Samstag, 20. Mai 2017

5.000 Besucher bei der Stehr-Hausaustellung

Etwa 5.000 Besucher aus 23 Ländern, sowie von Behörden, Verbänden und Lohnunternehmen hatten an den Messe-Tagen vom 11. - 14. Mai 2017 den Weg nach Schwalmtal gefunden. Auf dem riesigen, weitläufigen Testgelände Stehrodrom mit angeschlossener Erlebnisgastronomie konnten sämtliche Stehr-Maschinen getestet werden. Zu sehen waren auch einige Highlights, die völlig neu sind und das erste Mal der Öffentlichkeit gezeigt wurden:

- das neue Stehr-Bodenstabilisierungssystem „staubfrei“ SBF 24-3 speziell für kleine Baustellen

- der neue Kramer-Elektro-Radlader mit Stehr-Plattenverdichter

- Kramer und Wacker Neuson-Radlader mit Hochleistungshydraulik

- neu konzipierte Bindemittelstreuer mit einem Volumen von 8 und 14 m³. Das Besondere daran ist die rahmenlose Konstruktion des Behälters, den man einfach auf einen Anhänger oder eine Kipperpritsche legt. Dabei wird zum Transport eines Tiefladers die Pritsche hinten hochgekippt, das Zugmaul wird frei und der Tieflader mit Schlepper und Fräse kann angehängt werden.

Auch auf dem Verdichtungsparcours war wieder der Andrang sehr groß. Hier zeigten die neuen Stehr-Plattenverdichter, für die gerade ein Europa-Patent überreicht wurde, in sämtlichen Variationen - mit Breiten bis zu 4.500 mm -  ihre Überlegenheit gegenüber einem fast neuen Walzenzug. Die Verdichtungswerte konnten selbst von den sachkundigen Besuchern gemessen werden. Dass dies fast ohne Schwingungen in der Umgebung möglich ist, konnte mit dem Wasserglas-Test bewiesen werden. „Diese Veranstaltung werden wir jetzt jedes Jahr durchführen, denn nur so können wir den Kunden unsere gesamte Produktpalette nicht nur in Aktion zeigen, sondern jeder Interessent kann alle Maschinen selbst testen. Diese Vorteile, die wir zu bieten haben, wollen wir natürlich noch verstärkt in der Zukunft nutzen“, so Jürgen Stehr.