Kormann Rockster Recycler: Windsichter RVB1700

Verunreinigungen im Brechgut einfach „verblasen“

Kormann Rockster Recycler GmbH

Anschrift:
Wirtschaftszeile West 2
4482 Ennsdorf
Österreich

Die österreichische Firma Kormann Rockster Recycler GmbH hat einen Windsichter-Nachrüstsatz für Ihre mobilen Brecher entwickelt. Mit relativ geringem Aufwand können die zu produzierenden Endprodukte deutlich im Wert gesteigert werden. Die zum Teil unvermeidlichen Verunreinigungen des Brechgutes werden einfach „weggeblasen“. Durch den Windsichter RVB1700 lassen sich leichte Bestandteile wie z.B. Papier, Holz oder Kunststoffanteile vom Brechgut trennen. So wird ein reineres und qualitativ hochwertigeres Endprodukt erzeugt. Dadurch können Rockster Kunden noch umweltfreundlicher und wirtschaftlicher arbeiten.

Herzstück des Rockster RVB1700 ist ein variabel regulierbares Gebläse, das über flexible Verbindungsschläuche die in der Neigung verstellbare Luftdüse versorgt. Durch einen schmalen Schlitz tritt der Luftstrom aus und bläst schräg von unten durch das gebrochene Material, sodass die unerwünschten Leichtstoffe (z.B. Styropor, Textilien, Gips, Folien, Holz, etc.) entfernt werden.

Der Rockster RVB1700 Windsichter wird technisch vollständig in die jeweilige Maschinenserie integriert und hydraulisch betrieben. Das „Windsichter-Paket“ wird von Rockster bei Neumaschinen als Option mitangeboten. Für bestehende Anlagen bietet Kormann Rockster Recycler einen Nachrüstsatz an. Dieser kann durch das Rockster-Serviceteam in der Zentrale in Ennsdorf oder vor Ort beim Kunden montiert werden. Sollte der Kunde die technischen Montage-Möglichkeiten selbst im Haus haben, kann dieses Nachrüstpaket auch in Eigenregie montiert werden.

Weitere Produkte des Herstellers Kormann Rockster Recycler GmbH:

Kormann Rockster: Prallbrecher R1000S
Mit dem R1000S hat Rockster ein neues Modell seiner raupenmobilen Prallbrecher vorgestellt. Das optionale Kreisschwingsieb RS100 und das Rückführband RB92 sorgen für 100 % definiertes Endkorn.
Komfortable Brechtechnik
Die Kormann Rockster Recycler GmbH hat mit dem R1000S das Nachfolgemodell des raupenmobilen Prallbrechers R900 vorgestellt. Die Maschine ist laut Hersteller bedienungs- und wartungsfreundlicher sowie sicherer geworden.
Rockster R1100-Serie
Pic 1_R1100 DS.jpg
Betriebsbereit auf Knopfdruck
Von der Basisanlage über die flexible Duplex-Lösung bis hin zur Sprit sparenden Hybrid-Anlage, reicht das Prallbrecher-Portfolio der R1100-Serie von Rockster.
Rockster Prallbrecher R1100DE
Rockster Hybrid Brecher 1
Hybrid-Lösung für den Abbruch

Weitere Produkte aus der Kategorie Abbruch, Recycling, Gewinnung:

Kleemann: MOBIBELT Mobile Haldenbänder
Mobile Haldenbänder erweitern den Aktionsradius von Brech- und Siebanlagen, ermöglichen größere Halden und verbessern die Baustellenlogistik insgesamt. (Bild: Kleemann)
Mehr Prozessflexibilität beim Brechen und Sieben
Moderne Brech- und Siebanlagen regeln heutzutage Materialströme innerhalb der Anlage weitestgehend automatisch. Dennoch haben die Maschinenbediener einen großen Einfluss auf die Endproduktqualität und die Tagesleistung. Sie steuern mit ihren Baggern und Radladern den Input – also das Aufgeben von Gestein oder Recyclingmaterial. Auch beim Output spielen Anwender die Hauptrolle: Sie koordinieren die Endprodukte durch Verhalden, Zwischenlagern und Verladen. Mit den neuen MOBIBELT Haldenbändern von Kleemann, kann die Logistik jetzt flexibel gehandhabt und an die jeweilige Situation angepasst werden.
Kiesel: Großbagger-Serie Hitachi Zaxis-7
Mit lockeren Fingerbewegungen steuert der Fahrer von der Kabine des Zaxis-7 selbst Abbruchprozesse, die viel Feingefühl verlangen. (Bild: Kiesel)
Neues Niveau der Arbeitseffizienz
Hitachi Construction Machinery (Europe) bringt seine neue Großbagger-Serie Zaxis-7 auf den Markt. Mit einigen neuen Features sorgt die neue Serie für eine erheblich gesteigerte Arbeitseffizienz. Die neuen Modelle ZX490LCH-7, ZX530LCH-7, ZX690LCH-7 und ZX890LCH-7 stehen in Stockstadt im „Coreum“ des deutschen Hitachi-Generalimporteurs Kiesel für Testläufe parat. Einer der besonderen Vorzüge der neuen Baggergeneration ist die komplett neu konstruierte Kabine mit einem Platzangebot, das laut Kiesel selbst zwei Meter große Fahrer entspannt arbeiten lässt. Für volle Kontrolle über die Maschine sorgen in der Kabine zum einen die großen Scheiben und ein spezielles Kamerasystem mit 270°-Vogelperspektive, mit denen man das komplette Umfeld rund um die Maschine sicher im Blick hat.
Stehr: Walzenbrecher SUZ 300
Der SUZ 300 ist ein universaler, mobiler Walzenbrecher mit Zapfwellenantrieb zum Zerkleinern von fast allen Materialien. Optimal als Zugfahrzeuge sind Traktoren  von 300 bis 400 PS. (Bild: Stehr Baumaschinen)
Mobiler Universalzerkleinerer minimiert Transportkosten
Die Stehr Baumaschinen GmbH hat jetzt den SUZ 300, einen universalen, mobilen Walzenbrecher mit Zapfwellenantrieb zum Zerkleinern von fast allen Materialien vorgestellt. Ohne aufwendige, kostenintensive Tieflader-Transporte ist die Kombination, ausgelegt als Anhänger vor allem von Traktoren für mögliche Geschwindigkeiten bis zu 80 km/h, schnell umzusetzen und innerhalb von nur ca. 30 Sekunden einsatzbereit.
BHS: Baustoff-Recyclingsieb SBR 4
Trotz Leistungsverdoppelung konnte die Geräuschemission des Baustoff-Recyclingsiebs SBR 4 gegenüber dem Vorgängermodell halbiert werden. (Bild: BHS Innovationen GmbH)
Leiser, flexibler und stärker
Die BHS Innovationen GmbH hat jetzt das Baustoff-Recyclingsieb SBR 4 auf den Markt gebracht. Der Hersteller von einfachen Grobstücksiebanlagen für die Asphalt-, Recycling- und Gewinnungsindustrie, hatte zunächst das Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 erfolgreich am Markt platziert und ist darauf aufbauend 2019 mit dem kleineren Modell SBR 3 im Straßenbau nachgezogen. Was ursprünglich als Aufbereitungslösung für die eigenen Asphaltmischwerke gedacht war, sind heute etablierte Siebmaschinen. Mit den Erkenntnissen aus der Entwicklung der kleineren SBR 3 und gestiegenen Anforderungen der Kundschaft hat BHS nun eine große Siebanlage entwickelt.
Sennebogen: Abbruchmaschine 870 E Longfront
Ob Abbruchgreifer zum Abtragen von Gebäudeteilen, das Zerkleinern von Bauelementen am Boden durch eine Scheren- bzw. Hammerapplikation, Vorsortierungen für den späteren Abtransport der Wertstoffe oder auch die Beladung von LKWs – der Longfront 870 E zeichnet sich durch ihre Flexibilität aus.(Sennebogen Maschinenfabrik)
Hohes technisches Niveau bei großem Komfort
Begrenzter Raum, Zeitdruck und teilweise schwierige Gebäudegegebenheiten – davon sind die meisten Abbruchvorhaben in Innenstädten geprägt. Die Abbruchmaschine 870 E Longfront von Sennebogen bietet neuestes technischen Niveau und gleichzeitig maximalen Komfort, sodass sich Arbeitssicherheit und Effizienz trotzdem vereinbaren lassen. Mit einem Einsatzgewicht von bis zu 117 t je nach Ausstattungsvariante ist die 870 E Longfront-Abbruchmaschine besonders groß dimensioniert. Sie besitzt dennoch eine sehr feinfühlige Steuerung. Diese ist unerlässlich auf beengtem Raum sowie beim kontrollierten Greifen und Abtragen der Materialien in großen Abbruchhöhen von 20 bis 33 m. Seit 2019 gibt es darüber hinaus noch eine weitere Ausrüstungsvariante, die Gebäudehöhen von bis zu 36 m problemlos bearbeiten lässt.
Kölsch Baumaschinen: Siebtrommeln und Zerkleinerer
Kölsch hat jetzt Siebe und Zerkleinerer des polnischen Anbieters Pronar im Angebot, hier das Trommelsieb MPB 20.55 mit kompatibler Trommel. (Bild: Kölsch Baumaschinen)
Pronar-Maschinen neu im Sortiment
Speziell für den Recyclingmarkt hat Kölsch nun auch Siebtrommeln und Zerkleinerer des polnischen Herstellers Pronar ins Programm genommen. Aus dem Bereich der kommunalen Abfallwirtschaft werden diese immer stärker nachgefragt. Seit Jahresbeginn ist Kölsch der Exklusivhändler dafür im süddeutschen Raum. Pronar ist einer der größten Arbeitgeber in Polen und marktführend in vielen Bereichen der Landmaschinentechnik. Seit einigen Jahren entwickelt und produziert Pronar auch hochmoderne Recyclingmaschinen. Dazu zählen Trommelsiebe, Vorzerkleinerer und Kompostumsetzer. Trommelsiebe baut Pronar von 4,4 bis 7,2 m, mit Durchmessern von 1,4 bis 2 m. Pronar-Vorzerkleinerer hat Kölsch in Einzel- und Doppelwellenausführung im Programm, ketten- und radmobil und mit Wellenlängen von 1.700 bis 3.000 mm.
Keestrack: Grobsstück-Siebanlage K5e
Herzstück der K5e ist der unmittelbar an den Dieselmotor gekoppelte 105-kVA-Generator, der direkt alle elektrischen Verbraucher (Trommelmotoren, Nebenaggregate, Beleuchtung, etc.) versorgt. (Bild: Keestrack)
Vollhybrid mit hoher Effizienz und Flexibilität
Mit rund 30 t Anlagengewicht markiert die Baureihe K5/K5e die „Mittelklasse“ des insgesamt sieben Modelle umfassenden Keestrack Grobsieb-Programms. Dank umfangreicher Ausrüstungen für den 5.000 x 1.500 mm großen Doppeldeck-Siebkasten (eff. Siebbereich 7,5 / 6,75 m²) und dem hydraulisch verstellbarem Siebwinkel eignet sich die Anlage für zahlreiche Anwendungen – von der hocheffizienten Gesteinssortierung oder Aushub-Vorbehandlung mit bis zu 450 t/h, über die Trennung heterogener Baurestmassen bis hin zur Produktion marktfähiger Körnungen in drei Fraktionen. Wie alle Keestrack-Grobsiebe ist auch die Baureihe K5 transport-optimiert: Alle Produktbänder und andere Aufbauten lassen sich tiefladergerecht hydraulisch einklappen (Transportbreite 2.600 mm) – vor Ort ist die stützenfreie Anlage schnell einsatzbereit. Das gilt auch für die vollhybride Version Keestrack K5e, die mit unter 1.000 kg Mehrgewicht gegenüber der diesel-hydraulischen Ausführung keinerlei Einschränkungen in der Transportpraxis gewährleistet.
Schwienbacher Abbruch-Technik: Trevi-Brecher MA 25
Der MA-25 zeichnet sich durch die einfache, solide Bauweise aus und ist konstruktiv für härteste Beanspruchungen ausgelegt. (Bild: Schwienbacher Abbruch-Technik)
Für härteste Beanspruchungen
Schwienbacher Abbruch-Technik hat einen neuen Brecher der Firma Trevi im Angebot. Der MA-25 zeichnet sich durch die einfache, solide Bauweise aus und ist konstruktiv für härteste Beanspruchungen ausgelegt. Der stabile Zangenkörper trägt zwei starke Hydraulikzylinder, die mittels eines Eilgangventils kürzeste Zykluszeiten sichern. Die Konzeption im Baukastenprinzip ermöglicht, dass jedes Gerät für den jeweiligen Einsatz mit entsprechenden Unterarmen ausgerüstet werden kann. Besonders hervorzuheben ist das sehr gute Handling. Ein hydraulischer Endlos-Drehantrieb mit Überlastschutz gehört zur Grundausstattung. Die Kombination eines Einfach- und Doppelblatt-Armes montiert in einen äußerst robusten Grundkörper, garantiert eine maximale Stabilität auch unter extremen Belastungen.
Sennebogen: Abbruchbagger 870 E
Die neue Variante des Abbruchbaggers 870 E hat eine Reichhöhe von 36 m bei 4 t Traglast. (Bild: Sennebogen)
Neue Variante mit 36 m Reichhöhe
Der Ende 2017 von Sennebogen vorgestellte Abbruchbagger 870 E kommt immer dann zum Einsatz, wenn beim Abbruch von Gebäuden und Industrieanlagen höchste Reichweite und Präzision gefragt sind. Ab sofort bietet Sennebogen seinen Kunden den 870 E neben der bisherigen 33 m Ausrüstung auch optional mit einer noch längeren Variante mit einer Reichhöhe von 36 m bei 4 t Traglast ab Werk an.