Variowohnen Kassel (Kassel)

Von Beginn an auf Effizienz getrimmt

Studentenwohnheim Variowohnen Kassel wird nach den Anforderungen eines BIM-Projekts geplant

Bauherr:
Variowohnen Kassel GmbH, Kassel

Architekt:
Schulze Schulze Berger Architekten, Kassel

Bauplanung:
Eisfeld Ingenieure AG, Kassel

Grundstücksgröße:
1.905 m²

Wohnfläche:
3.300 m² auf 41 Apartments

Gewerbefläche:
100 m²

Energiestandard:
Aktueller EvEV-Standard 2016

Baustoffe Außenwände:
Beton (24 cm) im UG, darüber Ytong
Porenbeton Systemwandelemente (36,5 cm)

Baustoffe Wohnungstrennwände:
Silka Kalksandstein (24 cm)

Bauzeit:
12 Monate, Fertigstellung (geplant) Mitte 2020

Baukosten:
ca. 9 Mio. Euro

Weil der Wohnraum für die rund 25.000 Studierenden der Uni Kassel langsam knapp wird, sind die Stadt und Investoren gefordert, für ein größeres Angebot an preiswerten Wohnungen in Campusnähe zu sorgen. Eines dieser geförderten Projekte ist das moderne Variowohnen-Studentenwohnheim auf dem Gelände der ehemaligen Martini-Brauerei. Das Besondere an diesem Bauvorhaben ist nicht nur die variable Nutzung der 50 bis 120 m² großen Wohnungen, sondern auch die Tatsache, dass dieses Projekt durchgehend mit BIM (Building Information Modeling) geplant wurde. Als Baustofflieferant ist Xella mit von der Partie – ein Hersteller, der auf Erfahrungen im Bereich der digitalen Planung zurückgreifen kann.

Weitere Baustellen:

Wohnquartier „elements“ (Karlsruhe-Knielingen)

Luftschall ökologisch ausgesperrt

Bild 1
In Karlsruhe wird ein Wohnquartier in nachhaltiger Holzbauweise gebaut – entlang einer lärmintensiven Bahntrasse

Hadelner Kanalschleuse (Niedersachsen)

Zukunftssicherer Küstenschutz

bpz0221BaustelledesMonats1
Neubau der Hadelner Kanalschleuse soll die Küsten sicherer machen und den Risiken des Klimawandels vorbeugen

Schornstein-Sanierung in der Kokerei Zollverein (Essen)

Einmal runter, einmal hoch

bpz0121BaustelledesMonats1
Stein für Stein wird der Schornstein 4 der Kokerei Zollverein in Essen komplett zurück- und neu aufgebaut

Rückbau der „Deutschen Welle“ (Köln)

Zurück in die Zukunft

bpz1120BaustelledesMonats3
Der Rückbau des Gebäudekomplexes der „Deutschen Welle“ in Köln macht Platz für ein neues Wohnareal

Swiss Life Arena (Zürich)

Schwingungsvoll strukturiert

bpz0920BaustelledesMonats5
Komplexe Sichtbetonfassade beim Bau des neuen Eishockeystadions in Zürich

Ausbau der Bundesautobahn A3 (Bayern, Baden-Württemberg)

Zuverlässiges Entwässerungskonzept

bpz0820BaustelledesMonats3
Sechsstreifiger Ausbau der Bundesautobahn A3

Gebäudekomplex „PANDION THE SHELF“ (Berlin)

Stadtregal für Zukunftstüftler

bpz0620BaustelledesMonats3
Investor baut in Berlin einen Gewerbehof 2.0 mit Flächen für Unternehmen und Start-ups