ATLAS: Zweiwegebagger 1604 ZW

Kraft und Standfestigkeit in schwierigsten Gleisstellen

Atlas GmbH

Anschrift:
Atlasstrasse 6
27777 Ganderkesee
Deutschland

Atlas Zweiwegebagger, wie das Modell 1604 ZW, sind speziell für die Schiene entwickelt und vereinen perfekte Mobilbaggertechnik und modernstes Know-how für die Schiene. Das garantiert Höchstleistung auch in schwierigsten Gleisstellen. Als einziger Anbieter weltweit bietet Atlas das Computergesteuerte Anpressdruck-Regelsystem (CARSY). Die Bagger sind vielseitig einsetzbar, von Böschungsarbeiten bis hin zur Modernisierung von Gleisanlagen.

Es sieht spielerisch leicht aus, wenn der Atlas 1604 ZW ein Gleisjoch aushebt und neben der Bahnstrecke platziert. Der 22 t-Bagger hat mit seinem 115 kW/157 PS starken Tier 4 Final-Motor und seiner AWE4-Hydraulik die Kraft und Standfestigkeit, bis zu 15 t Gewicht zu heben und zu bewegen. Der TIER 4 Final-Motor des Atlas 1604 ZW ist mit einem Dieselpartikelfilter mit passiver, kontinuierlicher Regeneration ausgerüstet. Das sorgt für minimale Schadstoffemissionen. Der gekapselte Motor hat einen Schallpegel von 97 dB außen und 71 dB in der Kabine. Sich neben dem Bagger stehend oder in der Kabine zu unterhalten, ist kein Problem. Sicherheit spielt bei der Hydraulikanlage eine wichtige Rolle. So verfügt zum Beispiel das AWE 4-Hydrauliksystem des 1604 ZW über eine Primär- und eine Sekundärabsicherung gegen Überlast und über Rohrbruchsicherungen in Kreislaufsystem und Stielzylinder. Der Unterwagen mit zwei Planetenachsen wird vollhydraulisch angetrieben, wobei Straßen-, Gelände- und Kriechgang stufenlos aus der Kabine geschaltet werden. Der 1604 ZW ist äußerst vielseitig einsetzbar. Er kann mit 16 verschiedenen Arbeitswerkzeugen wie Schlegelmähwerk, Vibrationsbär, Hydraulikhammer, Kleinstopfgerät u. a. arbeiten. Die Arbeitswerkzeuge sind aus der Kabine über ein Potentiometer einstellbar.

Flotter Wechsel von Straße auf Schiene

Für den Schienenbetrieb beträgt die Spurweite 1.435 mm. Der Atlas 1604 ZW ist mit einem patentierten computergesteuerten Anpressdruck-Regelsystem ausgerüstet. In Abhängigkeit vom vorgewählten Betriebszustand und von der Stellung des Auslegesystems werden die einzelnen Spurradzylinder elektronisch gesteuert und dies bei getrennt schaltbaren vorderen und hinteren Spurachsen, die so das Ein- und Ausgleisen leichter machen und den Reifenverschleiß erheblich reduzieren. Flott wechselt der Atlas von Fahrbahn auf Schiene; nicht nur auf der Straße und auf ebenem Untergrund, sondern auch auf Feldwegen oder freier Strecke. Um weiter reichen zu können, ist dieser Atlas Zweiwegebagger mit einem Sonderausleger von 3.700 mm – statt 3.300 mm – ausgerüstet. Selbstverständlich gehört die Schwenkbegrenzung, die über einen elektronischen Drehwinkelgeber stufenlos einstellbar funktioniert, zur Standardausrüstung.

Beste Übersicht in der Zentrale

Die neue Doppelkabine ist die Zentrale des 1604 ZW. Sieben starke LED-Leuchten tauchen die Arbeitsumgebung in hellstes Licht. Gut sichtbar, auch bei Sonneneinstrahlung, sind die Daten auf den verschiedenen Displays zur Steuerung des Baggers. Zudem ist die Kabine mit Wärmeschutzglas ausgerüstet. Die Frontscheibe kann geöffnet und unters Dach geschoben werden, Heizung und Klimaanlage sind eingebaut. Für optimale Ergonomie kann der Fahrer Lenksäule und Komfortsitz getrennt von den Bedienkonsolen einstellen. Sicherheit gibt auch der gut sichtbare Farbmonitor der Rückfahrkamera. Ein weiteres Detail der durchdachten Kabinenkonstruktion: Die Scheibenwischer sind unten außerhalb des Sichtfeldes montiert; dadurch wird der Blick aufs Arbeitsfeld nicht behindert.