Sennebogen: Raupenteleskopkran 673 E

Komfort und Wartung optimiert

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Anschrift:
Hebbelstraße 30
94315 Straubing
Deutschland

Kontakt:

+49 (0) 9421-540-0

+49 (0) 9421-540-888

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

Die SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH mit Hauptsitz in Straubing zählt seit über sechs Jahrzehnten zu den führenden Unternehmen des deutschen Maschinenbaus. Das Produktsortiment umfasst u. a. Materialumschlaggeräte, Teleskopkräne, Raupenkräne, Seilbagger und Multihandler. Mit einem Exportanteil von über 80 % behauptet SENNEBOGEN im Bereich des Materialumschlags und der Krantechnik auch weltweit seine führende Position.Das niederbayerische Familienunternehmen beschäftigt insgesamt rund 1.000 Mitarbeiter an seinen Produktionsstätten in Straubing, Wackersdorf und Balatonfüred, Ungarn, sowie den Niederlassungen in den USA und Singapur.

Nachdem der Sennebogen 673 R-HD fünf Jahre auf dem Markt ist, kommt jetzt eine Weiterentwicklung mit sicht- und spürbaren neuen Nutzenmerkmalen auf den Markt. Am neuen 673 E wurden sowohl Optimierungen vorgenommen, die man der Maschine ansieht, als auch solche, die sich bei der Bedienung bemerkbar machen. Die neue Maxcab Komfortkabine bietet dem Fahrer den bewährten Sennenbogen-Rundumkomfort und ist optimal auf die Bedürfnisse des Fahrers angepasst: Neben dem Fahrersitz wurden auch die Bedienelemente und Joysticks in ihrer Anordnung und Formgebung überarbeitet. Die Konsolen sind direkt am Sitz positioniert, somit mitschwingend gelagert und alle Bedienelemente optimal zu erreichen.

Die ergonomische Formgebung der Sennebogen Joysticks erlaubt eine feinfühlige und ermüdungsfreie Bedienung aller Funktionen. Diese wurden aktuell mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet. Eine besonders große Schiebetüröffnung der Kabine erleichtert den sicheren Ein- und Ausstieg. Auch die äußere Hülle der Maschine wurde mit einem modernen Design gestaltet. Die neue Formgebung mit einer gewichtsreduzierten Kunststoffverkleidung macht den Sennebogen 673 E optisch noch ansprechender.

Auch in Sachen Wartung und Servicefreundlichkeit wurde der 673 E fortentwickelt. Der Unterwagen wurde um 75 mm erhöht positioniert, was den Service deutlich optimiert – ein wichtiger Faktor für die Langlebigkeit der Maschine. Ein zentraler Schmierpunkt für sämtliche Anlenkpunkte und den Drehkranz reduzieren den Serviceaufwand und eine optimale Zugänglichkeit zu Wartungspunkten und wichtigen Komponenten spart Zeit im täglichen Betrieb.

Das Geländer am Oberwagen ist jetzt nach innen klappbar ausgeführt, das sorgt für einen noch einfacheren Transport von Einsatz zu Einsatz. Neu ist auch die angeflanschte Doppelklappspitze: der komplette Spitzenausleger ist am Hauptausleger angebolzt und damit in zwei Stufen klappbar, wodurch Hakenhöhen von bis zu 50 m schnell und leicht realisiert werden können. Die Rüstzeit auf der Baustelle wird weiter reduziert. Unverändert bleibt das bewährte Ausleger-System mit Full-Power Boom für maximale Flexibilität auf der Baustelle.

Der neue 673 R-HD ist bereits für die hohen Anforderungen der Abgasstufe V vorbereitet. Der leistungsstarke und moderne 186 kW Motor spart viel Kraftstoff und schont mit sauberen Abgasen die Umwelt.

Insgesamt lässt sich der neue Fahrerplatz noch individueller und ergonomischer auf den jeweiligen Fahrer einstellen, was die Bedienung des 673 E höchst komfortabel gestaltet. Der Fahrer kann die Geschwindigkeit und Agilität der Maschine über das Steuerungs- und Diagnosesystem Sencon noch einfacher einstellen.

De 673 E arbeitet für den Fahrer: Das Programm zum Rüsten wird automatisch über einen Soft Key angewählt, und die weiter optimierte Steuerungstechnik definiert neue Standards in der feinfühligen Ansteuerung der Arbeitsfunktionen.