Dienstag, 29. Januar 2019

BKL kauft Autokran-Standort im Norden

BKL Baukran Logistik GmbH hat zum 1. Januar 2019 den Autokran- und Schwertransportanbieter Bruns Spezial Logistik GmbH mit Sitz in Giesen bei Hildesheim gekauft. Die Kran-Marke BKL erweitert mit der Übernahme ihr Komplettangebot im Norden um Autokran- und Logistikleistungen. Mit der Erweiterung des Kranparks auf über 600 Krane 2019 zählt der Kranspezialist mit Hauptsitz in München zu den größten Komplettanbietern für Kranlösungen in Europa.

„2019 ist unser Jahr. Mit dem Kauf des Standorts Hildesheim und dem Ausbau unseres Mietparks auf 600 Maschinen in diesem Jahr haben wir den nächsten Meilenstein unserer Expansionsstrategie erreicht. Zum 50. Jubiläum von BKL sind wir nicht nur die Kran-Marke in Deutschland, sondern einer der größten Kranvermieter in Europa“, so Alexander Volz, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter der BKL Baukran Logistik GmbH.

Ab sofort gehört die Bruns Spezial Logistik GmbH zu BKL. Der Kranspezialist übernimmt die komplette Maschinenflotte des lokalen Anbieters mit zehn Autokranen von 40 bis 350 t. Für Schwer- und Sonder-transporte stehen Lkw, teils mit Ladekran, Auflieger und BF3-Fahrzeuge bereit. Der Standort Hildesheim mit seinem gesamten Team ist mit dem Kauf Teil der BKL Nord/Ost und wird wie BKL Hannover von Jasmin Meyer geleitet.

BKL Nord/Ost wird weiterhin eng mit dem Magdeburger Bruns-Standort kooperieren. Frank Bruns, Geschäfts-führer der Bruns Schwerlast GmbH Magdeburg, erklärt: „Die erfolgreiche Entwicklung der Bruns Spezial Logistik GmbH Hildesheim wird nun durch die BKL-Gruppe fortgeführt. Der weiteren geplanten Zusammenarbeit beider Unternehmen sehe ich äußerst positiv entgegen.“

In diesem Jahr wächst das Kranangebot von BKL auf über 600 Maschinen zu einem der größten Mietparks Europas. Damit schreibt der Kranspezialist seine Erfolgsgeschichte fort. Das 1969 von Jürgen Volz gegründete Unternehmen beschäftigt somit insgesamt rund 300 Mitarbeiter an sechs Standorten und ist in München, Frankfurt, Hannover, Ingolstadt, Rosenheim sowie jetzt auch Hildesheim vertreten.