Mittwoch, 30. Oktober 2019

Probst führt wieder Fahrertrainings durch

Probst bietet im Februar 2020 zwei zweitägige Fahrertrainings an. Diese sind speziell auf die Probst Verlegemaschine VM-301-PAVERMAX und die dazugehörige hydraulische Verlegezange HVZ- UNI-II ausgerichtet. Das Training ist sowohl für Neueinsteiger, als auch für „alte Hasen“ geeignet.

Der Schwerpunkt des Fahrertrainings liegt ganz klar in der Praxis. Auf einer Testfläche wird die ideale Handhabung der Maschinen demonstriert. Unter professioneller Anleitung hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit, das optimale Anfahren, Greifen und Ablegen zu trainieren. Auch das Meistern von schwierigen Verlegesituationen, wie beispielsweise in Tiefgaragen, bei Gefällen oder auf schmalen Wegen wird besprochen. Die Handhabung von speziellen Steinlagen und das Einstellen der Verlegezange werden ebenfalls demonstriert. Weitere Themen sind die Baustellenorganisation und die Planumserstellung. Den krönenden Abschluss bildet der Fahrerwettbewerb, bei dem alle Teilnehmer ihr neu erworbenes Können unter Beweis stellen.

Wer den Weg nach Erdmannhausen gleich doppelt nutzen möchte, kann seine eigene Verlegemaschine direkt mitbringen. Vom Probst Service wird eine professionelle Wartung durchgeführt, diese umfasst sowohl die Sicht- und Funktionsprüfung, als auch die Sicherheitsprüfung nach DGUV.

Das Fahrertraining findet erstmals direkt im Hauptsitz von Probst in Erdmannhausen (Baden-Württemberg) statt. So bietet sich die Gelegenheit eine der Produktionsstätten von Probst persönlich zu besichtigen.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Anmeldung findet man auf der Probst-Webseite.