Kaeser Mobilair M 31

Leistungsstarkes Druckluft-Multitalent

KAESER KOMPRESSOREN SE

Anschrift:
Postfach 21 43
96410 Coburg
Deutschland

Handlich, leicht, leistungsstark und wirtschaftlich – das sind die Merkmale des neuen Baukompressors „Mobilair M 31“. Mit 3,15 m³/min (bei 7 bar) liefert er mehr Druckluft als das Vorgängermodell und bietet zudem interessante Optionen: Der Kompressor kann zusätzlich mit einem Generator und/oder integrierter Druckluftaufbereitung geliefert werden. Für spezielle Einsatzarten gibt es neben der straßenfahrbaren auch eine stationäre Version, die sich z. B. gut auf einer Lkw-Ladefläche installieren lässt.

Unter der Schalldämmhaube des „Mobilair M 31“ aus kratzfestem, korrosionsfreiem rotationsgesintertem Polyethylen steckt ein echtes Kraftpaket: Der Schraubenkompressorblock mit dem energiesparenden „Sigma Profil“ ist für hohe Dauerbelastung ausgelegt und wird von einem leistungsstarken, wassergekühlten Kubota-Turbodieselmotor angetrieben. Damit bringt es der „Mobilair M 31“ auf eine Liefermenge von 3,15 m³/min bei 7 bar – deutlich mehr als sein Vorgänger und mehr als genug Druckluft für den Betrieb von zwei 20-kg-Hämmern oder anderen Werkzeugen, wie z. B. Druckluftlanzen, -spaten, Erdraketen oder Strahlgeräten. Der leicht handhabbare Kompressor kann je nach Bedarf für 7, 10, 12 und 14 bar ausgelegt werden. Zudem bietet er einige optional erhältliche, interessante Zusatzausstattungen: So kann er mit integriertem Nachkühler und Kondensatabscheider für kühle, trockene Druckluft und/oder 6,5-kVA-Generator geliefert werden.

Eine serienmäßig eingebaute, patentierte Anti-Frost-Regelung schützt die eingesetzten Werkzeuge vor Frost- und Korrosionsschäden. Alle Wartungsstellen sind dank der weit öffnenden Schallschutzhaube leicht und schnell zu erreichen. Als praktisches Sonderzubehör kann ein Schlauchaufroller mit 20-m-Leichtschlauch geliefert werden. So ist der Druckluftschlauch platzsparend aufbewahrt, statt als Stolperfalle im Weg zu liegen.