Montag, 21. März 2016

Tsurumi: Neue Europa-Zentrale

Der Hersteller von Schmutzwasserpumpen Tsurumi, im Bausektor bereits weltweit die Nummer Eins, hat seinen neuen Stammsitz in Deutschland bezogen. Das Unternehmen befindet sich nach wie vor in Düsseldorf, jetzt allerdings in der Wahlerstrasse 10 im Ortsteil Rath. In dem modernen Komplex steuern 30 Mitarbeiter auf 800 m² Bürofläche die Aktivitäten der Marke in Europa. Weitere 20 Mitarbeiter sind in EU-Tochtergesellschaften tätig. Über 22 Mio. Euro Jahresumsatz macht Tsurumi hierzulande, etwa 30 Mio. in Europa.

„Wir freuen uns über die neuen Möglichkeiten, die der Standort im Wahlerpark bietet“, sagt Daniel Weippert, zusammen mit Tomoaki Hasegawa Geschäftsführer des Unternehmens. „Davon werden nicht nur unsere Händler und Partner profitieren, sondern auch Anwender, die wir hier kostenlos schulen“. Rund 250 Vertriebs- und Servicestellen hat der Hersteller allein in Deutschland für seine Kunden aufgebaut.

Hinter dem Unternehmen steht eine mächtige Konzernmutter: Die Tsurumi Manufacturing Co. Ltd aus Osaka, Japan, gilt als weltgrößter Hersteller von Schmutzwasserpumpen im Bausektor. Seit 1924 ist man ausschließlich auf die Wasserlogistik spezialisiert. Für den Hersteller mit dem blau-roten Wirbel im Logo sind insgesamt mehr als 1000 Mitarbeiter tätig. Sie erwirtschaften einen Umsatz von über einer Viertel Milliarde Euro pro Jahr. Produziert wird an mehreren Standorten. Das Werk in Kioto gilt als weltgrößtes seiner Art.

In 2016 geht Tsurumi auch logistisch einen Schritt nach vorn. Mit nun 2.500 m² hat der Hersteller sein Auslieferungslager in Düsseldorf mehr als verdoppelt. Jetzt stehen zwei große Hallen mit vier LKW-Rampen zur Verfügung. Ausgeweitet wurde zudem die Werkstatt, um noch kürzere Durchlaufzeiten zu ermöglichen. Sie verfügt sogar über ein Testbecken für Pumpen bis 22 kW Motorleistung. Da Tsurumi ein umfangreiches Geschäft mit Mietpumpen betreibt, gab es auch hier Zuwachs. Die Räumlichkeiten und Anlagen zur Rekonditionierung genügen höchsten Umweltansprüchen. Das Mietangebot deckt auch Österreich und die Schweiz ab.

Tsurumi zählt zu den wenigen Herstellern der Branche, die den Großteil des Sortiments in ihren Auslieferungslagern vorhalten. Die meisten Pumpen sind binnen 24 Stunden nach der Bestellung bereits auf dem Weg zum Kunden. Neben Düsseldorf betreiben die Japaner im belgischen Antwerpen ein weiteres Großlager. Das Lieferprogramm dieses Herstellers ist riesig: Über 1800 Pumpentypen bis 400 kW Motorleistung für Klar-, Schmutz-, Brauch- und Abwasser sind gelistet. Dazu zählen auch fortschrittliche TRN-Tauchbelüfter, eine effiziente Technologie für die biologische Abwasserklärung. Das Standard-Lieferprogramm für Europa besteht aus etwa 250 Modellen. Damit deckt der Hersteller praktisch alle denkbaren Anwendungsfälle in der Wasserlogistik ab.

Neben Tief- und Hochbau bilden der überwiegend kommunale Umweltsektor sowie industrielles Prozesswasser die drei großen Standbeine. Stark wachsend ist der Produktbereich für Feuerwehr und Katastrophenschutz. Tsurumi-Pumpen unterscheiden sich in vielen Merkmalen vom Wettbewerb. Lange Standzeiten und niedrige Gesamtkosten sind viel zitierte Vorteile.

Aufsehen erregt Tsurumi derzeit mit der Markteinführung seiner bislang stärksten elektrischen Baupumpe. Die neue LH4110W mit 110 kW Motorleistung pumpt Schmutzwasser mit 8 mm Korndurchmesser bis zu 216 m senkrecht nach oben: höher noch als vom Fuß bis zur Aussichtsplattform des Berliner Fernsehturms.