Kormann Rockster: Prallbrecher R1000S

Komfortable Brechtechnik

Kormann Rockster Recycler GmbH

Anschrift:
Wirtschaftszeile West 2
4482 Ennsdorf
Österreich

Die Kormann Rockster Recycler GmbH hat mit dem R1000S das Nachfolgemodell des raupenmobilen Prallbrechers R900 vorgestellt. Die Maschine ist laut Hersteller bedienungs- und wartungsfreundlicher sowie sicherer geworden. Als wichtige Neuerungen nennt der Hersteller ein neuentwickeltes Multifunktionsfarbdisplay, eine Auto-Start-Stopp-Funktion, eine stufenlose vollhydraulische Brechspaltverstellung mit integriertem Messsystem, eine automatische stufenlose und lastabhängige Regelung der Fördergeschwindigkeit sowie eine neue Schlagleistenfixierung.

Die Wartung der Anlage wurde durch einen hydraulisch höhenverstellbaren Magnetabscheider, eine hydraulisch senkbare Siebbox sowie eine schwenkbare Bühne erleichtert. Freien Zugang zu den Wartungsöffnungen ermöglichen nach oben schwenkbare und daher platzsparende Türen.

Vielseitige Einstellungsmöglichkeiten und eine Zweideck-Vorabsiebung mit Siebmasche sollen für eine hohe Endkornqualität sorgen. Soll mit dem Prallbrecher 100 % definiertes Endkorn erzeugt werden, empfiehlt Rockster ein optionales Siebsystem, das aus dem kompakten Kreisschwingsieb RS100 in Kombination mit dem (patentrechtlich geschützten) doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB92 besteht. Durch ihre hydraulisch senkbare Siebbox ist auch diese Ausstattungsoption einfach zu warten.

Um Ablagerungen im Schacht zu verhindern, schwingt die Abwurfschurre der Vorabsiebung mit. Eine vibrierende Abzugsrinne transportiert das Material auf das Hauptband und reduziert den Gurtverschleiß.

Die Einlaufbreite von knapp 1 m und der überdimensionale Rotordurchmesser von über 1 m sorgen für hohe Durchsatzleistungen in den unterschiedlichsten Anwendungen. Der Schlagleistentausch erfolgt mittels einer aufgebauten Wechselvorrichtung, eine externe Hebevorrichtung ist nicht erforderlich. Die Schlagleisten sind in verschiedenen Qualitätsstufen erhältlich.

Transportabmessungen von 10,1 m Länge, 2,55 m Breite und 3,2 m Höhe sowie ein Gewicht von 30,4 t erlauben den Transport des Rockster R1000S ohne spezielle Genehmigungen. Nur 10 min dauert es laut Rockster, den Prallbrecher abzuladen und in Einsatz zu bringen.

Beim Transport des Rockster R1000S mit dem Siebsystems müssen Retourband und Siebkasten nicht demontiert werden. Zwar erhöhen sich die Transportabmessungen auf 14,0 m Länge, 2,98 m Breite und 3,2 m Höhe, eine spezielle Transportgenehmigung ist aber ebenfalls nicht erforderlich.