zum Newsletter anmelden
 

Willemsbrücke (Rotterdam)

Exakt der Geometrie angepasst

Zwei miteinander kombinierbare Baukastensysteme ermöglichen die Sanierung der Rotterdamer Willemsbrücke

Projekt:
Sanierung der Willemsbrücke Rotterdam

Konstruktion:
Schrägseilbrücke

Auftraggeber:
Gemeinde Rotterdam

Bauwerkssanierung:
Venko Outdoor, Hoogeveen

Gerüstbauunternehmen:
Steigerbouw Van der Panne, Rotterdam

Projektbetreuung:
Peri Nederland b.v., Schijndel und Peri Weißenhorn, Deutschland

Gerüstsysteme:
PERI UP Flex Modulgerüstsystem, VARIOKIT Ingenieurbaukasten

Objektdaten:
356 m lang, 34 m breit, 65 m hoch

Die Willemsbrücke ist eine der zwei großen Brücken Rotterdams, die über die Nieuwe Maas führen. Im Jahr 1981 in ihrer aktuellsten Version eingeweiht, verbindet die 356 m lange Brücke das Zentrum der Stadt mit der Insel Noordereiland. Nachdem die einstige „Golden Gate Bridge von Rotterdam“ durch zwei Tunnel und die Erasmusbrücke entlastet wurde, spielt sie heute nicht mehr die dominierende Rolle wie in ihren Anfangszeiten. Trotzdem ist sie immer noch eines der wichtigsten Elemente im Rotterdamer Straßenverkehr. Bei der Pylonsanierung konzipierte Peri eine projektspezifische Gerüstbaulösung, wobei sich die eingesetzten Systeme nahezu übergangslos miteinander kombinieren ließen.

Weitere Baustellen:

Bürohochhaus „Eclipse“ (Düsseldorf)

Städtebaulicher Hingucker

Bild1
Bewährte Schalungslösungen und Sonderkonstruktionen bei der Erstellung des 60 m hohen Bürohochhauses „Eclipse“

Wohnanlage „An der Kotsche 43-73“ (Leipzig)

Mit der „Platte“ in die neue Zeit

bpz0921BaustelledesMonats1
Im Zuge der Kernsanierung einer Wohnanlage in Leipzig-Grünau wurde auch der Wärmeschutz verbessert

Carolabrücke (Dresden)

Mit Leichtigkeit verbreitert

bpz0821BaustelledesMonats1
Bei der Sanierung der Dresdner Carolabrücke werden Carbonbewehrungen in die Betonschicht eingearbeitet

Bunker St. Pauli (Hamburg)

Betonklotz bekennt Farbe

Bild 1
Alter Flakbunker in der Hamburger Feldstraße bekommt einen modernen Überbau und einen öffentlichen Dachgarten

Roche-Areal (Basel)

Betonwerk vor der Haustür

Bild1
Mobile Betonmischanlagen ermöglichen beim Umbau des Basler Roche-Areals eine effiziente Rohstofflogistik

Wohnquartier „elements“ (Karlsruhe-Knielingen)

Luftschall ökologisch ausgesperrt

Bild 1
In Karlsruhe wird ein Wohnquartier in nachhaltiger Holzbauweise gebaut – entlang einer lärmintensiven Bahntrasse

Hadelner Kanalschleuse (Niedersachsen)

Zukunftssicherer Küstenschutz

bpz0221BaustelledesMonats1
Neubau der Hadelner Kanalschleuse soll die Küsten sicherer machen und den Risiken des Klimawandels vorbeugen