BaustellenApp von PRAXIS

Logistik-Konzept im Straßenbau

PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und Software- Entwicklung AG

Anschrift:
Lange Straße 35
99869 Pferdingsleben/Gotha
Deutschland

Die Abgabe eines Logistik-Konzeptes ist seit Januar 2015 verpflichtend für die Angebotsabgabe bei Ausschreibungen mit einer Liefermenge von mehr als 18.000 m² Asphaltfläche. Die Definition für Logistik-Konzept lässt dabei viele Möglichkeiten zu. Excel-Listen, Pläne aus der Bausoftware oder andere Angaben sind durchaus zulässig. Spannend wird es bei dem Abgabe für die ausschreibende Stelle mit den IST-Daten. Diese sollen transparent und in Echtzeit abrufbar sein.

PRAXIS bietet eine günstige und für das Bau-Unternehmen komfortable Anwendung um dieser Forderung gerecht zu werden.

1. Schritt: im Mischwerk wird automatisch ein QR-Code auf den Lieferschein angedruckt. Dieser beinhaltet alle Daten der Lieferung (Lieferscheinnummer, Artikel, Tonnage, KFZ…). Der Lieferschein wird anschließend, ebenfalls automatisch, in das Portal bau-else.de hochgeladen.

2. Schritt: der Bauleiter bzw. Polier auf der Baustelle scannt den QR-Code mit seinem Smartphone während der LKW ablädt. Die dafür nötige BaustellenApp ist kostenfrei! Die Uhrzeit des Scannens wird im Portal baue-else.de registriert und der Lieferung zugeordnet. So ist die IST-Zeit der Lieferung jedes Lieferscheines hürdenlos registriert. Manuelle Listen und Zettelwirtschaft sind nicht nötig.

3. Schritt: das Bau-Unternehmen kann anschließend auf jeden Lieferschein in einer definierten Ansicht zugreifen. Ebenso die ausschreibende Stelle, die damit ein vollständiges Logistik-Konzept vorliegen hat.

Diese Einstiegsmöglichkeit in das sog. LeanManagement ist günstig und übersichtlich in der Handhabung. Bereits ab 150,00 Euro pro Monat kann das Bau-Unternehmen auf viele Verwaltungsarbeiten rund um das Logistik-Konzept verzichten. Beratung und weitere Informationen direkt bei PRAXIS unter baustellenapp.com!