Freitag, 24. Juni 2016

Unternehmergespräche Hochbau 2020

Erfolgreiche Bauunternehmer nutzen Unternehmergespräche für den Austausch von Führungswissen mit Kollegen aus ganz Deutschland und pflegen ihre Netzwerke. Vor allem dann, wenn ein offener und vertraulicher Austausch stattfindet, ohne dass die Unternehmen auf regionale Wettbewerber treffen. Wer das persönliche Gespräch in motivierender Gemeinschaft schätzt, seine Sicht auf das eigene Unternehmen durch Feedback von außen schärfen möchte und offen ist für neue Anstöße aus der Praxis anderer Bauunternehmen, ist bei den „Unternehmergesprächen Hochbau 2020“ herzlich willkommen.

Den kollegialen Austausch von Know-how in entspannter Atmosphäre wissen Geschäftsführer und Inhaber gleichermaßen zu schätzen. Das bestätigen Dipl.-Ing. Holger Muhle, Geschäftsführer der B. Kathmann Bauunternehmung aus Bremen und Dipl.-Ing. Michael Diehl, geschäftsführender Gesellschafter der Caprano Bauunternehmung GmbH aus Pirmasens. Die beiden langjährigen Teilnehmer möchten „ihre“ Unternehmergespräche nicht mehr missen und bieten interessierten Unternehmern ein Schnuppertreffen, um die Zusammenarbeit kennenzulernen und neue Impulse „aus der Praxis für die Praxis“ zu gewinnen. Holger Muhle fasst es so zusammen: „Für die Teilnehmer haben sich die regelmäßig stattfindenden Unternehmertreffen als reichhaltige Quelle für praxistaugliche Anregungen zur erfolgreichen Weiterentwicklung ihrer Unternehmen bewährt.“ Auch Michael Diehl hebt den besonderen Wert hervor, sich abseits des Tagesgeschäftes über individuelle sowie gemeinsame Erfolge und Probleme auszutauschen. „Eine entspannte Gesprächsrunde schafft einfach mehr Raum und Zeit, um neue Lösungsansätze zu diskutieren und gemeinsam neue Wege und Ziele zu erarbeiten“. Das begleitende Benchmarking ermögliche zudem die kontinuierliche Verfolgung der Unternehmensentwicklung von einer Gesprächsrunde zur Nächsten und schärfe den Blick auf die eigenen Stellschrauben zur Erfolgssteigerung.

Moderator des Unternehmerkreises ist der seit über 25 Jahren in der Bauwirtschaft erfahrene Unternehmensberater Thomas Burbaum aus Leichlingen im Rheinland. Burbaum steht für Effizienz und Neutralität der Gespräche, damit direkt umsetzbare Ergebnisse erzielt werden. Das nächste Schnuppertreffen ist für den Monat September 2016 geplant. Die Veranstaltung wird in einem für alle Teilnehmer und Gastteilnehmer gut erreichbaren, zentral gelegenen Hotel mit angenehmer Atmosphäre stattfinden. Für den Gesprächskreis investieren die Kollegen einen ganzen Tag, die Vorabendanreise ermöglicht ein persönliches Kennenlernen und Netzwerken im Vorfeld der Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf sechs bis sieben Unternehmen mit bis zu zwei Teilnehmern pro Unternehmen. „So haben Alle Gelegenheit, ihre je eigenen Fragestellungen und Themen auf den Tisch zu bringen.“, sagt Burbaum. Zu den geplanten Themenkreisen für die September-Veranstaltung gehören z.B. „Erfolgreiche Wettbewerbsstrategien für die regionale Marktführerschaft“, der Umgang mit zunehmendem Termin-, Kosten und Ergebnisdruck, die Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterbindung durch Sogwirkung, die Sicherstellung der eigenverantwortliche Kommunikation zwischen den Führungsebenen bei hohem Termindruck und alltäglicher E-Mail-Flut und: „Was Unternehmen heute tun müssen, um sich für BIM – Building Information Modeling personell, organisatorisch und kompetent aufzustellen“.

Interessenten wenden sich an:

Thomas Burbaum, Burbaum Unternehmensberatung (BDU), Partner der Bauwirtschaft

www.burbaum.de Tel. 0 21 75 / 16 89 36 E -Mail: info@burbaum.de