zum Newsletter anmelden
 

Scania Rent: Meiller-Dreiseitenkipper

30 neue Kipper im Angebot

Scania Deutschland

Anschrift:
August-Horch-Straße 10
56070 Koblenz
Deutschland

Kontakt:

+49 261 897 0

+49 261 897 7 203

» zur Internetseite

Das breite Portfolio von Scania Rent in Deutschland umfasst neben Fahrgestellen, Trailern und Komplettlösungen für spezielle Transportaufgaben jetzt auch 30 neue Dreiseitenkipper von Meiller. Die Fahrzeuge sind besonders für Kunden geeignet, die bei schneller Verfügbarkeit und flexibler Mietmöglichkeit Wert auf höchste Qualität legen. Die Dreiseitenkipper sind auf Scania G 450 6x4 und 8x4 montiert. Sie können für einen Tag und bis maximal zwölf Monate gemietet werden. Das ermöglicht Kunden die Überbrückung bis zur Lieferung eines Neufahrzeugs oder aber die Abdeckung von Auftragsspitzen. Optional kann ein Fahrzeug im Anschluss an die Mietdauer komplett übernommen werden.

Der von Meiller gefertigte Kipp-Aufbau deckt eine große Bandbreite an diversen Anwendungsgebieten ab. Das Komplettfahrzeug ist nicht nur für Fuhrbetriebe, sondern auch für Bauunternehmen aus dem Hoch- und Tiefbau interessant. Es können sowohl Schüttgüter wie Kies oder Sand, Stückgüter auf Palletten als auch Baugeräte sicher transportiert werden. Der Dreiachser ist prädestiniert für Baustellenbelieferungen und Straßentransporte. Für die Kunden aus dem Offroad-Bereich empfiehlt sich die Vierachser-Variante, die eine hohe Transportleistung mit guter Wendigkeit verbindet. Der Dreiseitenkipper ermöglicht dem Kunden laut Scania bestmögliche Flexibilität für unterschiedlichste Einsätze.

Die Ausstattung der Dreiseitenkipper umfasst unter anderem:

-          XT-Paket für Offroad-Einsätze

-          MEILLER Dreiseitenkipper mit Bordmatik

-         Kombi-Instrument Premium

-         Ruheausrüstung

-         Standheizung

-          Klimaanlage

-         Kühlschrank

-         Arbeitsleuchten vorn und hinten

Mit der Fahrzeugmiete erwirbt der Kunde bei Scania Rent auch gleich ein Full-Service-Paket: Haftpflicht und Vollkasko, Fleet-Management, Absicherung bei Reifenverschließ, Einweisung bei Übergabe des Fahrzeugs und optionale Reifencare-Pakete. Somit muss der Kunde mit keinen ungeplanten Kosten rechnen und ist europaweit mit dem Scania Full-Service-Vertrag rundum

Weitere Produkte des Herstellers Scania Deutschland:

Scania XT
Mit dem XT stellt Scania ein Modell für härteste Aufgaben vor, für die Robustheit, Produktivität und Verfügbarkeit unerlässlich sind. Der wuchtige Stoßfänger weist einen Überstand von 150 mm auf. In Kombination mit der Unterboden-Schutzplatte und dem Scheinwerferschutz ist die Fahrzeugfront bestens geschützt.
Robuster Lkw für anspruchsvolle Bedingungen
Mit der Einführung des XT startet Scania eine Offensive mit maßgeschneiderten Lösungen, die sich an anspruchsvolle Kunden in der europäischen Baubranche richtet. Die neue Scania Baufahrzeug-Generation eignet sich perfekt für anspruchsvollste Bedingungen und Kunden, die eine Lösung benötigen, die 100%ige Leistung, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bietet. Der Scania XT ist mit allen Motor- und Fahrerhausvarianten kombinierbar. Das Fundament des Scania XT ist ein robuster Stoßfänger, der vorn am Fahrerhaus einen Überstand von 150 mm aufweist. Er verleiht dem Fahrzeug eine unverkennbare Optik, die sowohl Stärke als auch Robustheit ausstrahlt. Kunden können zwischen verschiedenen lokalen Ausstattungspaketen für Interieur und Exterieur wählen

Weitere Produkte aus der Kategorie Transporter und Kleinkipper:

VW Nutzfahrzeuge: Pick-up Amarok
Neue Ausstattung, über 20 neue Assistenzsysteme, mobile Online-Dienste, effiziente und drehmomentstarke Motoren, zwei Allradtechnologien, maßgeschneidertes Zubehör: der neue VW Amarok. (Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)
Rundum verbesserte Version
Volkswagen Nutzfahrzeuge hat jetzt den neuen Amarok vorgestellt. Die neue Generation des Pick-ups wurde in allen Bereichen verbessert. Seine Ausstattung, über 20 neue Assistenzsysteme, mobile Online-Dienste, ebenso effiziente wie drehmomentstarke Motoren, zwei Allradtechnologien, maßgeschneidertes Zubehör und die klare Volkswagen Design-DNA machen den neuen Amarok laut VW zu einem der weltweit vielseitigsten und ausgewogensten Pick-ups. Auf den Markt kommt der Premium-Pick-up in den ersten Ländern ab Ende des Jahres in den Ausstattungsvarianten ‚Amarok‘, ‚Life‘ und ‚Style‘ sowie den Topversionen ‚PanAmericana‘ (Offroad-Styling) und ‚Aventura‘ (Exklusiv-Styling).
Bergmann: Elektrischer Betonhochkipper I807-BHKe
Der elektrische Betonhochkipper I807-BHKe bietet eine Nutzlast von 6,5 t und ein Ladevolumen von 2.900 l. (Bild: Bergmann Maschinenbau)
Zehn-Stunden-Schicht mit einer Ladung
Bergmann Maschinenbau hat gemeinsam mit dem Bauunternehmen Max Bögl den vollelektrischen Dumper Bergmann I807-BHKe entwickelt. Dieser transportiert nun täglich 300 m³ Beton im Werk Gera von Max Bögl. Ohne Zwischenladung verrichtet das Fahrzeug zuverlässig seine Dienste in einer Zehn-Stunden-Schicht. Das Konzept des Betonhochkippers reduziert die Belastung durch Lärm und Abgasen in den Werkhallen.
Bergmann: Elektro-Dumper C804e
Bergmann
Urbaner Transporter
​Mit dem Modell 804e setzt Bergmann die Produktelektrifizierung in seinem Sortiment um: Alle Muldenkipper und Allradtransporter mit einer Nutzlast von bis zu 4 t werden zukünftig auf dem von Bergmann dafür entwickelten Antriebsstrang umgesetzt. Neben den modularen Lithium-Eisenphosphat-Akkueinheiten (LFP) ist das Batteriemanagement-System der Meppener das Herzstück der Elektrolinie. Geladen werden können die sicheren und langlebigen Akkus über die Standard-Haushaltssteckdose und alternativ über Schnellladesäulen oder 3-Phasen-Industriestrom.
Vielseitiger Abrollkipper überzeugt durch flachen Aufnahmewinkel
Wie gemacht für den GaLaBau
Wie gemacht für den GaLaBau
Bei der Investition in einen neuen Abrollkipper entschied sich Curd Janssen, Geschäftsführer des mittelständischen Unternehmens Garten Janssen, für den Power A Abrollkipper von Palfinger mit 10 t Hubkapazität, aufgebaut auf ein 15 t Fahrgestell aus dem Hause MAN.
Sprinter mit umfassend aktualisierter Antriebstechnik
Technisch aufgefrischt
Technisch aufgefrischt
Seit Ende 2020 gibt es den Sprinter Kastenwagen und das Fahrgestell mit Hinterradantrieb mit dem leistungsstarken Vierzylinder-Diesel OM654 aus dem Aggregate-Portfolio von Mercedes-Benz Cars. Im letzten Herbst folgte die Umstellung für alle weiteren Varianten. Als weitere Neuheit kombiniert Mercedes-Benz nun das moderne 2,0-Liter-Aggregat mit dem 9G-TRONIC Automatikgetriebe. Zudem ersetzt im 4x4-Sprinter ein neuer Allradantrieb mit Torque-on-Demand das bisherige zuschaltbare System.
Ford: Transit
Ford bietet den neuen Transit in Verbindung mit unterschiedlichen Fahrgestell- und Kabinenoptionen an, sodass er flexibel an das Anforderungsprofil des jeweiligen Kunden angepasst werden kann.(Bild: Ford-Werke)
Neues Modell mit höherer Nutzlast
Ford erweitert seine Transit-Baureihe um eine noch leistungsfähigere Variante: Das neue Modell verfügt über ein zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 5 t und ist als Kastenwagen sowie als Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine auf den Markt (Lkw N2) gekommen. Damit kombiniert diese Transit-Version die höchste Nutzlast und die beste Transportkapazität in der Geschichte der Transit-Transporterfamilie mit der bekannten Robustheit und Vielseitigkeit sowie einem Fahrverhalten auf Pkw-Niveau. Die neue Version bietet eine um bis zu 300 kg höhere Zuladung als die bislang leistungsfähigste Transit-Variante. Sie soll vor allem jene Kunden ansprechen, die sich ein besonders belastbares Basisfahrzeug zum Beispiel für den Umbau zum Mulden- oder Seitenkipper wünschen.
Mecalac: Baustellenkipper 6MDX und 9MDX
Die Mecalac-Baustellenkipper 6MDX und 9MDX sind jetzt optional mit hydrostatischem Getriebe und klappbarem ROPS-Überrollbügel verfügbar. (Bild: Mecalac)
Jetzt optional mit hydrostatischem Antrieb
Mecalac hat eine Reihe von Weiterentwicklungen seines Baustellenkipper-Portfolios angekündigt. Die erste betrifft die neuen Sechs-Tonnen-Modelle 6MDX und Neun-Tonnen-Modelle 9MDX, die optional mit einem hydrostatischen Antrieb ausgestattet werden. Die zweite Entwicklung betrifft die Verfügbarkeit des klappbaren ROPS-Überrollbügels (Roll-Over Protective Structure), wodurch die Kabine bei diesen neuen Modellen optional ist.
Isuzu: Neue Generation des Pick-up D-MAX
In der neuen Generation finden sich die traditionellen Kernwerte des D-MAX wie Robustheit und Zuverlässigkeit wieder, die für Flotten, Kommunen, Garten- und Landschaftsbauer sowie Handwerksbetriebe essenziell sind. (Bild: Isuzu)
Allrounder für Familien, Selbständige und Unternehmen
Isuzu hat den neuen D-MAX nun auch auf den deutschen und österreichischen Markt gebracht. Das neue Pick-up-Modell wurde in der 7. Generation optisch und technisch von Grund auf neu gestaltet und zeigt sich laut Isuzu als ernsthafte Alternative zum SUV. Er wurde bereits zur Markteinführung für seinen hohen Sicherheitsstandard ausgezeichnet. Im anspruchsvollen EURO NCAP-Crashtest erhielt der Pick-up die höchstmögliche Wertung von 5 Sternen. Die komplett überarbeitete, modernisierte Standardausstattung der gesamten Baureihe setzt auf Sicherheit, Qualität sowie Komfort und konzentriert sich dabei auf die Lifestyle-Bedürfnisse von Privatkunden wie Familien und Freizeitabenteurern. Daneben finden sich im neuen Modell aber auch die traditionellen Kernwerte des D-MAX wieder, die gerade für Flotten, Kommunen, Garten- und Landschaftsbauer sowie Handwerksbetriebe essenziell sind: Robustheit, Zuverlässigkeit sowie fast grenzenlose Individualisierungsmöglichkeiten je nach Einsatz und Bedarf.