Die neue Continental-Zentrale (Hannover)

Baubeschleuniger gesucht

Beim Neubau der Continental-Unternehmenszentrale werden dank schneller Deckenschalung kurze Schalzeiten erreicht

Bauherr:
Continental AG, Hannover

Entwurf:
Henn GmbH, Berlin

Roh- und Stahlbau:
Ed. Züblin AG, Stuttgart

Projektsteuerung:
Drees & Sommer, Stuttgart

Tragwerksplanung:
wh-p GmbH, Stuttgart

Bruttogrundfläche:
46.000 m²

Arbeitsplätze:
1.250

Schalsysteme im Einsatz:
4.300 m² Manto Großrahmenschalung, 4.500 m² Deckenmodulschalung Topec, 6.000 m² Stahlrahmen-Deckenschaltische Topmax

Bauzeit:
2018 bis 2021

Investitionsvolumen:
ca. 200 Mio. Euro

Die Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel, was veränderte Denk- und Arbeitsweisen der Marktteilnehmer erforderlich macht. Für ihre Beschäftigten baut Continental gerade die für vernetztes und flexibles Arbeiten passende Umgebung: nach den Plänen des Architekturbüros Henn aus München entsteht seit Mitte 2018 in Hannover die neue Unternehmenszentrale des Automobilzulieferers. Der Einzug der 1.250 Mitarbeiter soll 2021 und rechtzeitig zum 150-jährigen Firmenjubiläum vollzogen sein.

Weitere Baustellen:

Projekt "Club Traube" (Stuttgart)

Unauffällig auffallend

bpz0320BaustelledesMonats2
Schlicht, aber optisch ansprechend: wirtschaftliches Gebäudekonzept aus Betonfertigteilen

Variowohnen Kassel (Kassel)

Von Beginn an auf Effizienz getrimmt

bpz0220BaustelledesMonats4
Studentenwohnheim Variowohnen Kassel wird nach den Anforderungen eines BIM-Projekts geplant

Wohnprojekt Atrium Senefelder (Offenbach)

Urbanes Wohnen trifft Natur

bpz0120Poroton6
In unmittelbarer Nähe zur Offenbacher Innenstadt entstand ein Wohnquartier in monolithischer Ziegelbauweise

Benediktinerabtei (Seckau)

Solide Basis für ein Stück Geschichte

0919BaustelledesMonats1
Bei einer Kirchensanierung wurde Schaumglasschotter als ökologische Dämmung gegen das Erdreich eingebaut

BLINK YOUR EYES (Frankfurt)

Was fürs Auge, nichts fürs Ohr

bpz0819Schoeck5
Beim modernen Frankfurter Wohnprojekt BLINK YOUR EYЕS waren Lösungen für einen hohen Wärme- und Trittschallschutz gefordert.

Augustinerhof (Nürnberg)

Kultur und Technik statt Verfall

bpz0619BaustelledesMonats4
Auf einem brachliegenden Grundstück im Herzen Nürnbergs soll bis 2020 die Zweigstelle des Deutschen Museums entstehen