Donnerstag, 22. Dezember 2016

Kiesel übernimmt Mehrheitsanteil an Bauma-Rent GmbH

Einen weiteren Schritt in Richtung eines flächendeckenden Mietpark-Netzes hat die Kiesel Gruppe aus Baienfurt bei Ravensburg Anfang Dezember unternommen. Mit der Übernahme des Mehrheitsanteils an der Bauma-Rent GmbH durch die Kiesel Nord GmbH & Co. KG wurden die Weichen für eine konsequente Weiterentwicklung des Systempartners auch im Miet-Bereich gestellt.

Immer stärker wird Kiesel bundesweit als kompetenter Systempartner in der Bau-, Abbruch, Recycling- Umschlagbranche sowie im GaLaBau und in der öffentlichen Verwaltung wahrgenommen, der neben dem Verkauf von Maschinen und Anbaugeräten auch Ersatzteilversorgung, Service und eben die Vermietung von Baumaschinen anbietet. Zunehmend mehr Kunden greifen bei Auftragsspitzen, Spezialprojekten oder besonders seltenen Anwendungen auf Mietmaschinen von Kiesel zurück, um ihren bestehenden Maschinenpark vorübergehend zu ergänzen. Um diesen Service möglichst flächendeckend in ganz Deutschland anbieten zu können, setzt die Kiesel GmbH im Süden auf den Ausbau vieler eigener Mietpark-Standorte, die unter der Marke „Kiesel PartnerRent“ auftreten. Im Norden erfolgte nun als logischer Schritt zum Ausbau des Mietpark-Netzwerkes der Mehrheitskauf eines der bisher schon führenden Mietparkunternehmen, der Bauma-Rent GmbH durch die Tochtergesellschaft Kiesel Nord GmbH & Co. KG.

An den Standorten in Stralsund und Rostock ist derzeit bereits ein rund 60 Hitachi-Maschinen umfassender Maschinenpark vorhanden, der künftig bedarfsgerecht weiter ausgebaut werden wird. Die nun in Kiesel-Bauma-Rent GmbH umbenannte Firma hat sich bereits in der Vergangenheit einen Namen mit der Verleihung von Baumaschinen mit Geräteführer gemacht. Somit können künftig auch Kunden aus dem Norden Deutschlands im gleichen Maße auf die umfassenden Dienstleistungen des Kiesel Mietparks zurückgreifen. „Wir freuen uns auf die positive Resonanz unserer Kunden und sind uns sicher, dass die Erweiterung des Angebots für sie einen echten Mehrwert darstellen wird“, beurteilt Joachim Hänsch, kaufmännischer Geschäftsführer der Kiesel Nord, die Erweiterung des Unternehmens.