Swiss Life Arena (Zürich)

Schwingungsvoll strukturiert

Komplexe Sichtbetonfassade beim Bau des neuen Eishockeystadions in Zürich

Projekt:
Eishockeystadion „Swiss Life Arena“ in Zürich

Bauherr:
ZLE Betriebs AG, Zürich

Architekt:
Caruso St. John Architects, Zürich

Totalunternehmen:
HRS AG, Frauenfeld

Baumeisterarbeiten:
Marti AG, Zürich und Barizzi AG, Bertschikon

Projektleitung:
Marcel Lappert, ARGE ZSC Arena

Nutzfläche:
31.500 m²

Gebäudegröße (LxBxH):
170 x 110 x 30 m

Max. Kapazität:
12.000 Plätze

Produkt im Einsatz:
NOEplast Schalungsmatrizen

Bauzeit:
März 2019 bis August 2022

Gesamtbaukosten:
169 Mio. CHF

Seit über 70 Jahren spielt der Schweizer Eishockeyklub ZSC Lions im Hallenstadion Zürich. Nun bekommt der mehrmalige Schweizer Meister eine eigene Heimspielstätte. Nachdem die Züricher Einwohner mehrheitlich für einen Neubau abgestimmt haben, wurde 2019 mit den Bauarbeiten der „Swiss Life Arena“ begonnen. Nach drei Jahren Bauzeit sollen die ZSC/GCK Lions optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen erhalten. Eine der größten Herausforderungen bei der Erstellung des Stadions sind seine komplex gestalteten und bis zu 32 m großen Wände in Sichtbetonqualität. Um diese Aufgabe qualitativ hochwertig erfüllen zu können, entschieden sich die Verantwortlichen für die Schalungsmatrizen der Firma NOE-Schaltechnik.

Weitere Baustellen:

Ausbau der Bundesautobahn A3 (Bayern, Baden-Württemberg)

Zuverlässiges Entwässerungskonzept

bpz0820BaustelledesMonats3
Sechsstreifiger Ausbau der Bundesautobahn A3

Gebäudekomplex „PANDION THE SHELF“ (Berlin)

Stadtregal für Zukunftstüftler

bpz0620BaustelledesMonats3
Investor baut in Berlin einen Gewerbehof 2.0 mit Flächen für Unternehmen und Start-ups

Parkhotel (Heilbronn)

Bauen im Baukastensystem

o_bpz0520BaustelledesMonats4
Innovative, vorgefertigte Betonfassade am neuen Parkhotel Heilbronn sorgt für eine Beschleunigung im Bauablauf

Projekt "Club Traube" (Stuttgart)

Unauffällig auffallend

bpz0320BaustelledesMonats2
Schlicht, aber optisch ansprechend: wirtschaftliches Gebäudekonzept aus Betonfertigteilen

Variowohnen Kassel (Kassel)

Von Beginn an auf Effizienz getrimmt

bpz0220BaustelledesMonats4
Studentenwohnheim Variowohnen Kassel wird nach den Anforderungen eines BIM-Projekts geplant

Wohnprojekt Atrium Senefelder (Offenbach)

Urbanes Wohnen trifft Natur

bpz0120Poroton6
In unmittelbarer Nähe zur Offenbacher Innenstadt entstand ein Wohnquartier in monolithischer Ziegelbauweise