Mittwoch, 20. Dezember 2017

Neuer Leiter Technik bei Ulma

Thomas Fiebig ist seit Oktober 2017 der neue Leiter Technik bei der Ulma Betonschalungen und Gerüste GmbH im hessischen Rödermark. Noch arbeiten er und Harald Litze, seit vielen Jahren Leiter Technik bei ULMA, gemeinsam in dieser Position. Nach einer Einarbeitungs- und Übergangszeit wird Thomas Fiebig die Funktion alleine übernehmen und Harald Litze seinen Ruhestand antreten.

Der Diplom-Ingenieur hat Bauingenieurwesen an der Universität Stuttgart studiert und dabei den Schwerpunkt auf die Bereiche Baustatik, Technische Hydromechanik und Werkstoffe bzw. Bauphysik gelegt. Nach seinem Diplom im Jahr 1995 arbeitete Fiebig als Anwendungstechniker bei der NOE Schaltechnik GmbH & CO. KG und stieg dort zum Technischen Leiter auf und war neben der Anwendungstechnik für den Entwicklungsbereich zuständig.

Einen Schwerpunkt seiner Arbeit sieht Fiebig bei der Ulma-Anwendungstechnik und darüber hinaus im Bereich der Zertifizierungen und des Zulassungswesens: „Ich betrachte die Anwendungstechnik als eine Dienstleistung extern für unsere Kunden, sowie intern für die verbundenen Bereiche des Unternehmens.“ Ziel sei es, eine gute Dienstleistung abzuliefern und die dafür benötigten Strukturen und Abläufe zu analysieren und weiter zu verbessern. „Über die Dienstleistung muss aber auch eine adäquate Wertschöpfung erzielt werden; dies ist bislang in unserer Branche leider noch nicht im ausreichenden Maß der Fall – daran muss gearbeitet werden“, so Fiebig.