Rotationslaser GRL 500 H/HV + LR 50

Intergrierter Diebstahlschutz

Robert Bosch GmbH

Anschrift:
Postfach 10 01 56
70745 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

Für alle Nivellieraufgaben im Außenbereich bietet Bosch jetzt einen Rotationslaser mit 500 Meter Arbeitsbereich (Durchmesser) in zwei Versionen an: den GRL 500 H + LR 50 Professional für horizontales (H) sowie den GRL 500 HV + LR 50 Professional für horizontales und vertikales (HV) Nivellieren. Der mitgelieferte Empfänger LR 50 Professional dient gleichzeitig als Fernbedienung für den Laser. So muss der Nutzer keine zusätzliche Fernbedienung mit auf die Baustelle nehmen.

Zudem ist der neue Bosch Rotationslaser damit der erste auf dem Markt mit wirksamem Diebstahlschutz: Denn zum einen ist er nur zusammen mit dem LR 50 Professional nutzbar, da auf dem Korpus keinerlei Bedienelemente sind. Zum anderen aktiviert sich ein Alarm, sobald der Rotationslaser eingeschaltet wird. Bewegt man den Laser, ohne dass der LR 50 Professional in der am Gerät vorgesehenen Halterung steckt, wird durch einen integrierten Bewegungssensor automatisch ein akustisches Signal ausgelöst – am Rotationslaser und am Empfänger. Zusätzlich werden alle Funktionen des Lasers gesperrt. Darüber hinaus lassen sich GRL 500 H/HV Professional und LR 50 Professional simultan laden: Dazu wird der Empfänger in die dafür vorgesehene Halterung am Rotationslaser geschoben und das an eine Stromquelle angeschlossene Netzteil am Boden des Rotationslasers eingesteckt – schon werden die integrierten Lithium-Ionen-Akkus geladen. Nach zwanzig Minuten stehen bereits wieder vier Stunden Betriebszeit zur Verfügung. Nach einer Stunde sind die Akkus zu 60 Prozent, nach drei Stunden komplett geladen. Das entspricht einer Betriebsdauer von rund 25 Stunden.

Funktionale Ausstattung für einfaches, schnelles und präzises Nivellieren 

Der GRL 500 H/HV + LR 50 Professional verfügt über eine funktionale Ausstattung, die einfaches, schnelles und präzises Nivellieren ermöglicht. So kann das Gerät beispielsweise nach einem Sturz oder wenn es sich außerhalb der zulässigen Lagertemperatur befand selbst vom Anwender kalibriert werden. Der LR 50 Professional zeigt selbstständig an, ob die Kalibrierung geprüft werden muss – Grundlage dafür sind Sensoren, die das Gerät auch im ausgeschalteten Zustand überwachen. Der GRL 500 H/HV + LR 50 Professional nivelliert sich selbst in Horizontal- oder Vertikallage ein. Dabei gleicht er Schieflagen bis ± 10 Prozent (5,7 Grad) aus. Die Nivelliergenauigkeit liegt horizontal bei ± 0,05 Millimetern pro Meter und vertikal bei ± 0,1 Millimeter pro Meter. Das Anti-Drift-System (ADS) hilft, Fehler beim Nivellieren zu vermeiden. Es wird aktiviert, sobald die Genauigkeit des Geräts durch einen Stoß oder Vibrationen, zum Beispiel durch starken Wind, beeinträchtigt sein könnte. Darüber hinaus ist das Gerät staub- und spritzwassergeschützt nach IP 56 und geht automatisch in den Ruhemodus, wenn es länger als 30 Minuten nicht genutzt wird. Dabei bleiben alle Einstellungen gespeichert. 

Der LR 50 Professional ist mit einem großen Empfangsfeld und einem beleuchteten Display ausgestattet, das von vorne und von hinten ablesbar ist. Per „Centre Line“-Funktion wird die Mitte des Empfängers automatisch vom Rotationslaser gefunden und der Laser darauf ausgerichtet. Die bestehende Neigung wird in Prozent angezeigt. Eine weitere Funktion ist die Anzeige der relativen Höhe in Millimetern. Sie kommt beispielsweise zum Einsatz, wenn man die Ebenheit eines Bodens überprüfen will. Darüber hinaus besitzt das Gerät eine Neigungsfunktion. Das bedeutet, eine bekannte Neigung kann per LR 50 Professional direkt in 0,1-Prozent-Schritten eingegeben werden, anstatt die Neigung manuell ausmessen und einstellen zu müssen. Die HV-Version verfügt bei Vertikalbetrieb zusätzlich über die „Line Control“-Funktion. Mit ihrer Hilfe lassen sich, beispielsweise beim Hallenbau, Stützpfosten in einer exakten Reihe positionieren.