Dienstag, 13. September 2016

Case schließt Exklusivvertrag mit Hyundai

Case Construction Equipment gab Mitte September einen neuen Exklusivvertrag mit Hyundai Heavy Industries für die Produktion und Entwicklung von Minibaggern bekannt. Im Rahmen des Vertrages, der auch die OEM-Belieferung von CNH Industrial mit Originalkomponenten und Ersatzteilen umfasst, wird Case in seinem Werk in San Mauro, Italien, Modelle bis zu fünf Tonnen Betriebsgewicht produzieren können.

Darüber hinaus starten die beiden Unternehmen ein gemeinsames Programm für die Entwicklung neuer Modelle. Der Vertrag gilt weltweit, mit Ausnahme des südkoreanischen Marktes, und hat eine Laufzeit von 10 Jahren mit Verlängerungsoption. Als Erstes wird Case eine brandneue Modellreihe der Case Minibagger auf den Markt bringen, die im Laufe der Zeit weiter ausgebaut werden wird. Die neuen Modelle werden in Zusammenarbeit mit Hyundai Heavy Industries entworfen. Nach vollständiger Umsetzung der Pläne wird das Produktportfolio Minibagger mit einem Betriebsgewicht von bis zu sechs Tonnen umfassen. Das Design, die Fertigungsqualität, die Bedienelemente und die Konstruktion der Kabine, bei deren Entwicklung auch das CNH Industrial Design Center mitwirken wird, werden sich konsistent in das Case Produktprogramm einfügen, sodass sich Maschinenführer sofort in den neuen Maschinen zuhause fühlen werden. 

„Dieser Vertrag ist der jüngste Schritt unserer Strategie zur Stärkung der Marke Case, zur Festigung ihrer Position auf dem Markt und zur langfristigen Sicherung ihrer Zukunft“, erklärt Andy Blandford, Vice President CNH Industrial Construction Equipment für Europa, Afrika und Nahost. „Er folgt auf die neue Vereinbarung mit Sumitomo über die Produktion von Raupenbaggern sowie die Neugestaltung und das Rebranding der Werke San Mauro und Lecce, um aus ihnen die zentralen CASE Fertigungsstandorte für Raupenbagger und Radfahrzeuge zu machen.“ Die Strategie zur Stärkung der Marke Case sah außerdem vor, den Fokus wieder verstärkt auf die historischen Stärken und Werte wie Fachkompetenz, Praxistauglichkeit und Tatkraft zu legen.