Bell Equipment: Knickgelenkte Muldenkipper B30E und B45E 4x4

Reifenverschleiß erheblich reduziert

Bell Equipment (Deutschland) GmbH

Anschrift:
Oberste Elpersweide 4
36304 Alsfeld
Deutschland

Kontakt:

++49-(0)66 31-91 13-0

++49-(0)66 31-91 13-13

» zur Internetseite

Bell Equipment ist jetzt mit neuen knickgelenkten Muldenkippern auf dem Markt gekommen. Nach der erfolgreichen Einführung des Sechzigtonners Bell B60E vor zwei Jahren folgt in diesem Jahr zunächst der B30E 4x4. Auf der bewährten Basis des herkömmlichen 30-t-Dreiachsers bietet der neue Zweiachs-Muldenkipper wichtige Vorteile für Anwender, die keine extremen 6x6-Geländeeigenschaften benötigen.

Der B30E 4x4 ist die Alternative für kleinere Steinbrüche oder andere Betriebe der Gewinnungs- und Baustoffindustrie. Ohne das typische ‚Radieren‘ der Hinterreifen eines Dreiachs-Knicklenkers auf hartem Untergrund, gewährleistet das 4x4-Konzept erhebliche Einsparungen im Reifenverschleiß. Dabei verringert das seitliche Wegrutschen nicht nur die Lebensdauer der Reifen, es beeinträchtigt auch die Fahrweg-Oberfläche. Entsprechend ermöglicht der Zweiachser auch Einsparungen in der Strecken-Instandhaltung.

Dank des Allrad-Antriebs bewältigt der Bell B30E 4x4 zudem anspruchsvollere Fahrsituationen besser als herkömmliche Starrrahmenkipper, Baustellen-LKW oder Traktor-/Anhänger-Kombinationen. Die 4x4-Kunden von Bell müssen den Betrieb nicht einstellen, nur weil es stärker regnet. Viele der B60E- oder B30E-Anwender konnten darüber hinaus ihre übliche Produktionssaison verlängern oder ihre 4x4-Knicklenker im Abraum einsetzen.

Zusätzlich zum B30E ergänzt Bell Equipment sein 4x4-Programm nun um den Bell B45E 4x4. Die Zweiachs-Version des B45E mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse liefert alle Vorteile des 4x4-Konzepts für Nutzlasten über 40 t. Damit bietet Bell eine Alternative zu starren 4x2-Muldenkippern in mittleren bis großen Steinbrüchen oder Tagebauen.