FLEX: VCE-Sicherheitssauger

Entstaubtes Angebot an Saugern für Baustelle und Werkstatt

FLEX-Elektrowerkzeuge GmbH

Anschrift:
Bahnhofstraße 15
71711 Steinheim/Murr

Die FLEX Elektrowerkzeuge GmbH mit Hauptsitz in Steinheim/Murr hat ihr bisheriges Sortiment an VCE-Sicherheitssaugern durch die Modellklassen 33 und 44 ersetzt. Die neuen Sicherheitssauger für Baustelle, Werkstatt und Kompaktanwendungen bieten laut FLEX einen im Vergleich zu den Vorgängermodellen erhöhten Volumenstrom bis 4.500 l/min bei reduzierten Geräuschemissionen. Die neuen Sicherheitssauger sind seit Januar 2017 im Fachhandel erhältlich.

In der Reihe VCE 33 besteht die Wahl zwischen drei Modellvarianten mit je 30 l Behältervolumen. Je nach Bedarf sind Modelle für die Staubklassen L oder M ausgeführt und verfügen über eine manuelle oder automatische Filterabreinigung. Die Reihe VCE 44 mit einem Behältervolumen von 42 l wird in je zwei Modellvarianten für die Staubklasse L und M angeboten, das Modell VCE 44 H AC für die Staubklasse H + Asbest sowie das Modell VCE 44 M AC Air für Druckluft-Geräte.

Der höhere Airflow der neuen Sicherheitssauger leistet nach Angaben von FLEX einen effizienten Beitrag zur Staubbeseitigung. Die reduzierten Geräuschemissionen während des Betriebs und bei der automatischen Filterabreinigung liegen mit maximal 68 dB (A) im Bereich normaler Gesprächslautstärke. Der niedrig angesetzte Schwerpunkt der Sauger sorgt für ein geringes Kipprisiko. Die integrierte Schlauch- und Kabelaufbewahrung sowie die Kompatibilität mit dem sogenannten L-Boxx System ermöglichen einen sicheren Transport.

Das Filtersystem mit PES-Faltenfiltern mit Teflon-Beschichtung ist auf eine lange Lebensdauer angelegt. Zudem ist die Größe der Vlies-Filtersäcke für die Modellreihen 33 und 34 identisch, so dass Betriebe mit mehreren Geräten aus diesen Reihen keine unterschiedlichen Vlies-Einsätze benötigen. Die neuen VCE-Sicherheitssauger sind in 110- und 120 V-Varianten erhältlich.