Dienstag, 24. Februar 2015

Neuer Business Development Manager bei RIGIPS

DI Michael Allesch (37) ist seit Beginn des Jahres der neue Business Development Manager bei RIGIPS in Österreich. Seine wesentlichen Aufgaben liegen in der Etablierung innovativer Trockenbaulösungen im Baugewerbe und in der Intensivierung der Services für die relevanten Kunden-segmente. 

Der gebürtige Grazer und Vater von zwei Söhnen schloss sein technisches Studium an der TU Graz ab, bevor er seine vertriebs- und marketingorientierte Laufbahn einschlug. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Sales Manager bei Leica Geosystems Österreich zog es ihn bereits in die Baubranche, und er startete seine Karriere bei HILTI in Österreich. Anfänglich als Produktmanager in Wien und später als Verkaufsleiter für die Steiermark führte ihn sein nächster Karriereschritt schließlich 2011 zu einer internationalen Herausforderung als Segmentleiter für den Ausbau in Zentraleuropa zur HILTI Deutschland AG.

Die dort in den letzten Jahren erworbenen Erfahrungen und Fachkenntnisse kann Allesch nun bei Saint-Gobain Rigips Austria bestens einsetzen. Für Österreich soll der neue Business Development Manager nun dafür sorgen, dass sich innovative Trockenbaulösungen am Markt weiter etablieren und Kunden durch entsprechende Services und Beratung davon profitieren. Dabei helfen ihm seine Kenntnisse der Branche und sein technisches Wissen.

Allesch: „Ich freue mich auf diese spannende Aufgabe bei Rigips, da sich zeigt, dass der Trockenausbau aufgrund seiner Nachhaltigkeit zunehmend mehr Anteile gegenüber anderen Baustoffen in modernen Gebäuden gewinnt. Wir wollen hier mit unseren innovativen, leistungsstarken Systemen die führende Rolle spielen und auf Weiterentwicklung nachhaltiger Lösungen für Wohnkomfort setzen.“ Mit letzteren punktet RIGIPS vor allem auch bei der neuen Generation der Architekten.