Zurrsystem SpanSet Ergomaster

Hohe Vorspannkräfte mit wenig Kraftaufwand

SpanSet GmbH & Co. KG

Anschrift:
Jülicher Straße 49-51
52531 Übach-Palenberg
Deutschland

Für das Niederzurren entwickelte SpanSet im Dialog mit den Kunden das Zurrsystem ErgoMaster. Die Zugratsche erreicht dank neuer Geometrie und überarbeiteter Mechanik eine Vorspannkraft von 720 daN im Normtest mit 50 daN Handkraft und verfügt über eine Zurrkraft LC (Lashing Capacity) von 2.000 daN.

Die ErgoMaster wird serienmäßig mit einem Tension Force Indicator (TFI: Vorspannanzeige) ausgeliefert, mit dem höhere Vorspannkräfte nachgewiesen und für die Berechnung der Ladungssicherung genutzt werden können. Für den Anwender ergibt sich daraus ein doppelter wirtschaftlicher Vorteil, da er die notwendige Vorspannkraft mit weniger Ratschen erreicht und gleichzeitig weniger Arbeitszeit aufwenden muss.

Um hohe Vorspannkräfte bei weiterhin guten Handhabungseigenschaften zu erreichen, hat SpanSet die Hebel der 4t- und 5t-Spannfix Druckratschen und der Ergo Zugratsche um wenige Zentimeter verlängert. Seit September 2014 sind die Spannfix Zurrsysteme mit einer STF 1 von 440 daN in der 4-t-Ausführung sowie mit 400 daN STF in der 5-t-Version verfügbar.

Mit der App „Zurrkraftrechner“ für alle gängigen Smartphones und Tablet- PC stellt SpanSet ein Hilfsmittel zur Verfügung, das die Ladungssicherung in der täglichen Praxis einfacher und sicherer macht. Basierend auf dem bewährten SpanSet Zurrkraft-Controller ermittelt die App die zur Ladungssicherung notwendige Anzahl der Zurrgurte unter Berücksichtigung des Ladungsgewichtes, des Gleitreibbeiwertes und des Zurrwinkels. Der spezielle Vorteil der App ist die Auswahlmöglichkeit bei der Berechnungsgrundlage zwischen den Richtlinien VDI 2700 Blatt 2, DIN EN 12195-1:2004 oder DIN EN 12195-1:2011. In der App können für die SpanSet Systeme bereits vorgegebene STF-Werte angeklickt werden. Alternativ kann man aber auch für fremde Systeme jede andere beliebige STF zur Berechnung eingeben.