JLG Teleskopbühnen

Weniger Kraftstoffverbrauch durch Hybridtechnologie

JLG Deutschland GmbH

Anschrift:
Max-Planck-Straße 21
27721 Ritterhude

Eine umweltfreundliche Produktlinie mit Hybrid- und elektrischen Scheren- und Teleskoparbeitsbühnen, die den Bedarf nach saubereren und kraftstoffeffizienteren Alternativen zu herkömmlichen Maschinen mit Verbrennungsmotor decken, kommt von JLG. Die Allrad-Teleskoparbeitsbühne H340AJ kombiniert mit Dieselmaschinen vergleichbare Leistung mit der Effizienz eines Hybridantriebs und verringert sowohl den Kraftstoffverbrauch als auch die Unterhaltungskosten, da sie Aufgaben im Innen- und Außenbereich übernimmt.

Die Teleskopbühnen 460SJ und 400SC und die Gelenkteleskopbühne 520AJ sind mit einer DuraTough-Motorhaube ausgestattet. DuraTough ist ein dickes aber biegsames Polymer, das hitze-, stoß- und korrosionsbeständig ist und sowohl Schall- als auch Vibrationsdämmung bietet. Dadurch erleiden DuraTough-Motorhauben weniger Schäden und Brüche, wodurch weniger Wartung und Reparaturen notwendig sind und die Maschine so länger einsatzbereit ist.

Die Teleskoplader 3614RS und 4017RS zeichnen sich durch erhöhten Komfort, größere Wartungsfreundlichkeit und verringerte Betriebskosten aus. Dies ist das Ergebnis eines Kabinendesigns, durch das sich Bediener schnell an die Maschine gewöhnen können, eines bewährten Antriebsstrangs für erhöhte Zuverlässigkeit und eines vereinfachten Auslegerdesigns, das weniger Wartung erfordert und einfachen Zugang zu den Komponenten bietet. Der 3614RS hat eine maximale Tragfähigkeit von 3600 kg, eine maximale Reichweite von 10 m und eine maximale Hubhöhe von 14 m. Der 4017RS hat eine maximale Tragfähigkeit von 4000 kg, eine maximale Reichweite von 13 m und eine maximale Hubhöhe von 17,10 m.