Rockster Prallbrecher R1100DE

Hybrid-Lösung für den Abbruch

Kormann Rockster Recycler GmbH

Anschrift:
Wirtschaftszeile West 2
4482 Ennsdorf
Österreich

Die ständig sinkenden Grenzwerte der EU für Rußpartikel, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe für Offroad, fordern Hersteller von mobilen Anlagen immer mehr, verbrauchs-, lärm- und ressourcenschonende Technologien zu entwickeln. Rockster hat sich der Herausforderung gestellt und für eine der größten, französischen Straßenbaufirmen eine völlig neue Maschine entwickelt.

In Zusammenarbeit mit europäischen Experten von Hybrid-Lösungen wurde ein weltweit einmaliges Antriebskonzept entwickelt. Herzstück sind die sogenannten Power Caps, Energiepuffer mit Top-Kapazitäten, welche elektrische Energie speichern, um so jegliche Lastspitzen abzudecken. Der Dieselmotor arbeitet dabei nahezu konstant bei Optimal-Drehzahl um den Generator für den E-Motor anzutreiben und spart somit Treibstoff. Die Permanent-Magnet-Technologie verspricht zudem geringeren Energieverbrauch, bessere Motor- und Generatorleistung, sowie höhere Leistungsdichte. Durch diese Technologie, kann man sich bei einer jährlichen Nutzung einer Maschine ca. 16.000 Liter Diesel einsparen. Das Energiespeicher-Konzept würde außerdem einen kleineren Motor erlauben, weil aber ein zusätzliches Ziel war, die Produktivität trotz Treibstoffersparnis zu steigern, wurde ein gängiger 242kW CAT Motor eingesetzt. Diese Synergie ergibt eine erhebliche Leistungssteigerung und somit deutlich mehr Output.

Robuste Technik notwendig

Wegen häufiger Leistungsspitzen und widrigen Umweltbedingungen im Outdoor-Einsatz stellte Rockster hohe Ansprüche an das verwendete Material. Alle e-Komponenten sind wassergekühlt und speziell für die Verwendung in mobilen Arbeitsmaschinen konzipiert. Dementsprechend geschützt sind sie gegen Staub, Schmutz und Wasser, sowie resistent gegen Vibrationen und starke Temperaturschwankungen.

Sonstige Weiterentwicklungen

Die vier Verstellpumpen für die Anlagenhydraulik liefern nur den Ölstrom, welcher auch tatsächlich benötigt wird, was Verluste reduziert, Kraftstoff einspart und eine gleichbleibend hohe Fördergeschwindigkeit bei niedriger oder wechselnder Dieselmotordrehzahl garantiert. Über die neu designte Steuerung sind jegliche Werte einfach und intuitiv ablesbar, sorgfältig ausgearbeitete Fehlermeldungen helfen bei der raschen Eruierung und Lösung eventueller Störungen und die einfache Bedienung steigert die Effizienz in der Einschulung und Anwendung. Eine hydraulische Überlastsicherung der Prallschwingen schützt die Anlage außerdem besser vor ungeeignetem Material und hilft Überkorn zu vermeiden.

Das einzigartige Rückführsystem, bestehend aus dem zweiteiligen Rückführ- bzw. Haldenband, hat Rockster auch erstmals bei einer der großen Anlagen eingebaut. Eine Demontage für den Transport ist damit nicht mehr notwendig. Außerdem besteht die Möglichkeit eines geschlossenen Kreislaufs mit 100% definierbarem Endkorn, sowie auch die Nutzung als Haldenband mit einer Abwurfhöhe von ca. 4 Metern.