CR 6 und Vibrationsstampfer von Weber MT

Hohe Betriebssicherheit und komfortable Bedienung

Weber Maschinentechnik GmbH

Anschrift:
Im Boden 5-8, 10
57334 Bad Laasphe

Neben dem Einsatz im klassischen Straßen- und Tiefbau oder zum Einrütteln von Pflastersteinen bietet sich der reversierbare Bodenverdichter CR 6 von Weber MT auch für Verdichtungsarbeiten im Graben an. Optisch ähnelt der CR 6 seinem ‚großen Bruder’ dem CR 7. Bei beiden Maschinen wurden die Funktionen und Leistungsdaten neu überdacht und die Konstruktion grundsätzlich überarbeitet. Ein zuverlässiger Hatz-Dieselmotor sorgt für reichlich Leistung. Der Motor ist rundum geschützt und verkleidet. So bleiben Dreck und Staub außen vor, und er ist vor Beschädigungen sicher. Der Gaszug und die Leitungen der hydraulischen Umschaltung sind in der Führungsstange verlegt, das sorgt für zusätzliche Betriebssicherheit. Über die vordere Wartungsklappe hat der Nutzer freien Zugang zu den Wartungselementen. Die Fliehkraftkupplung, die den Keilriemen automatisch spannt, verringert den Wartungsaufwand erheblich. Niedrige Hand-Arm-Vibrationen stehen ebenso für den hohen Bedienungskomfort wie der serienmäßige Elektrostart und die klappbare Führungsstange, die sich ganz einfach an die Körpergröße des Bedieners einstellen lässt. Mit 55 kN Zentrifugalkraft und einem Betriebsgewicht von 412 kg zählt der Bodenverdichter zu den stärksten Maschinen seiner Klasse.

Neben dem Einsatz im klassischen Straßen- und Tiefbau oder zum Einrütteln von Pflastersteinen bietet sich der reversierbare Bodenverdichter CR 6 von Weber MT auch für Verdichtungsarbeiten im Graben an. Optisch ähnelt der CR 6 seinem ‚großen Bruder’ dem CR 7. Bei beiden Maschinen wurden die Funktionen und Leistungsdaten neu überdacht und die Konstruktion grundsätzlich überarbeitet. Ein zuverlässiger Hatz-Dieselmotor sorgt für reichlich Leistung. Der Motor ist rundum geschützt und verkleidet. So bleiben Dreck und Staub außen vor, und er ist vor Beschädigungen sicher. Der Gaszug und die Leitungen der hydraulischen Umschaltung sind in der Führungsstange verlegt, das sorgt für zusätzliche Betriebssicherheit. Über die vordere Wartungsklappe hat der Nutzer freien Zugang zu den Wartungselementen. Die Fliehkraftkupplung, die den Keilriemen automatisch spannt, verringert den Wartungsaufwand erheblich. Niedrige Hand-Arm-Vibrationen stehen ebenso für den hohen Bedienungskomfort wie der serienmäßige Elektrostart und die klappbare Führungsstange, die sich ganz einfach an die Körpergröße des Bedieners einstellen lässt. Mit 55 kN Zentrifugalkraft und einem Betriebsgewicht von 412 kg zählt der Bodenverdichter zu den stärksten Maschinen seiner Klasse.

Die Maschine hat eine niedrige Bauhöhe und die Arbeitsbreite ist mit 46, 59 und 74 cm variabel, durch die Verwendung von Verbreiterungen. In der Modelvariante CR 6 CCD ist der Bodenverdichter mit der Verdichtungskontrolle Compatrol erhältlich. Sie gibt dem Nutzer Aufschluss über den Grad der Verdichtung des Bodens. Schwachstellen im Boden können erkannt und behoben werden. Dadurch ist eine gleichmäßige Verdichtung möglich. Durch die Vermeidung unnötiger Überfahrten können bis zu 25 % Zeit und Kosten gespart werden.

Schadstoffarm im Graben

Beim Einsatz von Vibrationsstampfern in tiefen und engen Gräben können die Motorabgase nur schwer entweichen. Dem Bediener droht eventuell Vergiftungsgefahr. Einen Ausweg bietet die Verwendung von Stampfern oder Rüttelplatten mit modernen Benzinmotoren. Dabei gewährt die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft seinen Mitgliedsunternehmen eine finanzielle Förderung beim Kauf derartiger Geräte mit verbesserten Emissionswerten.

In Zusammenarbeit mit den Motorenherstellern und unter Begleitung der BG Bau hat Weber MT seine Verdichtungsmaschinen weiterentwickelt und anschließend prüfen lassen. Die guten Emissionswerte sorgen dafür, dass der Stampfer SRV 590 und eine Vielzahl von Rüttelplatten bei der Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich der Gefährdung durch Abgase als unbedenklich eingestuft werden können.

Großer Wert wurde auch auf den Bedienkomfort gelegt. Dies zeigt sich z.B. im geringen Gewicht und dem guten Laufverhalten. Für die Langlebigkeit und hohe Betriebssicherheit der Maschine sorgt u.a. das mehrstufige, leistungsfähige Luftfiltersystem mit Zyklonvorabscheider. Dadurch ist der Motor zuverlässig vor Schmutzeinwirkung geschützt. Eine keramikähnliche Beschichtung des Führungszylinders gewährleistet eine hohe Verschleißfestigkeit.