Peri: Schalungssystem Duo

Universell einsetzbare Leichtschalung aus faserverstärktem Kunststoff

PERI GmbH

Anschrift:
Rudolf-Diesel-Straße 19
89264 Weißenhorn
Deutschland

Kontakt:

+49 (0)7309 950-0

49 (0)7309 951-0

» zur Internetseite

» per E-Mail kontaktieren

Peri, Hersteller von Schalungen und Gerüsten in Weißenhorn bei Ulm, hat mit neuen Werkstoffen und einer neuen Bauteil-Systematik die Leichtschalung „Duo“ entwickelt, die durch ihr einfaches Handling und ihre vergleichsweise hohe Tragfähigkeit erweiterte Einsatzmöglichkeiten bieten soll. Als Material setzt der Hersteller anstelle von Stahl, Alu oder Holz technische Kunststoffe ein, die bei der Formgebung wesentlich größere Freiheiten erlaubten und bei richtiger Materialauswahl in ihren physikalischen Eigenschaften genau auf ihren Einsatzbereich abgestimmt werden könnten.

Daher verwendet Peri für den größten Teil der Komponenten seines Schalungssystems „Duo“ einen faserverstärkten Kunststoff, der resistent gegen feuchtebedingtes Quellen und Schwinden, korrosionsstabil und problemlos im Kontakt mit Beton sein soll. Die gewünschten mechanischen Eigenschaften werden laut Hersteller durch einen variablen Faseranteil in den Systembauteilen eingestellt. Bei einer vergleichbaren Belastbarkeit ergeben sich demnach durch den Kunststoff signifikante Gewichtseinsparungen gegenüber Stahl- oder Aluminiumkonstruktionen.

Kein Bauteil des Verschalungssystems „Duo“ ist schwerer als 25 kg, was ein einfaches Handling erlaubt. Selbst zwei zur Standardwandhöhe von 270 cm zusammengesteckte Paneele ließen sich daher von zwei Personen mit einfachen Werkzeugen schnell montieren oder austauschen, so Peri. Zudem könnten kleinere Schäden an der Oberfläche der aus dem gleichen Material gefertigten Schalhaut leicht ausgebessert werden.

Ziel der Entwickler war es, dass sich die Bauteile vielseitig einsetzen und bedarfsgerecht kombinieren lassen sollten. Dies spiegelt sich unter anderem darin, dass die Pfosten für Außen- und Innenecken die gleichen sind, dass es nur einen Verbinder für alle Komponenten gibt oder dass der Richtstützenanschluss zugleich auch der Anschluss für Geländerpfosten ist und zum Befestigen der Abspannung für Deckenschalungen dient. Entsprechend können laut Peri mit dem Verschalungssystem „Duo“ gleichermaßen Wände, Decken und Säulen mit gleichen Komponenten geschalt werden.

Mehr als zwei Drittel aller Systembauteile sind für horizontale und vertikale Anwendungen einsetzbar. Viele Gleichteile bieten eine durchgängige Bedien- und Aufbaulogik und sind auch logistisch einfacher zu handhaben als getrennte Schalungssysteme für Wand und Decke.

Wie Peri mitteilt, hätten Musterrechnungen gezeigt, dass bei einer kleineren Standard-Ausstattung zum Schalen von Wänden nur etwa um 20 % höhere Investitionen nötig seien, um auch Deckenschalungen mit dem System realisieren zu können – einschließlich Ankertechnik, Richt- und Deckenstützen, Konsolen und Seitenschutz.