Sinnotec Silikat-Technologie

Dichte Industrieböden

Sinnotec Innovation Consulting GmbH

Anschrift:
Schäferweg 8
65207 Wiesbaden
Deutschland

Wenn es nach den Buchstaben des Gesetzes geht, stehen vielen Industrieunternehmen Sanierungsarbeiten ins Haus: Das verschärfte Wasserhaushaltsgesetz (WHG) macht es erforderlich, Hallenböden insbesondere unter LAU- und HBV-Anlagen absolut dicht auszuführen. Ein mögliches Mittel, um Risse und Ausbruchstellen in älteren Industrieböden zu sanieren, bietet die Silikat-Technologie von Sinnotec.

Gerade bei mehrfachbelasteten Altböden aus Beton in häufig umgenutzten Hallen mit regelmäßigem Personal- und Staplerverkehr oder intensiver Montage- und Maschinentätigkeit kommt es schneller zu Schäden, als man denkt. Anfangs klein und kaum zu sehen, werden oberflächliche Risse rasch größer und tiefer. Dient die betreffende Halle der Lagerung flüssiger Gefahrstoffe oder werden Maschinen betrieben, deren bewegliche Teile mit Öl geschmiert oder gefettet sind, sollte turnusmäßig auch der Boden mit Argusaugen inspiziert werden. Denn dafür, dass kein Umweltschaden eintritt, muss der Anlagenbetreiber sorgen; es gilt das Verursacherprinzip! Herabtropfendes Öl, auslaufende Säuren, mit Reinigungsmitteln kontaminiertes Putzwasser und Chemikalien, die die Qualität des Grundwassers beeinträchtigen können, haben im Erdreich nichts verloren.

Um dichte, geschlossene, äußerst feste Betonoberflächen zu erzielen, nutzt Sinnotec geopolymere Silikatbindemittel. Denn im Vergleich zu herkömmlichen zementären Produkten besitzt die Silikatchemie substanzverbessernde Eigenschaften, die enorme Festigkeitsvorteile beim Korn- und Fasereinschluss bedeuten. Ausgezeichnete Säure- und Laugenbeständigkeit hat die Universität Kassel den Sinnotec-Produkten Sinnodur und Sinnofloor bescheinigt; auch die TU Dresden stellte bemerkenswerte mechanische Eigenschaften silikatisch sanierter Betonböden fest.

Dichtheit für Betonböden in Industrie-, Lager- und Produktionshallen herzustellen, ist eine Aufgabe für Spezialisten wie den forschenden Chemiker Dr. Jörg Rathenow. Als Geschäftsführer der Sinnotec Innovation Consulting GmbH - ein beratendes Unternehmen, das sich auf die silikatische Sanierung von Betonböden unter Extrembedingungen konzentriert und sich mit den Erfordernissen in der Industrie sehr gut auskennt - sorgt er für nachhaltigen Sanierungserfolg. Zudem garantiert Sinnotec Rissfreiheit mit Sinnofloor sanierter Betonböden für mindestens fünf Jahre.