre Anwesenheitszeit. Das System ergänzt die Stunden über die hinterlegten Betriebsvereinbarungen wie Zuschläge für Überstunden, Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit, Verpflegungszuschüsse etc. Darüber hinaus erfassen die Firmen Daten wie Leistungen der Nachunternehmer, Geräte, Maschinen, Werkzeuge sowie Materialverbrauch per App auf der Baustelle. Diese werden einem Projekt, einer Baustelle, einem Bauteil und einem Baubereich zugeordnet. Die daraus resultierenden Ergebnisse können über eine Standard-Datenschnittstelle in die entsprechenden Kostenstellen zwecks Austauschs und Weiterverarbeitung in die Nachkalkulation transferiert werden.

Weitere Produkte aus der Kategorie IT am Bau:

Swecon: Mietmaschinen-Webshop
Der Swecon-Webshop wurde in der Handhabung für den Kunden erheblich verbessert. (Bild: Swecon Baumaschinen)
Handhabung wesentlich verbessert
Seit Mai 2017 bietet Swecon smartrent, der Bereich Vermietung der Swecon Baumaschinen GmbH, in einem eigenen Shop Maschinen online zur Vermietung an. Nach genau drei Jahren kommt nun die erste Weiterentwicklung dieses Shops, der unter www.swecon-shop.de erreichbar ist, auf den Markt. Der Shop hat sich äußerlich nicht sehr geändert, wurde jedoch in der Handhabung für den Kunden wesentlich verbessert.
Trimble: BIM-Software Tekla Structures
Tekla Structures 2020 bietet eine Vielzahl an Erweiterungen, Verbesserungen und neuen Funktionen, mit denen Arbeitsabläufe effizienter gestaltet werden können. (Bild: Trimble Solutions Germany GmbH)
Version 2020 mit neuen Funktionen noch produktiver
Trimble hat heute die neueste Version seiner Building Information Modeling (BIM) Software Tekla Structures für Konstruktion, Fertigung und Bauausführung vorgestellt. Tekla-Softwarelösungen fördern den Austausch von Informationen zwischen allen Projektbeteiligten und die Zusammenarbeit in Echtzeit. Im Zentrum stehen ausführungsreife Gebäudemodelle, die den so genannten Trimble Constructible Process unterstützen. Dieser individuelle Ansatz hilft Trimble-Kunden, das volle Potential von BIM ausschöpfen – vom ersten Entwurf bis auf die Baustelle.
Carl Beutlhauser: OneStop Pro
Carl Beutlhauser: OneStop Pro
Einfache Geräteverwaltung
Einfache Geräteverwaltung
smartPS GmbH: smart°baurechnungseditor
smart baurechnungseditor
Simple Rechnungskorrektur
Simple Rechnungskorrektur
Planstack: Bauprojekt-Management-Tool
Mit digitaler Baudokumentation, Projektmanagement und Visualisierung über Building Information Modeling ermöglicht Planstack agiles Arbeiten zwischen Bauunternehmern, Gewerken und Käufern. (Bild: Planstack)
Digitale Bemusterung mit BIM
Im Schnitt benötigt ein Bauunternehmen für die Bemusterung und die Planung von Sonderwünschen 50 Stunden pro Wohnung. Das liegt unter anderem an den ineffizienten Prozessabläufen. Die Gründer Linda Mayr, Alexander Koslowski und Sascha Schütz der Planstack GmbH wollen mit ihrem gleichnamigen Tool erstmals agiles Arbeiten auf die Baustelle ermöglichen. In der webbasierten Anwendung werden alle Projektbeteiligten auf einer zentralen Plattform zusammengeführt. Alle Aufgaben von der Bemusterung über das Sonderwunsch- und Mängelmanagement bis hin zur Schlüsselübergabe werden in der Software koordiniert.
Liebherr: IT-Tools Crane Planner 2.0 und AR Experience
Der Crane Planner 2.0 von Liebherr ist eine intelligente VR-Software zur Planung von anspruchsvollen Hubeinsätzen von Kranen. (Bild: Liebherr-Werk Nenzing GmbH)
Durch Virtual und Augmented Reality Zeit und Kosten sparen
Zukunftsweisende Technologien wie Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) sind in der Industrie 4.0 auf dem Vormarsch. Der Einsatz von AR- und VR-Lösungen hat auch in der Baubranche das Potenzial, die Art zu arbeiten stark zu verändern. Mit Hilfe erweiterter Realitäten werden digitale Bilder und Daten auf reale Gegenstände projiziert. Benötigte Daten werden dadurch direkt in den Kontext gestellt und man ist in der Lage, Informationen leichter zu verarbeiten und ohne Barrieren zu nutzen. Der österreichische Baumaschinenkonzern Liebherr hat aktuelle IT-Tools für VR- und AR-Anwendungen im Angebot.
BRZ: Moderne Arbeitswelt mit Office 365
So funktionieren Austausch und enge Zusammenarbeit in der Cloud mit dem Modernen Arbeitsplatz von BRZ und Microsoft. (Bild: BRZ Deutschland GmbH)
Mit auf den Bau zugeschnittenem Paket aus dem Home Office arbeiten
Trotz der momentanen Aushebelung der klassischen Arbeitsweisen in der Coronakrise ermöglichen digitale Prozesse, die Büro und Baustelle verbinden, den Betriebsablauf auch aus dem Home Office zu steuern und die Verwaltung aufrechtzuerhalten. Bauunternehmen können mithilfe cloudbasierter Lösungen die Zusammenarbeit weiterhin ermöglichen und effizient gestalten. Ein guter und praxiserprobter Ansatz ist der Moderne Arbeitsplatz (Modern Workplace) mit der Office-365-Welt (ab April 2020 wird Office 365 unter dem Namen Microsoft 365 vermarktet). Der Moderne Arbeitsplatz von BRZ und Microsoft ermöglicht ein Arbeiten in der sicheren Microsoft Cloud – zu jeder Zeit und ortsungebunden. Dadurch ist sowohl ein Arbeiten im Homeoffice als auch mobil von der Baustelle möglich.
Zeppelin Lab: Digitallösungen klickrent, klickcheck und akii
Bei klickrent gelangen Kunden in nur drei Klicks über produktspezifische Suchtrichter zur passenden Maschine für ihr Projekt. (Bild: Zeppelin Lab GmbH)
Coronakrise kurbelt Nachfrage an
Während momentan ganze Wirtschaftszweige ums Überleben kämpfen, trotzt die Bauindustrie der Corona-Krise - zumindest bis jetzt. Die Baustellen laufen weitgehend weiter. Dementsprechend wird auch das dafür benötigte Equipment weiterhin gebraucht. Gerade die Online-Anfragen nach Bautechnik steigen im Moment kontinuierlich. Das Online-Mietportal klickrent, das in der Berliner Zeppelin Lab GmbH entstand, verzeichnet trotz der Coronakrise derzeit eine Zunahme an Mietanfragen von rund 16 %. Die Anfragen kommen sowohl von Bestandskunden, aber auch von neuen Kunden, heißt es von Zeppelin Lab. Auch die Schadensdokumentations-App klickcheck verzeichne vor allem bei Anfragen von Neukunden eine sichtbar positive Entwicklung.
AirITSystems: Webbasierter Projektraum AWARO 8.3
Die Projektkommunikation ist in der neuen Version 8.3 des webbasierten Projektraums AWARO jetzt noch übersichtlicher strukturiert. (Bild: AirITSystems GmbH)
Mehr Übersicht in der Projektkommunikation
Nachrichten stellen das Rückgrat in der Projektkommunikation dar. Daher hat die AirITSystems GmbH den Schwerpunkt der Version 8.3 ihres webbasierten Projektraumes AWARO auf umfangreiche Verbesserungen in ihrem Nachrichtenmodul gelegt. Der Anwender – Bauherr, Planer und Ausführende – kann nun einfacher und klarer kommunizieren, indem er Nachrichtentexte über Formatierungen strukturiert. Denn Fettdruck, Unterstreichungen, farbliche Hervorhebungen und Aufzählungen erhöhen die Prägnanz und Aussagekraft der Texte erheblich. Auch hebt ein Zitatbalken bei Weiterleitungen und Antworten den Inhalt deutlich hervor.