Komatsu PC88MR-10 Kompaktbagger

Vielseitig im GaLaBau einsetzbar

Komatsu Hanomag GmbH

Anschrift:
Hanomagstraße 9
30449 Hannover
Deutschland

Komatsu Europe International N.V. hat den PC88MR-10 Kompaktbaggers im Markt eingeführt. Dieser besitzt eine Motorleistung von 50,7 kW (69 PS) bei 1.950 U/min und wird von einem SAA4D95LE-6 Motor von Komatsu gem. Abgasnorm EU Stufe IIIB angetrieben, der vier Ventile pro Zylinder besitzt. Dieser Motor ist mit einer modernen elektronischen Steuerung ausgestattet, die Motorlufthaushalt, Kraftstoffeinspritzung, Verbrennungsparameter und Abgasnachbehandlung perfekt aufeinander abstimmt und so die Motorleistung optimiert, Abgasemissionen reduziert und zusätzlich innovative Diagnose­funktionen bietet.

Der PC88MR-10 Kompaktbagger besitzt ein Betriebsgewicht von 8.500 kg bis 8.750 kg und weist eine höhere Effizienz, geringeren Kraftstoffverbrauch, besseren Fahrerkomfort sowie höhere Wartungsfreundlichkeit auf. Dieser Bagger füllt die Lücke zwischen den Kompakt- und Hydraulikbaggern für Bauunternehmer, die auf Baustellen unterschiedlichster Größe und in verschiedenen Anwendungsbereichen wie z.B. GaLaBau tätig sind. Der Bagger ist mit der neuesten Version von KOMTRAX, dem Wireless Monitoring System von Komatsu, ausgestattet. Betriebsstunden, Kraftstoffverbrauch, Maschinenstandort, Wartungs- und Warnhinweise etc. können mittels einer passwortgeschützten Internetanwendung abgerufen und analysiert werden. Das System erhöht die Maschinenverfügbarkeit, schützt die Maschine vor Diebstahl, erlaubt Diagnosestellung aus der Ferne und stellt zusätzlich eine Fülle von weiteren Maschineninformationen zur Verfügung, um die Effizienz und Produktivität Ihres Unternehmens zu steigern.

Die kompakte Baumaschine bietet eine maximale Grabtiefe von 4.615 mm und eine maximale Reichweite von 7.150 mm. Ein Schwenkausleger erleichtert die Arbeit auf engem Raum. Der Fahrer kann sich auf die Arbeit vor ihm konzentrieren und muss nicht auf das Heck achten. Gleichzeitig besitzt der PC88MR-10 eine große Hubkraft und hohe Stabilität. Das Gegengewicht wurde überarbeitet und in das Heck der Maschine integriert. So ist das Heck vor Schäden besser geschützt. Der serienmäßige zusätzliche Hydraulikkreislauf mit einer Durchflussmenge von 125 l/min kann von einfach- auf zweifachwirkend umgeschaltet werden. Dies sorgt für hohe Produktivität beim Einsatz von verschiedensten Anbaugeräten. Zur Standardausrüstung gehören zusätzliche Leitungen für Anbaugeräte, ein 2.330 mm breiter Schild, zwei Fahrstufen und die automatische Leerlaufabschaltung. Mit Hilfe von sechs verschiedenen Betriebsarten kann die Hydraulikleistung an den jeweiligen Einsatz angepasst werden, wodurch Kraftstoff eingespart werden kann. Die verbesserte Anbaugerätesteuerung ermöglicht es, bis zu zehn Anbaugeräte im System zu speichern und Zweiwege-Anbaugeräte in der Economy- Betriebsart zu betreiben. Die Eco-Anzeige unterstützt den Fahrer beim kraftstoffsparenden Betrieb der Maschine. Des Weiteren ist der PC88MR-10 mit Gummiketten, Stahlbodenplatten und Road Liner Bodenplatten erhältlich.

Die speziell für Hydraulikbagger entworfene ROPS-Fahrerkabine bietet hohe Festigkeit und Schutz durch röhrenförmige Verstärkungen in der Kabinenstruktur. Die Kabine, die dem Fahrer exzellente Sicht nach allen Seiten ermöglicht, ist auf Viskosedämpfern gelagert, was für eine vibrationsarme Arbeitsumgebung sorgt. Ein Fahrersitz mit hoher Rückenlehne und neuen anpassbaren Armlehnen bietet noch höheren Komfort. Zusätzlich zur serienmäßigen Radiovorbereitung bietet der Audioanschluss die Möglichkeit, Musik von externen Geräten über die Kabinenlautsprecher wiederzugeben. Des Weiteren ist auch ein 24-V-Stromanschluss vorhanden und ein zusätzlicher Motor-Aus-Schalter befindet sich unterhalb des Sitzes. Die Joysticks mit Proportionalsteuerung liegen gut in der Hand und haben einen kurzen Reaktionsweg. Die Taster an den Joysticks bieten eine höhere Vielseitigkeit und Kontrolle. Sie sorgen bei der Arbeit mit Anbaugeräten für höhere Präzision bei gleichzeitig geringerer Ermüdung der Finger. Auf engen Baustellen ermöglicht die Schiebetür bequemen Zugang zu der großzügigen Fahrerkabine. Auch das Monitorsystem mit hochauflösendem 7-Zoll-LCD wurde verbessert. Über dieses System kann der Fahrer aus sechs Betriebsarten wählen, um die Maschinenleistung optimal an die jeweiligen Einsatzanforderungen anzupassen. Das Monitorsystem stellt eine Eco-Anzeige, Maschinendaten, den Verlauf des Kraftstoffverbrauchs und Einsatzdaten zur Verfügung. Die serienmäßige Rückfahrkamera ermöglicht es dem Fahrer, jederzeit den Bereich direkt hinter der Maschine einzusehen.

Um die Wartung und die tägliche Überprüfung wichtiger Baugruppen zu vereinfachen, besitzt der Kompaktbagger eine weit öffnende Motorhaube sowie eine neue größere Wartungsklappe an der linken Seite. Motor- und Ölkühler mit V-förmigen Kühlrippen sind nebeneinander angeordnet, um die Wartung zu beschleunigen und auch die Kühlkapazität zu verbessern. Der Laufwerksrahmen in X-Form verleiht der Maschine eine hohe Festigkeit und verhindert das Ansammeln von Schlamm und Schutt, sodass der Fahrer bei der Reinigung der Maschine Zeit spart. Der Hydraulikbagger ist mit dem exklusiven EMMS-Monitorsystem (Equipment Management and Monitoring System) von Komatsu ausgestattet, das drei Hauptaufgaben ausführt. Diese werden auf dem großen LCD-Farbmonitor dargestellt. Das EMMS überwacht ständig alle wichtigen Systeme der Maschine und alarmiert und unterstützt den Fahrer im Falle einer Abweichung. So kann verhindert werden, dass aus einem kleinen Problem ein großes wird. Des Weiteren sind die DT-Steckverbinder vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. An den Hydraulikschläuchen werden Lecks mit O-Ringdichtungen verhindert statt mit den konventionellen Kegelringdichtungen. Die Intervalle für den Austausch von Hydraulik- und Motoröl sowie Filtern sind nun länger, sodass die Maschine geringere Stillstandzeiten hat. Außerdem wurden ein Batterietrennschalter und ein Motor-Aus-Schalter (unterhalb des Fahrersitzes) hinzugefügt.