bauma 2019

Im April öffnet die Bauma in München ihre Tore und wird die Besucher aus aller Welt erneut in Staunen versetzen. Noch vor dem Beginn der Veranstaltung haben wir uns bei den Ausstellern nach ihren Highlights erkundigt. In unserem bauma-Special finden Sie Details zu Messe-Exponaten und erwarteten Innovationen auf der bauma.

Tobroco-Giant: Radlader G2200E und G2200E X-TRA
Käufer des G2200E X-TRA profitieren trotz der höheren Anfangsinvestition von den geringeren Betriebskosten und weniger Wartung während des Lebenszyklus der Maschine. (Bild: Tobroco-Giant)
Erste vollständig elektrische Modelle

Zur bauma wird Tobroco-Giant seine ersten vollständig elektrisch angetriebenen Radlader – den G2200E sowie den G2200 E X-TRA präsentieren. Die Modelle der G2200-Serie vereinen einerseits mit ihrer Wendigkeit sowie andererseits mit der fast geräuschlosen Bedienung und dem emissionsfreien Betrieb das Beste aus beiden Welten. Dies macht die kompakten Lader besonders geeignet für Arbeiten in geschlossenen Räumen und auf innerstädtischen Baustellen.

Yanmar: Midibagger ViO82 und ViO8-2PB
Der ViO82 ist mit dem neuen Yanmar-ViPPS2i-Hydrauliksystem ausgestattet,das die Motorkraft optimal nutzt und die Leistung des Motors optimiert. (Bild: Yanmar)
Modelle mit Verstellausleger und neuem Hydrauliksystem

Yanmar stellt auf der BAUMA 2019 als Weltpremiere zwei neue Modelle von Midibaggern mit einem Gewicht von 8 t vor: den ViO82, der mit dem neuartigen hydraulischen System ViPPS2i ausgestattet ist und den ViO80-2PB, der über einen verstellbaren Ausleger verfügt. Mit diesen zwei neuen Produkten im Sortiment findet sich im Portfolio des japanischen Herstellers in der Kategorie Bagger mit einem Gewicht von 8 bis 12 t für jeden Nutzer die für seinen Beruf geeignete Maschine. Kein oder nur geringer Überhang, Schwenkausleger oder Standardausleger: Yanmar bietet jetzt sieben Modelle für alle Anwendungsbereiche – Hochbau, Landschaftsbau, Erdbau, Nivellierung, Abbruch und Straßenbau.

Terex Cranes: Flat-Top-Turmdrehkran CTT 202-10
Der neue Terex-Flat-Top-Turmdrehkran CTT 201-10 bietet eine Vielzahl von Konfigurationsmöglichkeiten. (Bild: Terex Cranes)
Mehr Vielseitigkeit bei Unterbau, Ausleger und Turm

Terex Cranes stellt auf der bauma 2019 den neuen Terex CTT 202-10 Flat-Top-Turmdrehkran aus der 10-Tonnen-Klasse vor. Für eine noch einmal verbesserte Einsatzflexibilität bietet der neue Terex Kran drei Unterbau-Optionen – vom kostengünstigen Einstiegsmodell bis zur Hochleistungsvariante – wahlweise mit 3,8 m, 4,5 m oder 6 m großem Fundamentkreuz. Unter Verwendung der Terex Adaptermasten kann der neue Kran mit den Masten H20, TS21 und TS16 konfiguriert werden, die Breiten von 1,6 bis 2,1 m bieten. Somit können die Kunden ihren Komponentenbestand effizient nutzen, um die benötigten Turmhöhen wirtschaftlich zu erreichen.

Hydraram: Abbruchscheren der HCC-Serie
Neben den konventionellen Backen, die standardmäßig in der HCC-Serie eingebaut werden, bietet Hydraram jetzt auch die sogenannten "HPJ" -Backen an, die noch mehr Kraft auf das abzureißende Objekt übertragen können. (Bild: Hydraram)
Update mit 35 % höherer Effizienz

Hydraram hat zur bauma 2019 seine Abbruchserie komplett erneuert. Besonders viel hat sich bei den Abbruchscheren der HCC-Serie geändert. Diese sind nun ausgestattet mit einer neuen Art von Verschleißzähnen, die bereits bei den Kombischeren der HCS-Serie verbaut wurden. Diese Zähne haben eine bessere Durchdringungsfähigkeit in Beton, wodurch die Brechkraft der Schere weiter optimiert wurde. Die Kombination dieser Änderungen führte zu einer um 35 % höheren Effizienz der Schere.

Doosan: Portable-Power-Produkte
Der neue mobile Kompressor 7/53R liefert 5,0 m3/min (177 cfm) Druckluft bei einem Nenndruck von 7 bar. (Bild: Doosan)
Neue mobile Kompressoren und Generatoren

Doosan Portable Power (DPP) zeigt auf der bauma 2019 erstmals mehrere neue mobile Kompressoren und Generatoren. Dazu gehören die neuen mobilen, Stufe V konformen Kompressoren 12/205 und 12/255, der neue mobile Kompressor 7/53R für die Mietindustrie und der neuen Generator G20. Die Modelle 12/205 und 12/255 sind Teil einer Plattform der neuen Generation großer mobiler Doosan Kompressoren der Stufe V, bestehend aus sechs Modellen mit einer Luftliefermenge von 20,5 bis 30,0 m3 /min, bei Betriebsdrücken von 8,6 bis 21,0 bar. Beide Modelle sind mit dem neuen Cummins B6.7-Motor der Stufe V mit integriertem Nachbehandlungssystem und effizienterem Kraftstoffverbrauch ausgestattet.

Hägele: Cleanfix Umschaltventilatoren
Die Cleanfix-Umschaltventilatoren verfügen über eine automatische Kühlerreinigung und tragen zu einer optimalen Kühlung und verlängerten Lebensdauer der Maschine bei. (Bild: Hägele)
Überhitzung von Baumaschinen vermeiden

Bagger, Radlader oder Brecher arbeiten unter härtesten Bedingungen. Für die Kühlsysteme der Motoren sind Staub und Schmutz eine große Herausforderung. Ein verschmutzter Kühler führt oft zu einer Überhitzung von Motor, Getriebe und Hydraulik. Die Maschinenbetreiber sehen sich mit häufigen und teuren Ausfallzeiten durch Reparaturen, Wartung und Reinigung, sowie höherem Kraftstoffverbrauch und einer reduzierten Leistung der Klimaanlage konfrontiert. Um Überhitzung zu vermeiden und die Effizienz des Motors zu steigern, werden immer häufiger die Cleanfix Umschaltventilatoren der Hägele GmbH in Maschinen wie Brecher, Zerkleinerer und Siebanlagen eingesetzt.

Engcon: Hydraulikkupplung EC-Oil 80 für Bagger bis 40
Die Hydraulikkupplung EC-Oil 80 ist kompatibel mit den Engcon-Schnellwechslern der Größen QS45 bis QS80 und wird standardmäßig kostenlos mitgeliefert, wenn der Kunde gleichzeitig einen Engcon-Tiltrotator, einen Q-Safe-Schnellwechsler sowie die DC2-Steuerung bestellt. (Bild: Engcon)
Große Hydraulikwerkzeuge automatisch verbinden

Engcon wird in diesem Jahr die automatische Hydraulikkupplung EC-Oil 80 auf den Markt bringen, die mit dem QS80-Schnellwechsler für Bagger bis 40 t sowie für große und hohe Durchflüsse benötigende Hydraulikwerkzeuge geeignet ist. Begonnen mit der Erprobung des Prototyps EC-Oil 80 hat Engcon bereits im vergangenen Jahr. Jetzt ist das größte Modell von Engcons automatischen Hydraulikkupplungen serienreif und geht in diesem Frühjahr in die Serienproduktion. Das bedeutet, dass künftig auch der Bediener eines Baggers mit einem Eigengewicht von bis zu 40 t von der Kabine aus den Tiltrotator oder ein vollhydraulisches Werkzeug an- bzw. abkuppeln kann. Somit ist das manuelle Kuppeln von vibrierenden hydraulischen Schläuchen und Kupplungen Geschichte.

Hatz: EU-Stage-V-Motoren
Die Hatz-Motoren der B-, D-, G-, L- und M-Serien mit einer Leistung unter 19 Kilowatt erreichen EU-Stage-V-Emissionsgrenzwerte ohne zusätzliche Abgasnachbehandlung. (Bild: Motorenfabrik Hatz)
Alle Serien jetzt zertifiziert

Hatz hat für seine EU-Stage-V-konformen Motoren die offizielle Zertifizierung für mobile Maschinen vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erhalten. Die Zertifizierung gilt für luftgekühlte Motoren der B-, D-, G-, L- und M-Serien mit einer Leistung unter 19 kW. Diese Motoren erfüllen bereits seit dem Jahr 2013 die EPA-Tier-4-final-Emissionsstufe und wurden jetzt auch nach den EU-Stage-V-Richtlinien zertifiziert – ohne technische Änderungen oder eine zusätzliche Abgasnachbehandlung.

Peri: Gerüstbaukasten PERI UP
Der konstruktive Aufbau des modularen Gerüstbaukastens PERI UP erlaubt durch seine Verbindungstechnik und Bauteilkombinierbarkeit alle für den Gerüstbau typischen Ausführungen und Verwendungen. Und das mit einer geometrischen Aufbauflexibilität, die den Vergleich mit einem Rohr-Kupplungsgerüst nicht scheuen muss.(Bild: Peri GmbH)
Eine Lösung für Standard- und Sondergerüstbau

Standard- und Sondergerüstbau: Zwischen diesen beiden Polen muss sich heute das „Handwerkszeug“ im anspruchsvollen Gerüstbau bewegen, bewähren und rechnen können. Bisher war dieser Anspruch vom Einsatz zweier unterschiedlicher Systemgerüste abhängig. Einfache bis leicht anspruchsvolle Baukörper zählen hauptsächlich zur Aufgabe von Rahmengerüsten; komplexe und außergewöhnliche Geometrien sind dagegen die Domäne der Modulgerüste. Diese herkömmliche Grenzziehung wird mit dem PERI UP Gerüstbaukasten überwunden. Mit diesem Gerüstsystem sind die unterschiedlichen Vorzüge von Rahmen- und Modulgerüst zu einem modularen Systembaukasten vereint worden.

NOE-Schaltechnik: FixKonus
 Der Stützkonus des Noe FixKonus ist derart ausgebildet, dass er einfach in die Stellschalung gesteckt werden kann und so darin automatisch fixiert ist. (Bild: Noe Schaltechnik)
Einseitige Verspannung ohne konische Ankerstäbe

NOE-Schaltechnik stellt auf der Bauma 2019 die Innovation NOE FixKonus vor. Dabei handelt es sich um die Verbindung eines Hüllrohrs mit einem Zentrier- und einem Stützkonus. Der Vorteil: Der Stützkonus ist derart ausgebildet, dass er einfach in die Stellschalung gesteckt werden kann und so darin automatisch fixiert ist. Zudem dichtet er die Spannstelle selbsttätig ab, was weitere Dichtungsmaßnahmen überflüssig macht. Sobald der NOE FixKonus montiert und die Schalung geschlossen ist, können die Spannstäbe eingeführt werden. Letzteres wird dank der trichterförmigen Zentrierkone erheblich erleichtert. Da das Hüllrohr den Spannstab ummantelt, lassen sich für den weiteren Bauablauf herkömmliche Stäbe verwenden. Sie sind im Vergleich zur konischen Ausführung wesentlich kostengünstiger.