Bomag: Stoneguard-Pflasterplatte

Bruchrate auf nahezu 0 % gesenkt

Bomag hat auf der GaLaBau 2018 die Stoneguard-Pflasterplatte präsentiert, die speziell für das Einrütteln von Pflastersteinen entwickelt wurde. Beim Einsatz von herkömmlichen Maschinen liegt die Bruchrate der zu verdichtenden Steine bei bis zu 30 %. Mit Hilfe eines verschleißfesten Kunststoffelements unter der Grundplatte ist es Bomag gelungen, diese Bruchrate, speziell bei scharfkantigen und großformatigen Steinen, auf nahezu 0 % zu senken. Überdies umschließt das Kunststoffteil die Maschine seitlich um einige Zentimeter. Anwender können so direkt an Randsteine, Fassaden oder im Pflaster integrierte Bauelemente heranfahren, ohne etwas zu beschädigen.

Auch schwierige Pflastersorten rüttelt die Platte ein, ohne Kantenabbrüche und Abplatzungen zu verursachen. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit wird durch die Stoneguard-Pflasterplatten um fast 30 % erhöht. Die Stoneguard-Serie umfasst mehrere Modelle reversierbarer Vibrationsplatten unterschiedlichster Betriebsgewichte von 150 bis 500 kg. Einsatzgebiete sind der Pflasterbau, Betonsteine, Natursteine (geschnitten/diamantgesägt), fasenlose Steine, empfindliche Oberflächen und Steinformate sowie empfindliche Umgebungsobjekte.