TomTom Telematics: Flottenmanagement-Lösung WEBFLEET

Neues Tool TachoShare erlaubt Tachodaten-Fernauslese

TomTom Telematics

Anschrift:
Inselstrasse 22
04103 Leipzig
Deutschland

Kontakt:

+48 69 66 30 80 24

+49 341 244 958 88

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

TomTom Telematics hat seine Flottenmanagement-Lösung WEBFLEET für den Transportsektor erweitert. Mit dem neuen Remote Download- und Archivierungsmodul TachoShare lassen sich Tachographendaten von Fahrzeugen per Fernauslese herunterladen. Nutzern ist es darüber hinaus möglich, Daten direkt mit ihrer Analysesoftware auszutauschen.

TachoShare wurde entwickelt, um Transportunternehmen dabei zu unterstützen, einige der häufigsten Probleme bei der Verwaltung von Tachographendaten zu vermeiden. Bei traditionellen manuellen Downloads mussten sich die Lastwagen für den Datenaustausch bisher in einer entsprechend ausgestatteten Örtlichkeit befinden. Das kostete Zeit, die für den produktiven Einsatz fehlte. Mit TachoShare ist das nicht mehr notwendig. Das erhöht die Produktivität und verringert den Verwaltungsaufwand. Gleichzeitig hat der Nutzer damit ein Werkzeug zur Hand, das es ihm ermöglicht, alle rechtlichen Vorschriften einzuhalten.

TachoShare kann vom Benutzer nach Belieben in vorhandene Analysesoftware für Tachgraphendaten integriert werden. Es lässt sich einfach in die bestehende IT-Umgebung eines Unternehmens integrieren. Auf diese Weise trägt das Tool dazu bei, den Zeitaufwand für administrative Aufgaben zu reduzieren, Flottenmanager in die Lage versetzen, intelligentere und schnellere Entscheidungen zu treffen und die Produktivität auf einem hohen Niveau halten. TachoShare bietet dem Nutzer eine effizientere Möglichkeit, die Vorschriften einzuhalten und erlaubt einen schnelleren Zugriff auf wichtige Fahrer- und Fahrzeugdaten.

TomTom Telematics hat sein Portfolio an Telematik-Produkten zudem um das neue Flottenmanagementgerät TomTom LINK 710 erweitert. Der TomTom LINK 710 ermöglicht WEBFLEET den Zugriff auf fahrzeugspezifische Informationen, während er gleichzeitig mit Sensoren und Ein- und Ausgabe-Schnittstellen im Fahrzeug verbunden bleibt. Dies ermöglicht eine reibungslose, übergreifende Integration einer Vielzahl von Funktionalitäten und Anwendungen, die die Personal- und Ressourcenplanung verbessern können.