Iveco Daily

Zwischen Tradition und Innovation

Nach seinem internationalen Launch zeigte Iveco auf der IAA in Hannover den Neuen Daily 2014 als Hauptdarsteller auf dem Messestand. Das Fahrzeug präsentiert sich mit dem Komfort und der Bequemlichkeit eines rundum erneuerten leichten Kastenwagens, behält aber seine Werte wie Zuverlässigkeit, Effizienz und Vielseitigkeit bei. 80% der Komponenten wurden umgestaltet, aber der Daily punktet nach wie vor mit seinem klassischen Leiterrahmenfahrgestell.

Bei Entwicklung und Design hat sich das Unternehmen auf beide Versionen, Fahrgestell und Kastenwagen, konzentriert. So sind zwei neue Fahrzeuge in einem entstanden: Ein umgestalteter Daily in Fahrgestell-Version und ein gänzlicher neuer Daily Kastenwagen, mit einem leichten Fokus auf letzterem, der seine Performance in puncto Wendigkeit und Ladekapazität (durch optimierte Fahrzeuglängen/Überhangsverhältnisse) und Benutzerfreundlichkeit (durch eine besser zugängliche Ladefläche)  verbessert hat. Das Ladevolumen des Kastenwagens wurde durch die Umgestaltung des Verhältnisses zwischen Radstand, Gesamtlänge und Ladelänge deutlich optimiert: Auf den internationalen Märkten debütieren nun die neuen Vorreiter der Kategorie mit den besten Volumetrien, die Modelle mit 18 und 20 m³, und die Version mit 10,8 m³, Spitzenreiter der Kategorie Ladeeffizienz - einem Index, der das Verhältnis zwischen der Länge des Laderaums und der Gesamtlänge des Fahrzeugs angibt.

Dank der neuen Architektur mit verlängerten Radständen und kürzerem hinterem Überhang ermöglicht der Neue Daily optimale Fahreigenschaften, ohne die bewährte Wendigkeit auf engstem Raum zu beeinträchtigen. Die neue vordere Quad-Leaf-Aufhängung, mit der alle Modelle bis 3,5 Tonnen standardmäßig ausgestattet sind, ist eine perfekte Verschmelzung aus den beiden Vorgängerversionen für Einzelrad- und Zwillingsrad und garantiert die höhere Nutzlast der ersteren und die Bodenfreiheit und die zulässige Achslast der Zweiteren. Bei den einzelradbereiften Modellen wurde außerdem auch die Hinterradaufhängung umgestaltet, wodurch zwei wichtige Ergebnisse

erzielt werden konnten: Die Absenkung der Ladeflächenhöhe um ca. 55 Millimeter, um die Ein- und Ausladevorgänge am Fahrzeug zu erleichtern, und die Reduktion des Übersteuerns bei Richtungsänderungen. Die Kombination der neuen Vorder- und Hinterradaufhängungen und der neuen, verlängerten Radstände des Kastenwagens ergibt ein dynamisches Verhalten, das sich im Hinblick auf Sicherheit und Stabilität an der Spitze der Kategorie ansiedelt.

Eine große Neuerung ist das neue 8-Gang-Automatikgetriebe HI-MATIC. Dieses schaltet schneller und präziser als jeder noch so erfahrene Lenker und braucht weniger als 200 Millisekunden für den Gangwechsel, wenn eine höhere Beschleunigung erforderlich ist. Mit einem Drehmoment von bis zu 470 Nm und dank der elektronischen Steuerung des Gangwechsels ist HI-MATIC – das erste 8-Gang-Automatikgetriebe, das im Bereich der Nutzfahrzeuge Einzug gehalten hat - ein guter Partner für

den Neuen Daily und für seine leistungsfähigen Motoren mit bis zu 205 PS. Dank seiner 8 Gänge ist dafür gesorgt, dass bei unterschiedlichen Motordrehzahlen jeweils der optimale Gang eingelegt wird und der Motor stets im optimalen Betriebsbereich läuft. Das neue Automatikgetriebe erlaubt dieselbe Anhängelast wie die mechanische Version (bis zu 3.500 kg) und garantiert - nicht zuletzt dank der beim Neuen Daily serienmäßig angebotenen Hill Holder Funktion (einem System, das ein Zurückrollen beim Anfahren an Steigungen verhindert) - ein optimales Verhalten beim Berganfahren.

Die dritte Generation des Daily ist außerdem sehr stark auf Businessanforderungen ausgerichtet und gestattet eine deutliche Senkung des Verbrauchs im Vergleich zum Vorgängermodell mit einer deutlichen Optimierung der Fahrzeug-Gesamtbetriebskosten, sowie die besten Leistungen der Kategorie mit einer breiten Auswahl an Motoren, Getrieben und Hinterachsübersetzungen.